Aufgepasst bei o2: Unter Umständen Kosten bei der Vertragsverlängerung

artikel_o215.04.2016: Wir haben ein Update hier! Neues von der Vertragsverlängerung. Neues bei o2. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Neukunden hofiert werden und Bestandskunden oft in die Röhre schauen. Das ist bei fast allen Anbietern so. Bislang war es so, dass o2 Gebühren erhoben hat, sofern ein Nutzer von einem Nicht-All-In-Tarif in einen All in-Tarif (Basic oder Select -> All-In S, M, L, XL) oder vice versa gewechselt ist. Nun zu den Neuerungen, die ab dem 14.04.2016 greifen. Es wird eine Gebühr in der Höhe von 19,99 Euro erhoben, wenn die Kunden eine Vertragsverlängerung im gleichen Tarif abschließen möchten.

o2cando

Dies betrifft das o2 Blue All in-Portfolio, o2 Basic und o2 Selcet. Betroffen sind nur Consumer-Kunden. Die Tarifwechselgebühr gilt nur für das o2 Blue All in-Portfolio (Voice) und nicht für die Datentarife o2 Blue Data oder DSL. Als Beispiel: Ist der Ursprungstarif o2 Blue All in M und man will verlängern im gleichen Tarif, so fallen 19,99 Euro Gebühr an. Gilt – wie bereits erwähnt – nur für Consumer-Kunden und nicht für Blue All in-Premium sowie bei einem Wechsel in einen höherwertigen Tarif.

o2 erklärt die Gebühren mit dem erhöhten internen Aufwand, den eine solche Vertragsverlängerung mit sich bringt. Wir alle wissen ja, was es für ein ungewöhnlich hoher Aufwand ist, ein Ablaufdatum im System zu ändern. Eine Neuerung, die sicherlich nicht jeden erfreuen wird. Da ist man gerne Bestandskunde!

Update: Über das Portal soll es weiterhin kostenlos möglich sein:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

33 Kommentare

  1. Sowas hätte ich vielleicht von einem Drittanbieter erwartet… Aber vom Provider selbst?? Die haben nen Knall.

  2. So bis nächstes Jahr Oktober läuft der Vertrag und danach nicht mehr!

  3. Man zahlt also eine Gebühr, damit man sich weiter zwei Jahre an den Anbieter knebeln lassen darf? O2 can do.

  4. Und was passiert wenn man einfach nicht kündigt?

  5. Erinnert mich an Sky…

  6. Bin froh, dass ich mich schon lange von diesem Wahnsinn verabschiedet habe. Nutze Lebensmitteldiscounter-Prepaid, nutze das gleiche (bzw. die gleichen zwei) Netz und zahle nur noch Bruchteile für mehr Leistung. Die sind doch bekloppt

  7. Lol. Mein Vertrag verlängert sich (automatisch) nach den AGB dieses, alten, Vertrages. Und wenn da von Gebühren für VVL nichts drin steht, dann ist auch nix mit Gebühr. Und das übliche rumdrohen mit ‚…wenn sie nicht reagieren, gelten automatisch die neuen AGB…‘ ist so verbreitet wie sinnlos. In D gilt bei Verbraucherverträgen immer noch „Schweigen ist keine Zustimmung“. Verbraucherschutzabmahnung in 3..2..1..

  8. Dann kündige ich einfach meinen Vertrag. Mal schauen ob die bei Rückgewinnung versuchen die Gebühr wirklich zu erheben.

  9. Na ja, dann kündigen und per Kundenrückgewinnung bessere Konditionen aushandeln und mit Sicherheit fallen hier dann keine 19,99 € an, obwohl der Arbeitsaufwand bei einer Kündigung sogar grösser ist.
    Oder kündigen und wechseln, aber diese 19,99 € zahle ich garantiert nicht.

  10. Ob das rechtens ist?

  11. Na was ein Glück, dass ich letzten Monat erst verlängert habe. Also dann in 2 Jahren mal gucken, ob die das beibehalten haben werden.

  12. mir ist das zu kompliziert. versteh schon den o2 text nicht. bleib ich beim discount-tarif.

  13. Wenn mein Vertrag ausläuft bin ich weg.
    Wahrscheinlich wird es dann Telekom.

  14. So langsam wünsche ich mir einen gesetzlichen Riegel der die Differenzierung von Neukunden und Bestandskunden untersagt. Bis dahin kann man nur jedem raten alle 2 Jahre zu wechseln oder direkt zu versuchen mit der Kundenrückgewinnung in Kontakt zu treten.

  15. Man sollte generell immer jeden Mobilfunkvertrag direkt nach Erhalt der Auftragsbestätigung kündigen. Dann verpasst man keine Fristen, und kann sich in zwei Jahren die dann eigentlich immer besseren Neukundenkonditionen sichern. Das gleiche gilt auch für Stromanbieter da machen sich die Neukunden Rabatte auch deutlich bemerkbar.

  16. Ich glaube ich werd mir das genau überlegen ob ich nochmal verlängere. Ansich Super Vertrag, All In L Junge Leute mit 6GB für 34,99€ , die ich zwar nicht oft brauche aber wenn ist es wesentlich günstiger als den M Tarif zu wählen und mit Datenpaketen zu erweitern. Seit dem der 2 Netze sind besser als eins mist gekommen ist, ist zumindest hier auf dem Land und in München die Netz Qualität stark gesunken, LTE ist ein Ausnahme Zustand. Mal gucken was die anderen Anbieter so bieten haben.

  17. Also, nachdem sich Vodafone positiv hervorgehoben hat, will O2 anscheinend nun das Gegenteil erreichen. Also steht die Kündigung fest.

  18. Naja, ein wird einen gewissen „Haufen“ geben, der dann kündigt. Aber da die Vertragsverlängerung im gleichem Tarif ja automatisch stattfindet, wenn man nicht 3 Monate vorher kündigt, wird die Masse die 19,99 € auch automatisch bezahlen. Die Rechnung wird für O2 also aufgehen.

    Ich hoffe, dass der „Haufen“ dieses mal größer wird.

  19. Meine Meinung über die großen Drei ist ja gelinde ausgedrückt nicht die beste, weswegen ich einen weiten Bogen um sie mache. Aber vielleicht solltet ihr alle mal ein wenig genauer lesen:

    „Bisherige Tarife können weiterhin ohne Tarifwechsel verlängert werden.“ Das sind also die ganz normalen Verlängerungen, weiterhin kostenfrei, weil keine „Tarifwechsel.“

    Das heißt, dieser kostenpflichtige Fall ist ein durch den Kunden aktiv ausgelöster „Tarifwechsel“, aber ohne den Tarif zu wechseln, so konfus das klingt. Ich habe nur Schwierigkeiten, mir vorzustellen, was das für ein Vorgang sein könnte … Eventuell eine Vertragsverlängerung mit Neugerät?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.