Bootzeit: MacBook vs. MacBook Air

Es sind nicht nur Apple-Hasser unter meinen Lesern – auch Apple-Interessierte. Solls ja geben, sonst würde der Laden nicht so viel verscheuern. Aber egal – ich will keine Geister rufen. Ich habe gerade ein MacBook Air in der Mache. Nein, kein Testgerät. Selbst gekauft und fast stündlich bei UPS getrackt, wie das Teil aus China zu mir wandert. Ausstattung: 13,3 Zoll, 1,86GHz, 4GB RAM und 128er Flashspeicher. Warum, wieso und weshalb das Gerät überhaupt: später. Berichte folgen.

Allerdings wurde ich von einigen gefragt, ob ich mal ein normales Book neben das MacBook Air stellen kann. Stichwort Bootzeit. Hab ich dann al für euch gemacht. Einfach Video schauen. Für alle iPod-, iPhone oder iPad-Besitzer: stay tuned, habe noch was zu verlosen, sollte heute oder morgen kommen. Lohnt sich, ziemlich cooles Ding 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

46 Kommentare

  1. Genau die Ausstattung würde mir auch zusagen. Bin gespannt über deinen Bericht dazu.

  2. SSD 4TW… mich würde mal interessieren wie das so mit dem spiegeln des Displays aussieht. Ist das beim Air immer noch so krass?

  3. Wow, das ist wirklich schnell!

  4. Hast Du Dein iPad auch dafür geopfert?
    Wenn ja, würde mich mal interessieren warum. Ich bin selbst noch am überlegen und abwägen, ob ich mein iPad an meine Frau weitergeben und mir ein MBA zulegen soll.

    Mir fallen nur ausser dem „haben wollen“ momentan (fast) keine Gründe für das MBA ein.

  5. Mein Blog war ursprünglich auch nicht dafür gedacht etwas über Apple zu schreiben. Aber man sollte über alles schreiben was einen interessiert. Die Leser kommen bzw. bleiben dann von allein.

    BTW: Der Boot-Unterschied ist echt krass…

  6. Beim Macbook Pro wollen die für 500gb Festplatte 150$ Aufpreis … lol ^^ ne komplett neu 500gb festplatte gibt es für 50€ 😀

  7. Danke fürs Video. Die selbe Ausstattung habe ich mir auch geordert. Sieht viel versprechend aus. Habe dafür mein iPad erstmal verkauft. MBA ist zum bloggen einfach sehr viel praktischer.

  8. iphonemiami says:

    Hallo Caschy,

    ich habe mir auch solch ein Gerät zugelegt, allerdings ein 11,6 Zoll Gerät mit 1,6 Ghz,4MB RAM und 128 GB SSD-Flash. Allerdings warte ich noch auf das gerät, soll übernächste Woche kommen.
    Die Bootzeit habe ich selbst im Apple Stor München mal getestet, sage und schreibe 15 Sekunden, da sag ich nur . gut gemacht ;-))

  9. JürgenHugo says:

    Na, das von ´ner SSD schneller gebootet wird is ja nun kein Wunder. Das is beim Desktop-PC mit Win 7 genauso… :mrgreen:

    Da stellt sich dann allerdings die Frage: „was, wenn Platte gut gefüllt nicht“. Bei einer 120/128 GB SSD wo nur System + Progs drauf sind – da ist reichlich „Luft“. Sonstige Daten kommen ja in dem Fall garnicht auf die SSD drauf.

  10. Ich dachte du hättest dir ein 11.6 geordert. Aber klar Flashspeicher, da geht es jetzt richtig zur Sache, da kann ich mit meiner SSD anpacken.

    Gruß
    Matthias

  11. Süss, was bootet schneller? Mir egal, ich boote vielleicht alle 3 Tage mein System!

  12. Das war fix!! Leider macht das Gerät bei mir keinen echten Sinn, sonst wäre es gleich auch der Einkaufsliste 🙂
    Würde mich auch interessieren,wie Desktop, MacBook und iPad zusammen passen.

  13. Ich hab auch eine SSD in meinem MacBook Pro drin und das geht auch ab wie die Lutzi. Da OSX aber immernoch kein TRIM unterstützt ist wohl davon auszugehen das es langsamer wird mit entsprechenden Füllstand der Platte.

  14. MacBook Air!? Da kann ich nur lachen. Mein Kollege hat so´n Dingens mit SSD. Der hat sich extra eine Notebookkühlerplatte mit 2 Lüftern drin geholt, um das Teil kalt zu halten, damit das Teil, weil zu warm, nicht langsam wird. Und das Lüftergeräusch vom dünnsten Notebook der Welt habe ich vorher schon an meinem Arbeitsplatz gehört. Die ct´schrieb acuh darüber, dass die Dinger warm und langsam werden können. Ist also kein Einzelfall.

