Betriebssysteme: die Verteilung im April

systeme

In den ersten Tagen eines Monats wühle ich mich durch diverse Statistiken und schaue, wie es um die Verteilung der einzelnen Betriebssysteme bestellt ist – so natürlich auch im April 2015. Die Jungs von Netmarketshare tracken nach eigenen Angaben pro Monat um 40.000 Seiten mit ungefähr 160 Millionen unique Visits und geben dementsprechend immer Statistiken über Betriebssysteme und deren Verbreitung raus.Was sagen denn die aktuellen Zahlen – mit die letzten, bevor Windows 10 Ende Juli erscheint?

Die aktuellen Zahlen für den letzten Monat zeigen eine kleine Absenkung im Bereich Windows XP, welches noch in vielen Firmen eingesetzt wird. Einen minimalen Zugewinn von 58,04 Prozent auf 58,39 Prozent gab es bei Windows 7. Ebenfalls ein Gewinner, wenn auch minimal: Windows 8.1, von 10,55 Prozent kam man auf 11,16 Prozent. Fast auf der Stelle tritt Windows 8, hier ging es von 3,52 Prozent auf 3,5 Prozent herunter. Minus 0,2 Prozent heißt es übrigens auch für Windows Vista. Das also die Statistiken, die man bei Netmarketshare eingefahren haben will.

Und hier im Blog – wo fast ausschließlich technisch versierte Menschen zu finden sind? Reiner Windows Split: 56,96 Prozent setzen auf Windows 7, 35,54 Prozent auf Windows 8.1 und nur 2,38 Prozent setzen auf Windows XP. Genereller Split: Windows dominiert mit 44,54 Prozent – gefolgt von Android mit 24,81 Prozent. Dann folgt iOS mit 16,44 Prozent. OS X macht lediglich 9,98 Prozent aus, dann kommen Linux (2,37 Prozent), Windows Phone (1,42 Prozent) und dann Chrome OS mit 0,22 Prozent.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

32 Kommentare

  1. @luckischnucki: Wird dem Autor aber auch grundsätzlich negativ ausgelegt. Aber ich muss das machen, sonst beiße ich wieder Katzenkindern die Köpfe ab….. 😉

  2. Das noch so viele Leute XP nutzen ist schon krass. Ich glaube ich baue mal auf meinem Blog ne Warnung ein, die immer aufplopt sobald ein IE oder XP User kommt 😀

  3. @Caschy dann bleibt nur noch das Sprichwort „don’t feed the Troll‘ 😉

  4. @Kenny

    Bin leider auch XP gebunden, meine Navis sind für neueres zu alt und neue Anschaffen möchte ich auch nicht (so lange die laufen und es noch neue Kartenupdates gibt). Und keine Bange ist auch nur unter Linux in einer VM in Betrieb. 😀

  5. Ich nutze auch XP und bin nicht traurig darüber.

    Auf ältere Hardware läuft halt ein neueres Betriebssystem nicht so flüssig,
    und solange mein PC funktioniert, werfe ich auch kein Geld zum Fenster hinaus für einen neuen PC.

    Es gibt schon genug Müllberge von dummen Menschen, die ohne Bedenken ihren Schrott der Umwelt wieder zuführen.

    http://www.dw.de/elektronikschrott-f%C3%BCr-afrika/a-17858036

    … und weitere Teile dieses Planeten.

    Und ich behaupte sogar, daß Xp nicht so „Virenverseucht ist“ wie Win 7,8,8.1 oder 10.
    Denn in diesen Betriebssytemen sind für die Geheimdienste Tür und Tor geöffnet.

    Und wenn es Leute gibt, die andere als dumm oder uneinsichtig bezeichnen, weil XP als Betriebssytem genutzt wird, sind diese absolut überheblich und arrogant.

    Aber zum Glück gibt es nicht so viele XP Betriebssystem-Rassisten,
    denn den meisten Menschen ist es doch wohl egal, welches System der Nachbar benutzt.
    Hauptsache es funktioniert und macht was es soll.�������������

  6. Schon ein guter Schachzug mit dem kostenlosen Upgrade auf Windows 10, wenn man mal die anteiligen Prozente aller upgradeberechtigten Systeme zusammenzählt.

  7. Jensemann says:

    Ja, aber von denen wird nicht gleich jeder auf Win10 umsteigen. Viele Win7-Rechner stehen z. B. auch in Firmen.

  8. Ohne den Trollen zustimmen zu wollen, die Überschrift zum Artikel ist aber tatsächlich Quatsch. Cashy betrachtet hier ausschließlich Desktop-Betriebssysteme. An meiner Arbeit kommen auf jedes Win7 ca 2-3 Linux Systeme. Im privaten Umfeld gibt es bei mir gar kein Windows, aber 4 Linuxe. Aber wahrscheinlich ist eine realistische Statistik ziemlich schwierig zu ermitteln…

  9. @ingolf
    linux als dektop-system? ach komm, außer ein paar nerds und it-profis, nutzt linux keiner. linux ist doch fast ein reines server-system… und server wurden in der statistik natürlich nicht erfasst.
    in meinem ausbildungsbetrieb gab es nicht ein linux-desktop, im ganzen konzern auch nicht… und es ist ein sehr großer konzern.

  10. Oceanwaves says:

    @HO: Dann wirf mal einen Blick in die niedersächsische Finanzverwaltung. Dort kommt auf den Arbeitsplätzen Linux zum Einsatz.

  11. wer mit alter, schwacher Hardware eine Windowsumgebung nutzen will oder muss, kommt an XP nicht vorbei, der Sicherheitsaspekt ist auch völlig überbewertet, MS ist auch nur Geldgierig…für Systeme mit etwas mehr Leistung bietet sich Windows Thin PC (win7 basierend) an. Sonst ist es völlig egal, welches BS, denn sensible Daten gehören offline und z.B. banking u.ä. sowieso nur mit Live-BS vo CD/DVD. Wer sich daran nicht hält ist selber schuld.

  12. LinuxMcBook says:

    Wieso sollte ich mit ChipTAN ein Live OS nutzen? Damit würde ich sogar im Internetcafe Banking machen, wenn ich es nötig hätte.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.