Betriebssysteme: die Verteilung im April

systeme

In den ersten Tagen eines Monats wühle ich mich durch diverse Statistiken und schaue, wie es um die Verteilung der einzelnen Betriebssysteme bestellt ist – so natürlich auch im April 2015. Die Jungs von Netmarketshare tracken nach eigenen Angaben pro Monat um 40.000 Seiten mit ungefähr 160 Millionen unique Visits und geben dementsprechend immer Statistiken über Betriebssysteme und deren Verbreitung raus.Was sagen denn die aktuellen Zahlen – mit die letzten, bevor Windows 10 Ende Juli erscheint?

Die aktuellen Zahlen für den letzten Monat zeigen eine kleine Absenkung im Bereich Windows XP, welches noch in vielen Firmen eingesetzt wird. Einen minimalen Zugewinn von 58,04 Prozent auf 58,39 Prozent gab es bei Windows 7. Ebenfalls ein Gewinner, wenn auch minimal: Windows 8.1, von 10,55 Prozent kam man auf 11,16 Prozent. Fast auf der Stelle tritt Windows 8, hier ging es von 3,52 Prozent auf 3,5 Prozent herunter. Minus 0,2 Prozent heißt es übrigens auch für Windows Vista. Das also die Statistiken, die man bei Netmarketshare eingefahren haben will.

Und hier im Blog – wo fast ausschließlich technisch versierte Menschen zu finden sind? Reiner Windows Split: 56,96 Prozent setzen auf Windows 7, 35,54 Prozent auf Windows 8.1 und nur 2,38 Prozent setzen auf Windows XP. Genereller Split: Windows dominiert mit 44,54 Prozent – gefolgt von Android mit 24,81 Prozent. Dann folgt iOS mit 16,44 Prozent. OS X macht lediglich 9,98 Prozent aus, dann kommen Linux (2,37 Prozent), Windows Phone (1,42 Prozent) und dann Chrome OS mit 0,22 Prozent.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

32 Kommentare

  1. Wow immer noch 18% uneinsichtige WinXP Nutzer. Wegen mir sollten sie die Virenschleuder endlich gänzlich abschalten. 😀

  2. lentille says:

    Witzig, dass Caschy bei diesen Statistiken von Netmarketshare nie den Anteil von Mac OS X erwähnt. Der dümpelt nämlich immer bei erbärmlichen 5 Prozent, wie man im Tortendiagramm sieht. 😉

  3. @Soulfly999: Ich selbst nutze auch noch eine virtuelle XP-Umgebung in VirtualBox, einzig weil dort eine Entwicklungsumgebung und Plugins installiert sind, welche eben nur noch für so ein altes System laufbar gemacht werden konnten. Und natürlich surfe ich damit hin und wieder Webseiten an und werde dadurch vermutlich als XP-Nutzer getrackt, obwohl ich doch eigentlich Linux verwende. Macht mich das zu einen uneinsichtigen Nutzer? Ich glaube kaum…

  4. @lentille: OS X liegt bei 9,61% – Stand April 2015

    http://gs.statcounter.com/#desktop-os-ww-monthly-201404-201504

  5. Vermutlich bin ich mit einem MiNT-System hier wohl eine absolute Rarität xD

  6. lentille says:

    @Marcus: Stimmt, ich habe auch noch VMs von WinXP bis Win10 in der Virtualbox laufen. Aber der PC läuft natürlich wirklich auf Win8.1 🙂

  7. Ne Ihr kommt mir jetzt wirklich nicht mit „ich nutze das noch in einer virtuellen Umgebung!?“ 😀 Oh man, uneinsichtig sind die tatsächlichen Nutzer.

  8. Thomas Baumann says:

    Wundert mich dass MacOS 10.9 so weit hinter 10.10 liegt. Das sieht optisch so grausam aus… :-/
    Daher mag ich auch nicht updaten. Genau so wenig wie von Windows 7 auf 8(.1), aus demselben Grund. Aber Kleinkinddesign scheint ja grad in Mode zu sein. Leider.

  9. @lentille: Ganz ehrlich: ich hab da NUR Windows im Fokus. Immer. Weil mich das interessiert. Und mal ganz ehrlich? Langweilt dein Gelaber mir gegenüber nicht langsam? Mich aber. Solltest du wissen. Vielleicht bald mal wieder mit anderem Kampfnick versuchen. Echt.

