Blackberry Classic kann ab sofort vorbestellt werden

Blackberry hatte im September mit dem Blackberry Passport ein Smartphone mit sehr ungewöhnlichem Formfaktor vorgestellt. Das quadratische Smartphone mit Volltastatur ist ein sehr experimentelles Gerät und da es schon seit langem nicht sonderlich gut um das kanadische Unternehmen stand, fragten sich viele, ob solche Experimente Blackberry nicht eher das Genick brechen würden. Doch nach wenigen Tagen setzte man bereits 200.000 Geräte ab, was für Blackberrys Verhältnisse als Erfolg verbucht werden konnte. Doch Blackberrys neuer CEO John Chen versprach ein weiteres Gerät, das Blackberry Classic, welches vor allem mit dem Comeback des Trackpads sowie den Navigationstasten wieder zu seinen Wurzeln und in die Herzen alter Blackberry-Fans zurückkehren möchte. Ab heute könnt Ihr das Blackberry Classic offiziell vorbestellen.

de_de

Blackberrys neuestes Marketing verspricht, dass man zugehört und die Wünsche der Fans umgesetzt habe. Vollmundig verspricht man demnach ein unglaublich schnelles und fantastisches Webbrowsing-Erlebnis sowie einen ausdauernden Akku. Zumindest letzteres war man zuletzt von Blackberry ja leider nicht mehr gewöhnt, aber einst das Steckenpferd war.

Wer sich tatsächlich ein Blackberry Classic anschaffen möchte, sollte jedoch schnell handeln, denn die Stückzahl für Vorbesteller soll laut Blackberry limitiert sein. Der Preis? 429 Euro soll das Blackberry Classic kosten.

Ich persönlich bin ja irgendwie immer noch Fan von Blackberry und würde Ihnen ein Bestehen sehr wünschen. Ich habe einfach bis heute kein besseres Tipp-Erlebnis gehabt, wie auf einer guten alten Blackberry-Tastatur. Und seitdem man ja bekanntlich ohne Probleme Android-Apps über den Amazon App-Shop installieren kann, ist Blackberry bei mir wieder auf dem Radar. Ich werde mir das Gerät auf jeden Fall bei Gelegenheit genauer anschauen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Bin hier mit meinem BlackBerry Z10 zum Schnäppchen Preis (weniger als derzeit für ein Moto G fällig ist) extrem zufrieden. Das Classic könnte mich allerdings auch reizen

  2. Und das Q10 in Weiß wurde zur Promo für 150 EUR verkauft und ist vergriffen? Bitter 🙁

  3. Also für den Preis würd ich dann schon eher das Passport nehmen was gute Bewertungen erhalten hat. Warte aber dennoch noch bis 2Q 2015 wie sich der Preis entwickelt…

  4. Das Teil war schon zum Zeitpunkt des veröffentlichen des Artikels nicht mehr vorbestellbar. BB was soll das nur mit euch werden?

  5. Genial wäre ein Mischung aus Passport und Classic:
    + 4,5 bis 5 Zoll quadratischer Bildschirm
    + Touchpad
    + sensitive Touch-Tastatur mit echten drückbaren Tasten
    + wieder 4 Zeilen Tastatur wie beim Classic, so dass ich wieder Shift, ALT und Zahlen habe
    + an der Seite wieder das Drehrädchen wie beim 8700g – ich hab es geliebt mit einem Daumen schnell durch lange emails zu scrollen. Da kommt kein Touchpad oder Touchscreen mit, weil man dann umgreifen muss…
    + 4 Tasten für Annehmen, Auflegen, Menü und zurück
    + Rückseite aus Glasfiever-Material wie beim schwarzen Q10
    + und einen dicken fetten Akku der eine Woche hält
    + wegen Akku gerne auch etwas dicker – muss nicht schlank sein.

  6. Mist, und ich Depp habe mir vor ein paar Wochen den Q10 geholt.

  7. Genial wäre, wenn darauf Android liefe. Ich liebe Hardware-Tastaturen! Leider bekommt mein Wunsch nur bei Balckberry Gehör. Und daher swipe und touche ich meine Fehler weiter…

  8. Was machen die extra fünf „Tasten“? Abheben, BBM, Scrollen, Zurück, Auflegen? Scrollen geht z.b. beim Q10 mit Space/Shift-Space, Zurück mit P)revious, wieder vor mit F)orward. Macht es also einen großen Unterschied, diese Tasten zu haben? Bin ernsthaft interessiert.

  9. Pascal Wuttke says:

    @Bert: Da gibts schon unterschiede. Also klar, die Tasten zum Auflegen und Abheben jetzt mal beiseite, aber die Blackberry-Taste steht nicht für BBM, sondern als Menü-/Funktionstaste. und das Trackpad in der Mitte dient der Navigation durchs komplette System. Das war eines der bekanntesten Features der Pre-BB10-Ära und war für mich als Fettfinger-Hasser aufm Bildschirm ein willkommenes Feature. Wenn du die Chance hast, geh mal in einen Media Markt oder Saturn und mit Glück haben die in der hinterletzten Ecke noch ein altes BB Curve rumfliegen. Da kannst du dir die Sachen mal anschauen.

  10. Danke Pascal! Da wir grad bei BB10 sind: Schade auch, dass es weder HERE Maps noch ein natives Threema / Jabber OTR, o.ä. gibt.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.