  15. Bisschen unfair der Test. Wenn das Macbook im Ruhezustand gewesen wär (RAM to disk), hätte es n bisschen besser ausgesehen 🙂

  16. @Caschy: hast Du von der Austausch-SSDs gelesen, die schon von einem Anbieter für die neuen AirBooks angeboten werden!? In der Lieferung liegt ein entsprechender Riegel im Apple-Format und ein USB3.0- Teil bei, dass dann den ausgetauschten Flash-Speicher aus dem AirBook aufnimmt und dann als USb-Stick dient. Falls die 128 Gig mal nicht reichen sollten . . . 😉

  17. markulatura says:

    Schon schnell, aber ich frage mich, was einen ausgerechnet die Bootzeit bringen soll? Gerade ein Notebook schaltet man doch selten wirklich aus- entweder man klappt es zu (dann ist es gleich wieder da beim aufklappen) oder fährt es in den Ruhestand (dann dauert es um die 15-30 Sekunden bis es wieder da ist).

    Aber wirklich Herunterfahren oder Neustarten tu ich mein System alle Tage mal.

  18. neustart mach ich auch immer. und dann gehts!

  19. Zwei Fragen:
    1. ist das deine Stimme auf dem Video? Lustig hatte ich mir komplett anders vorgestellt
    2. warum in Asien gekauft das MBA? Hab ich was verpasst gibt es dort Apple Zeugs günstiger?

  20. Wie siehts aus wenn du mal beide komplett platt machst und nur snow leopard frisch installierst ohne extra software?

    mein MacBook pro hat nämlich beim Booten auch stark nachgelassen
    nachdem ich so einiges installiert habe.
    Selbst onyx oder sonstige defrag tools halfen da nix.

  21. Zum Thema Hitzeentwicklung und Performance

    http://goo.gl/qjh6T

  22. @Steven: beide sind frisch 😉

  23. Also die Bootzeit ist schon toll, das sieht echt gut aus. Obwohl ich da deiner Meinung bin dass man das eh seltener macht.

    Flashspeicher FTW

  24. JürgenHugo says:

    @Josef:

    Das seh ich ein bißchen anders. Wenn ich den Comp mal längere Zeit nich brauche (einkaufen, fernsehen, schlafen, in die Stadtfahren – was auch immer) – dann fahr ich den immer ganz runter. Warum sollte ich den anlassen? Damit ich z.B. beim Nachhausekommen 1 Minute eher die E-Mails angucken kann? DIE sind später auch noch da, keine Bange! :mrgreen:

    Und mit ´ner SSD geht das auch mit Win so fix, das ich da sicher keine Langeweile bekomme. 😛

  25. caschy – dass du immer diese geilen Videos machst – das is voll Knorke

    weozer so… (das sollte „weiter“ heißen 😀 )

  26. @JürgenHugo

    Richtig: Die Einzigen, die sich daran erfreuen das die Rechner an bleiben sind Vattenfall, RWE, EON, etc. 😉

  27. @Caschy
    Hast Du das Ding etwa in China geordert oder wird es nur direkt von dort geliefert? Falls ersteres: Wo und zu welchem Preis?

  28. @otto: der kommt direkt daher. Von daher: Apple-Preis wie im Shop.

  29. @Hugo
    Wenn ich das Teil zuklappe geht er in den Ruhezustand da brauchts keinen Strom und dass das mit XP und SSD auch so schnell geht weiß ich, da alle meine Rechner und Netbooks eine SSD haben (Runcore und Corsair) und unter XP laufen.

    Nebenbei, nicht jeder hat die Zeit zu warten bis die Kiste hochkommt, manche leiden nunmal an Zeitmangel und da muss es fix gehen. 🙂

  30. @JürgenHugo

    Ruhezustand (RAM to Disk) anstelle von herunterfahren nicht um eine Minute beim hochfahren zu sparen, sondern um zu vermeiden nach Eingabe des Windows Passworts auch erneut Passwort bei Mailer, Messenger, Browser, Keepass, usw. eingeben zu müssen. Zeit und Arbeit gespart, kein zusätzlicher Stromverbrauch. Neu gestartet wird nur nach Installation von neuen Programmen oder Windows Updates.