  10. ich glaub chrome os ist bei mehr als 3%

  11. @Thomas Baumann naja ist sicherlich immer Ansichtssache. Win8.1 macht vieles richtig aber manchmal ist der Farbkontrast zu extrem.

    Generell wird das Flat-Design die Zukunft sein, so wie man das beim Material Design von Google auch sieht. Wir setzen das gerade bei uns in der Firma auch in unserer Software um.

    Ist erst ungewohnt, genauso wie auch bei den neuen Office-Versionen mit den ganzen Ribbons aber auf Dauer wird man feststellen, dass vielen Dinge einfach und schneller erreichbar sind. Ebenso kann man bewusst wichtige Dinge weiter hervorheben, wenn man es nicht übertreibt. Negativbeispiel ist da z.B. der MS-Store auf Win8.1. Da kriegst Du wirklich Augenkrebs aber den Rest finde ich gut, genauso die das MD bei Google. Aber Geschmäcker sind ja immer verschieden aber so was wie XP kommt mir nie wieder auf die Kiste. 😉

  12. ShyAngel says:

    @Caschy
    Wie lautet noch mal die Überschrift? Achja „Betriebssysteme: Die Verteilung im April“. Wenn du also nur Windows möchtest dann lasse einfach den Rest weg ansonsten kommt das ganze unglaubwürdig rüber schließlich steht ja schon in der Überschrift „Betriebssysteme“ und nicht „Windows“. Die beleidigte Leberwurst ist somit Fehl am Platz.

  13. @ShyAngel: Beleidigt? Aus dem Alter bi ich raus.Mit geht nur der fast jedes Mal labernde Kommentator auf den Sack, was auch vielen anderen mittlerweile auffällt. Mehr nicht.

  14. Geld verdienen ist schon ein schweres Geschäft. Besonders die Kunden (Leser), ohne die ein Blog nichts wäre, sind wirklich anstrengend! Da sollte von Seiten des Autors jede Gelegenheit genutzt werden, gegen sie zu pöbeln!

  15. Vielleicht hat caschy einfach auf windows konzentriert. So wie immer. Beim nächsten mal einfach besser sein. Aber der lentille nervt hier total trollt nur ständig. Und ständig falsche aussagen. Stroh dumm ist der.

  16. @lentille, shyangel
    irgendwas ist immer. in diesem artikel wird kaum apple erwähnt, aber das passt euch dann auch wieder nicht.

    also hier nochmal etwas apple input, wenn euch das fehlt….
    unter den desktop betriebssystemen hat apple mit OSX 9,61% marktanteil weltweit.

    dann ging es noch um die betriebssysteme, die die besucher dieser seite nutzen. allerdings wurden hier die gesamtzahlen genannt, also unabhängig ob desktop oder mobiles betriebssystem.
    hier im blog hat microsoft insgesamt einen anteil von ca. 46%
    gefolgt von apple mit 26%

  17. @caschy
    Hat eure BlogingSoftware nicht einen seriösen Spamfilter?
    Die Tatsache, dass gewisse Kommentatoren hier drunter einfach nur Unruhe stiften möchten nervt. Echt.

    Ich versuche schon irgendwie AdBlock beizubringen, Blöcke mit lentille als Nutzernamen als Werbung zu sehen. Muss mich nur noch in den Quellcode von selbigem einlesen.

  18. @Penultimo: Ich nutze die kostenpflichtige Variante von Akismet. Es kann halt jeder unangemeldet kommentieren und die Freiheit will ich eigentlich auch weiter bieten. Bislang habe ich nur in ganz seltenen Fällen gelöscht oder Nutzer gesperrt. Und eigentlich soll das so bleiben.

  19. Ist schon erstaunlich, wie eine simple Statistik, deren Zahlen in den letzten Monaten abgesehen von den üblichen statistischen Schwankungen nahezu konstant geblieben sind, so große Emotionen hervorrufen kann. Aber ich finde es jedenfalls sehr gut, dass hier nicht zensiert wird!

  20. @caschy
    Sehr löblich die uneingeschränkte Meinungsfreiheit im Blog. Respekt, dass Du das aushältst.
    Ein wenig Pöbelei gegen Nörgler halte ich auch sehr legitim, auch von Autorenseite. Muss ja Spaß machen der Job!

