Bethesda-Kauf von Microsoft: Phil Spencer äußert sich zur Zukunft der Spiele

Gestern ging ein Ruck durch die Spiele-Branche als Microsoft verkündete, dass man ZeniMax Media und damit auch Bethesda Softworks kaufen wird. Der eine oder andere Spieler könnte den Braten riechen und sich so seine lieben Gedanken über die Zukunft von Doom, Fallout, The Elder Scrolls und Co. machen. Werden die Spiele auch auf anderen Plattformen außer PC und Xbox erscheinen?

Phil Spencer hat sich dazu sowohl in einem Interview mit Bloomberg als auch bei CNBC geäußert. Gegenüber Bloomberg sagte er, dass man – am Beispiel Starfield – von Fall zu Fall entscheiden wird, ob ein Spiel nur für Xbox und PC erscheint, gar ein Xbox Exclusive wird oder auch die PS5 etwas Liebe abbekommt. Bei CNBC blieb er etwas allgemeiner und machte mehr Hoffnung, dass man die aktuelle Spiele-Strategie zum Großteil aufrechterhalten wird, hebt aber auch hervor, dass Xbox- und Game-Pass-Nutzer sich über mehr tolle Spiele freuen dürfen. Ich gehe stark davon aus, dass man auch Bethesda strategisch einsetzen wird und das eine oder andere Spiel als Zugpferd für die Xbox nutzt.

The commitments we’ve already made with the gamers out there on the games people know about, we will continue with those commitments. The thing this is really about is a huge investment in our Xbox community. They know that the great games coming from ZeniMax and all of those studios—we’re now over 23 studios inside of Xbox—those games will be able to come to the Xbox community, they’ll come to Game Pass day-and-date, and people will just have this amazing collection of great games to continue to play on Xbox.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Das ist doch nur das übliche Bullshit-Bingo bei Firmenübernahmen. Nach einiger Zeit machen sie dann doch das Gegenteil. Man erinnere sich nur z.B. an die Versprechungen bei WhatsApp / Facebook oder Nokia / Microsoft. Aber Nadella ist kein Ballmer, insofern hat sich Microsoft unter Nadella zum positiven entwickelt. Wir werden sehen.

  2. Microsoft wäre blöd, wenn sie den Kauf nicht strategisch nutzen würden. Es geht hier nicht um Geld, es geht um Alleinstellungsmerkmale. Bei Minecraft wollte man es sich wohl nicht mit der ganzen Welt verscherzen und so blieb es allen erhalten.

    Aber nachdem die PS-Fans mit “Outer World”, “Skyrim”, “Wolfenstein” und mehr erfolgreich angefüttert wurden, wird es Zeit, den Hahn zuzudrehen. Das wird lustig! (Es sei denn, du hast nur eine PlayStation.)

  3. „Am 21. September 2020 wurde bekannt, dass Microsoft die ZeniMax Holding und damit auch den dazugehörigen Publisher Bethesda Softworks übernehmen wird. Die Übernahme soll 7,5 Milliarden Dollar kosten und im zweiten Halbjahr 2021 abgeschlossen sein.“

    Wikipedia

  4. Bin gespannt. Die Frage ist, ob Microsoft es sich leisten kann, die Spiele nur noch für PC und Xbox zu bringen. In Marken wie Doom und Elder Scrolls steckt viel Geld, das auch wieder reinkommen muss. Aber denke kurz oder lang ist das alles PC/Xbox Exklusiv. Logischerweise.

    Sony ist aber auch nicht dumm… könnte sein, dass die jetzt anfangen selbst was in die Richtung in Auftrag zu geben und bis TES6 ist es dann zumindest halbwegs fertig. Aber Studios wachsen halt nicht auf Bäumen und ihre 13 Studios erstellen allesamt schon richtig gute Exklusivspiele, in anderen Genres. Müsste Sony also auch mal einen Entwickler zukaufen. Das geht aber auch nicht so einfach und Studios, die 200-300 Mann haben und solche Projekte stemmen, baut man nicht eben so auf oder findet sie in Vielfalt zum kaufen.

    Da Ubisoft aktuell aber schwächelt… könnte mir vorstellen, dass Sony da nach einem Open World Rollenspiel sucht oder sich einen Deal sichert. Die haben die Kapazitäten. Sind zwar nicht meine Spiele, wäre aber eine Möglichkeit für Sony einen Bethesda-Ersatz zu bekommen.

    Der Mega-Deal wär für beide GTA als Exklusivspiel zu haben oder ein Cyberpunk. Aber das wird bei den Etwnciklern nichts. Bei Rockstar gehts um Masse, die GTA Online nutzen und CD Project macht sich mit sowas bestimmt nicht unbeliebt, da ihr Image ein offenes ist.

    Bleibt spannend.

  5. Ein guter Schachzug von Microsoft, das muss man zugeben. Gerade solche Dinge machen eine Konsole attraktiv. Ich habe bei einer der letzten Generationen mit einer XBox geliebäugelt, es fehlten einfach die Argumente um letztendlich eine zu kaufen. Die XBox schafft es irgendwie nicht sich von der Playstation abzuheben, zumindest mir fehlen die Argumente. Nintendo hat seine Nische gefunden, auch wenn die Switch bei mir Mal wieder verstaubt, wie schon einige Nintendo Generationen davor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.