Wine wird auf Android portiert: Windows-Programme unter Android ausführen

Interessante Neuigkeit, die Alexandre Julliard auf der aktuellen Open Source Konferenz FOSDEM 2013  in Brüssel präsentiert. Er ist Hauptentwickler des Wine-Projekts, eine Software um reine Windows-Applikationen unter Linux bzw. Mac OS ausführen zu können. In einer Präsentation demonstrierte er den bisherigen Fortschritt, Wine auf die ARM-Architektur zu portieren. Als Highlight zeigte er zudem einen lauffähigen Port von Wine für Android.

Wwine und Android

Das Projekt steht allerdings noch ganz am Anfang und dürfte einige Zeit dauern bis es tatsächlich nutzbar ist. Erste Kommentare schreiben, dass ein Windows-Programm zwar lief, aber elend langsam war, was aber zum Teil auch an dem Android-Emulator lag. Codeweavers, die die kommerzielle Variante von Wine namens CrossOver vertreiben, erhoffen sich gute Umsätze um essentielle Programme aus der Windows-Welt auch auf Android auszuführen.

Ebenfalls hofft man auf den Durchbruch von Intel x86 Atom CPUs in Tablets, da man hier schon ein wenig weiter ist. Insgesamt sicher eine interessante Option, auch wenn ich persönlich kein Freund von Wine bin, da es sich immer mehr schlecht als recht in die entsprechende Umgebung einbindet. Warten wir einfach mal ab, was wir in nächster Zeit von dem Projekt noch zu sehen bekommen.

Etwas ähnliches versucht aktuell auch Winulator, welches Windows 95 bzw. Windows 98 Spiele unter Android lauffähig machen möchte, wovon es bereits eine Android-App im Play Store gibt.[viavia]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

8 Kommentare

  1. I have a dream…..

  2. Wofür braucht man das??? Laufen dann nicht auch nur ARM-Windows Programme?
    Ich finde, dass die Entwickler lieber unter Linux bisschen an der Performance schrauben sollten.

  3. Wine für ARM gibt’s ja schon -> http://www.phoronix.com/scan.php?page=news_item&px=ODY0NQ
    … An sich wäre das auch nur für Tablet’s interessant. Und aus nem ARM-Prozessor nen normalen x64er raus zu emulieren (für die Windows Programme) dürfte extrem umständlich und frickelig sein…

  4. Ist doch Top! Wenn die das noch mit der Geschwindigkeit in den Griff bekommen, wäre das der Hammer. Von der Grundidee find ich das echt genial, nur die Bedienung stelle ich mir da schwierig vor.

  5. Ich bin gespannt, was sich da in den nächsten Jahren ergibt. Für die ein oder andere Anwendung könnte das sicher nützlich werden, falls das klappt.

  6. Wine für ARM… dann kann ich Windows Programme auf einem RT-Tablet laufen lassen? 😉