Blue Yeti X: Neues USB-Mikrofon für Streamer kostet 179,99 Euro

Mitte letzten Jahres hatte Logitech den Audio-Spezialisten Blue übernommen. Ich selbst besitze das sehr beliebte Mikrofon Blue Yeti und bin damit extrem zufrieden. Nun bereichert man die Yeti-Reihe um ein neues Modell: Auch das neue Blue Yeti X richtet sich an Streamer, ergänzt aber einige Komfortfunktionen. Im Handel wird das USB-Mikrofon ab Mitte Oktober für 179,99 Euro erhältlich sein.

Das neue Yeti X integriert die Technik Blue VO!CE, welche laut Hersteller professionelle Gesangseffekte und benutzerdefinierte Presets auf Knopfdruck biete. Technisch gesehen setzt man auf ein Kondensator-Mikrofonarray mit vier Kapseln. Außerdem könnt ihr, das kennt man auch von anderen Mikrofonen des Unternehmens, zwischen verschiedenen Aufnahme-Modi wählen. Der Cardioid-Modus erfasst Schallquellen, die sich direkt vor dem Mikrofon befinden, während der Omni-Modus Schall gleichmäßig aus dem gesamten Mikrofon aufnimmt. Der bidirektionale Modus zeichnet von der Vorderseite als auch von der Rückseite des Mikrofons auf, während der Stereomodus sowohl den linken als auch den rechten Kanal für die Aufnahme verwendet.

Damit ihr nicht etwas aufzeichnet und am Ende feststellt, dass alles übersteuert klingt, gibt es nun auch ein LED-Meter mit 11 Stufen direkt am Mikrofon. Es zeigt euch von Grün bis Rot an, wie der Stimmpegel gerade liegt. Die Farbe der LED-Leuchten könnt ihr sogar selbst anpassen. Ein beleuchteter Multifunktions-Knopf ermöglicht die Steuerung der Mikrofonverstärkung, Stummschaltung und Kopfhörerlautstärke. Der Drehknopf steuert auch die Mischung aus Mikrofonsignal und Computerton, sodass ihr das Verhältnis von Computer-Audio im Vergleich zu Mikrofon-Audio anpassen könnt, wenn ihr etwa Livestreaming betreibt.

Über die Blue-VO!CE-Audio-Software besteht eben zusätzlich Zugriff auf allerlei Presets für Übertragung, Radiostimme sowie männliche und weibliche Stimmen und Effekte wie klar, modern, warm oder vintage. Darüber hinaus bietet Blue VO!CE laut Hersteller für Entwickler Zugang zu Effekten wie Rauschunterdrückung, Expander, Gate, De-Esser, EQ, Kompression und Limiter. Blue VO!CE ist exklusiv über die kostenlose G-Hub-Plattform von Logitech G zugänglich. Das Yeti X ist aber auch mit der Blue Sherpa Companion App kompatibel.

Zusätzlich zum Mikrofon selbst bietet Logitech auch noch Zubehör an – etwa einen Mikrofonarm oder einen Shockmount. Auch einen Pop-Filter gibt es direkt vom Unternehmen. Leider ruft Logitech bzw. Blue für das offizielle Zubehör traditionell hohe Preise aus und leider sind aufgrund der speziellen Ständer der Mikros nur wenige Lösungen von Drittanbietern kompatibel. Das solltet ihr also vor dem potenziellen Kauf bedenken, denn allein mit dem Mikrofon an sich ist es in den meisten Fällen wohl nicht getan.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Offenbar rauschen die Mikrofone recht stark. 122 dB Maximallautstärke und 100 dB S/R-Abstand. Macht 22 dB Grundrauschen. Damit rauscht es deutlich mehr als das Rode NT-USB (14 dB).

  2. @Andre
    Überlege den Blue Yeti (ohne X) zu kaufen.
    Lässt sich der Blue Yeti mit der Blue-VO!CE-Audio-Software nutzen oder ist es exklusiv für den Blue Yeti X?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.