  21. @luckischnucki: Wird dem Autor aber auch grundsätzlich negativ ausgelegt. Aber ich muss das machen, sonst beiße ich wieder Katzenkindern die Köpfe ab….. 😉

  22. Das noch so viele Leute XP nutzen ist schon krass. Ich glaube ich baue mal auf meinem Blog ne Warnung ein, die immer aufplopt sobald ein IE oder XP User kommt 😀

  23. @Caschy dann bleibt nur noch das Sprichwort „don’t feed the Troll‘ 😉

  24. Luzifer says:

    @Kenny

    Bin leider auch XP gebunden, meine Navis sind für neueres zu alt und neue Anschaffen möchte ich auch nicht (so lange die laufen und es noch neue Kartenupdates gibt). Und keine Bange ist auch nur unter Linux in einer VM in Betrieb. 😀

  25. XP User says:

    Ich nutze auch XP und bin nicht traurig darüber.

    Auf ältere Hardware läuft halt ein neueres Betriebssystem nicht so flüssig,
    und solange mein PC funktioniert, werfe ich auch kein Geld zum Fenster hinaus für einen neuen PC.

    Es gibt schon genug Müllberge von dummen Menschen, die ohne Bedenken ihren Schrott der Umwelt wieder zuführen.

    http://www.dw.de/elektronikschrott-f%C3%BCr-afrika/a-17858036

    … und weitere Teile dieses Planeten.

    Und ich behaupte sogar, daß Xp nicht so „Virenverseucht ist“ wie Win 7,8,8.1 oder 10.
    Denn in diesen Betriebssytemen sind für die Geheimdienste Tür und Tor geöffnet.

    Und wenn es Leute gibt, die andere als dumm oder uneinsichtig bezeichnen, weil XP als Betriebssytem genutzt wird, sind diese absolut überheblich und arrogant.

    Aber zum Glück gibt es nicht so viele XP Betriebssystem-Rassisten,
    denn den meisten Menschen ist es doch wohl egal, welches System der Nachbar benutzt.
    Hauptsache es funktioniert und macht was es soll.�������������

  26. Schon ein guter Schachzug mit dem kostenlosen Upgrade auf Windows 10, wenn man mal die anteiligen Prozente aller upgradeberechtigten Systeme zusammenzählt.

  27. Jensemann says:

    Ja, aber von denen wird nicht gleich jeder auf Win10 umsteigen. Viele Win7-Rechner stehen z. B. auch in Firmen.

  28. Ohne den Trollen zustimmen zu wollen, die Überschrift zum Artikel ist aber tatsächlich Quatsch. Cashy betrachtet hier ausschließlich Desktop-Betriebssysteme. An meiner Arbeit kommen auf jedes Win7 ca 2-3 Linux Systeme. Im privaten Umfeld gibt es bei mir gar kein Windows, aber 4 Linuxe. Aber wahrscheinlich ist eine realistische Statistik ziemlich schwierig zu ermitteln…

  29. @ingolf
    linux als dektop-system? ach komm, außer ein paar nerds und it-profis, nutzt linux keiner. linux ist doch fast ein reines server-system… und server wurden in der statistik natürlich nicht erfasst.
    in meinem ausbildungsbetrieb gab es nicht ein linux-desktop, im ganzen konzern auch nicht… und es ist ein sehr großer konzern.

  30. Oceanwaves says:

    @HO: Dann wirf mal einen Blick in die niedersächsische Finanzverwaltung. Dort kommt auf den Arbeitsplätzen Linux zum Einsatz.

  31. wer mit alter, schwacher Hardware eine Windowsumgebung nutzen will oder muss, kommt an XP nicht vorbei, der Sicherheitsaspekt ist auch völlig überbewertet, MS ist auch nur Geldgierig…für Systeme mit etwas mehr Leistung bietet sich Windows Thin PC (win7 basierend) an. Sonst ist es völlig egal, welches BS, denn sensible Daten gehören offline und z.B. banking u.ä. sowieso nur mit Live-BS vo CD/DVD. Wer sich daran nicht hält ist selber schuld.

  32. LinuxMcBook says:

    Wieso sollte ich mit ChipTAN ein Live OS nutzen? Damit würde ich sogar im Internetcafe Banking machen, wenn ich es nötig hätte.