Carbon: Twitter-Client kommt. Jetzt wirklich! Update: Download inside

Twitter-Clients für Android gibt es wie Sand am Meer, gute zu finden ist schwer, ich selber setzte derzeit auf Falcon Pro. Erinnert ihr euch noch an Carbon? Also nicht die Android Backup-App, sondern an den Client für Twitter? Die Screenshots sahen damals phantastisch aus, nur die Entwickler machten sich durch andauernde Verschiebungen und Vertröstungen selbst zum Löffel.

Carbon

[werbung]

Vor wenigen Tagen  gab es aber dann doch wieder ein Lebenszeichen in Form eines Videos und einer Review. Anscheinend hatte man eine solide App hingelegt. Und nun? Soll es später soweit sein, die App wurde in den Google Play Store übermittelt, müsste also in einigen Stunden erscheinen. Das Interessante? Twitter hat ein 100.000 Token-Limit pro App. Heißt: hat eine App so viele Benutzer, muss der Entwickler bei Twitter vorstellig werden, und um freie Slots betteln. Also: Augen aufhalten! (Danke Leif!)

Update: da ist es:

Carbon for Twitter
Carbon for Twitter
Entwickler: dots & lines
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. Falcon rules!!

  2. Da bin ich mal gespannt und werde Carbon mal testen. Vielleicht komm ich von Falcon weg (obwohl dieser ein sehr guter Client ist) oder eben nicht. 🙂

  3. Mist, hatte es gerade Caschy per Twitter geschickt, als ich sah, das ich zu langsam war. :'( 😀

  4. Erst ab ICS nutzbar, so macht man sich keine Freunde. Da bleibe ich wohl bei Falcon Pro…

  5. Und nicht auf Tablets. 🙁 Auf meinem N7 kommt die Meldung: „Carbon ist not compatible with Tablets!“. Find ich schade.

  6. Warum nicht kompatibel mit dem Galaxy Nexus??

  7. @Warpigthekiller, @Mority: Ich hab’s sowohl auf meinem Nexus 7 als auch auf meinem Galaxy Nexus installiert.

  8. Ah, läuft auf dem Nexus 7 ja doch nicht. Mist. :/

  9. Sieht ganz gut aus, auch wenn ich diese schwarzen Designs nicht so sehr mag.

    Läuft auch schnell, denke das könnte eventuell eine Alternative zur normalen Twitter-APP werden.

  10. Läuft wirklich gut. Flüssig, schönes Theme. Nur Funktionen gibt noch nicht wirklich viele. Könnte eine ernsthafte Alternative zu Falcon Pro werden.

  11. Habe die App auf einem Galaxy Note installiert. Bin absolut begeistert. Wirklich schade, dass es noch nicht tablettauglich ist. Ich hoffe, die Entwickler bessern da noch nach.

  12. Ok, und was ist jetzt so besonders am diesem Twitter-Client? Multi-Account und nen paar nette Animationen? Naja…

  13. Optisch natürlich gut gelungen. Ansonsten äußerst spartanisch. Optionen quasi nicht vorhanden. Notification-Sync nur alle 15 Minuten.

  14. ist draussen

  15. Gerade mal geladen, bin gespannt. Bin eigentlich mit Tweet Lanes zufrieden, allerdings werden da in letzter Zeit irgendwie einige Tweets geschluckt, die tauchen also nicht auf.

  16. von webos nach android und schon verliert der client sein chic…

  17. Hab Carbon wieder entfernt! Der Client wird dem Hype nicht gerecht!“

  18. Gibt es dafür auch schon ein Widget ?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.