AVM FRITZ!Box 6820 LTE geht in den Handel

artikel_avmDas hat gedauert! Bereits im März 2015 vorgestellt, kommt nun die neue AVM FRITZ!Box 6820 LTE offiziell in den Handel. Mit der FRITZ!Box 6820 LTE bietet AVM die erste FRITZ!Box, die LTE (4G) und UMTS (3G) unterstützt. Die FRITZ!Box 6820 LTE eignet sich sowohl für den Einsatz zu Hause als auch auf Reisen. Hier hat man dann durch eine SIM-Karte die Möglichkeit, auch unterwegs eine Verbindung ins Netz aufzubauen und dabei den gleichen FRITZ!Box-Komfort zu nutzen. Die FRITZ!Box 6820 LTE funkt durch Multibandunterstützung in allen deutschen und europäischen Mobilfunknetzen und ermöglicht Roaming.

FRITZ!Box 6820 LTE

Wenn keine Verbindung über LTE/4G hergestellt werden kann, wird automatisch auf die schnellste verfügbare Verbindung (3G/2G) zugegriffen, wie AVM mitteilt. Zur weiteren Ausstattung gehören Firewall, Kindersicherung, WLAN-Gastzugang sowie Fernzugang, VPN-Verbindung und vieles mehr. Die FRITZ!Box 6820 LTE ist ab sofort für 199 Euro (UVP) im Handel erhältlich, wie der Berliner Hersteller mitteilt.

Technische Details Fritz!Box 6820 LTE:

– Internetzugang über LTE mit bis zu 150 MBit/s (CAT 4)
– Multibandunterstützung (4G/3G)
– Internetzugang über UMTS/HSPA+ mit bis zu 42 MBit/s
– Fallback auf GSM/Edge (2G)
– 2,4 GHz: 3 x 3 WLAN N mit 450 Mbit/s
– 1 x Gigabit Ethernet
– FRITZ!OS für hohen Heimnetzkomfort mit WLAN-Gastzugang, Kindersicherung, VPN etc.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

13 Kommentare

  1. Attraktives Stück! Aber: Leider kein Anschluss für (z.B. Richt-) Antennen. Schade. Hier in MV haste sonst oft nur 2G. (zumeist bzw. wenn überhaupt)

  2. Unverständlich, dass AVM das nicht macht. Keine ext. Antennen = no go!

  3. Und die jetzt mit einem normalen DSL-FritzBox kreuzen und man hätte endlich etwas mehr Auswahl für die Hybrid-Tarife.

  4. kleingeldprinz says:

    Ich habe einen lte Tarif ohne traffic Grenze und noch einen 3MBit DSL Anschluss. Eine hybrid Lösung wäre echt klasse. Und dass die Box keine externen Antennen Anschlüsse hat ist echt Mist. Dann wird es doch ein dovado Router mit stick 🙁

  5. Das Design finde ich wieder mal schrecklich – wie leider meisten bei AVM.

  6. Ich hatte mir gerade im gleichen Marktsegment den Huawei B593s-22 angeschafft und überlege gerade, ob die neue FritzBox für die Verwendung auf Reisen (im WoMo) etwas mehr kann… aber ich glaube nicht.
    Weiß zufällig jemand, wer der Hardwarehersteller der neuen FritzBox ist?

  7. @Kleingeldprinz: Was für ein LTE Tarif soll das sein? Wir suchen schon lange nach einem ohne Drosselung….

  8. Wo bleibt eigentlich die 4080? Letztes Jahr angekündigt, bis heute keine News mehr dazu :/

  9. @Julian: das ist Telekom Hybrid, habe ich selber auch, das modem ist mist aber wenn es lauft dann auch richtig gut

  10. Habe ebenfalls das Hybrid von der Telekom, aber der Hybrid Markt scheint für AVM wohl noch zu klein zu sein. Wenn die dort mal was machen und dann auch externe Antennenanschlüsse verbauen, lege ich mir son ding auch zu. Geht doch nichts über die gute alte Fritzbox…

  11. 4080 kommt erstes Quartal 2016 laut AVM Support…

  12. Die 4080 soll doch auch kein Hybrid unterstützen … ?

  13. Hans Guenther says:

    @kleingeldprinz:
    Das kann eine normale Fritzbox (ich habe die 7390) doch schon seit Jahren!
    LTE Stick rein (ich glaube es war einer von Huawei) und man kann zwischen DSL und LTE Verbindung wechseln!