  31. Interessantes Ergebnis.

    Du hättest ruhig beide Hände verwenden dürfen. 😉

  32. Ich hatte das 11er Air auch gleich geordert. Im Grunde wegen Verarbeitung und gutem Display. Beides bekommt man in der Windows Welt leider praktisch gar nicht, und wenn, dann ists wesentlich teurer. Schade, dass ich mich mit OSX seit Win 7 nicht mehr anfreunden kann und das eigentlich fantastische Display dann leider doch nur befriedigende Schwarzwerte bei höchster Helligkeit hat. Davon ab hatte ich zwei Macken im Alu. Tja, und jetzt bin ich wieder am Grübeln und lasse es vermutlich erst einmal.

    Trotzdem viel Spaß Caschy, ist im Großen und Ganzen nen tolles Gerät, auch wenn das fehlende UMTS bei solch einem mobilen Gerät eigentlich eine Schande ist.

  33. @Paul

    „Interessantes Ergebnis.“

    Jo, hätte ich auch mit einem anderen Ausgang gerechnet :-D.

    @Caschy

    Wie macht sich das Ding von der Temperatur her? Da liest man ja von Problemen mit Geschwindigkeitseinbußen wenn das Ding mal wärmer wird.

  34. Caschy – das Tempolimit beim sprechen beträgt 240 WPM! 😉 Denk an die Bayern, wie mich! 😉

  35. Naja für ne SSD jetzt nicht wirklich verwunderlich. Mein Win7 Notebook kommt auf 30 sek. Die Bios Meldungen bremsen halt am meisten 😉

  36. Ich habe zwar keine Abneigung gegen Apple, aber kannst du bitte demnächst dieses hässliche gelbe Ding links aus dem Bild nehmen. 😀

  37. Tag zusammen!

    Was mich mal so interessieren würde, hat auch jemand die 2gb Variante und gibt’s da nen arbeitsvergleichtest? Zumindest im Apple Store in FFM verkaufen die momentan die 4gb Variante garnicht..

  38. Haste da nen Pixelfehler auf dem Pro? (mittig-rechts)

  39. Wolf Hamburg says:

    ÄH, Boot Zeit, wen interessiert das beim Notebook? Mein Thinkpad wird höchstens einmal in der Woche gebootet, ansonsten im Standby Modus zugeklappt, sonst noch Fragen, ach ja da ist noch was
    schaut euch mal das Video an soviel zu Thema Apple, was man da noch alles anstöpseln muss, nee nee
    http://www.youtube.com/watch?v=_hnOCUkbix0

  40. JürgenHugo says:

    Wenn man ein Teil stundenlang nicht braucht, dann schaltet man das aus. Ganz aus. Punkt.

    Ausnahmen sind z.B. Drucker: da sind evtl. nötige neue Tintenpatronen teurer als der Standby-Verbrauch (bei meinem knapp 1,5 Watt). Bevor einer fragt: auch, wenn man schlauerwese NICHT die Originalpatronen kauft.

    Bei meinem Strompreis macht der Standby des Druckers so 2,65/Jahr aus. 😛

  41. Hallo cachy,

    da du ja das MBA hast, kannst du mal testen was es mit der Akkulaufzeit und Flash auf sich hat? Und wenn du zeit und lust hast mit den gleichen bedingungen auch mit einem normalen notebook?:)

    lg und danke

    Nils

  42. @otto:
    Als ich mein 15″ MBP bestellt hatte (mit anderem Display und mehr RAM) ist die Lieferzeit von 3 Tagen auf 1 Woche hochgeschnellt.
    Grund:
    Die Standardversionen werden direkt hier in Europa (ich glaube vom Apple-Auslieferungslager in den Niederlanden) ausgeliefert.
    Sobald an der Konfiguration Änderungen vorgenommen werden,
    kommt das Notebook aus Shanghai (BTO = Built to Order).
    Es war schon interessant, nachzuverfolgen, wo das Teil überall gewesen ist:
    China -> Korea -> Kasachstan -> Polen -> Deutschland

    Leider ist es deswegen keinen Euro billiger gewesen 😉

    bbq

  43. Hey caschy, kannst Du mir den Namen des China-Shops nennen? Bin am überlegen ob ich mir ein iPad kaufe. Lohnt der Kauf aus China? Ich habe ansonsten gute Erfahrungen mit Kleinteilen von dort gemacht (dealextreme…)

  44. Moin Werner: das Book wurde bei Apple direkt online bestellt, geliefert wurde aus China.

  45. Kollege, Du musst die im -v, also verbose Modus booten … sieht professioneller aus und lässt Linux User noch neidischer werden 😀

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.