Auf ein Neues: Apple lässt sich schwebende Scrollbalken patentieren

Jedes Mal, wenn Apple mit einem neuen Patent um die Ecke kommt, muss ich aufs Neue wieder ungläubig mit dem Kopf schütteln. Ich bin aber noch gar nicht mal sicher, was mich dabei wütender macht: Apple, die jedes noch so absurde Patent einreichen – oder die Köpfe, die das beim  US-Patent- und Markenamt letzten Endes durchwinken.

Objekt der Begierde in diesem Fall: der schwebende Scroll-Balken, der sich rechts auf dem Touch-Device sehen lässt und auch von selbst wieder verschwindet. Den Balken selbst als auch die Bedienung desselben auf dem Touch-Screen wird nun also durch ein Patent abgedeckt und dass das im Android-Lager für Ärger sorgen dürfte, scheint klar zu sein.

Ich will mich da gerade nicht festlegen, aber ich glaube zumindest, dass wir seit Android Gingerbread – also Android-Version 2.3 – diesen Balken bei Android-Geräten an Bord haben. Wäre natürlich aber auch nicht das erste Mal, dass sich Apple eine solche triviale Geschichte schützen lässt, die auch von der Konkurrenz schon längst flächendeckend genutzt wird. Während ich mich jetzt weiter darüber ärgere, dass solche Patente immer noch durchgewunken werden, ohne mit der Wimper zu zucken, könnte ich mir vorstellen, dass der ein oder andere helle Kopf im Android-Team schon überlegt, wie der zulässige Workaround aussehen könnte, mit dem man dieses neue Apple-Patent umgeht. Wie immer geht sowas zu Lasten der Nutzer, das interessiert aber vermutlich in Cupertino die wenigsten.

Quelle: The Verge via SlashGear

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

87 Kommentare

  1. Apple die alte Innovationsbremse

  2. Wenn das Patent durch kommt, sehe ich die komplette Mobile OS Industrie in Gefahr – Ich hasse Apple abgrundtief

    Wieder etwas, was Apple nicht erfunden hat aber patentieren lässt.

    Aber warten wir mal ab was passiert, wenn Apple das Patent „dünne Laptops“ bekommt und alle Ultrabooks verbieten lässt.

    Armutszeugnis pur !!!

  3. Sehe es immer noch als gutes Recht an, eigene Technologien auch dementsprechend zu schützen. Egal, welche Firma das tut 😉

  4. @ChackZz:
    Apple hat den schwebenden Scrollbalken aber nicht erfunden, genau so wenig Slide to Unlock !!!

    Sony hat bis heute z.B. das Patent auf den LADEBALKEN !

    Sorry aber so butterweiche Softwarepatente gehören verboten !!

  5. ChackZz: Eigene Technologie, die seit JAHREN jeder nutzt? Logik komm raus, du bist umzingelt…

    Ich patentiere mir per sofort das „A“. Das ist noch nicht eingetragen, und seit Äppel kann man zumindest in den USA offensichtlich auch NACH der Verbreitung noch patentieren lassen. Dieses Konstrukt aus zwei langen Strichen, die ein nach unten offenes gleichschenkliges Dreieck bilden, mit einer sie verbindenden Waagerechten soll von nunan „meine“ Entwicklung sein. Hat ja noch niemand beansprucht…..

  6. o_O -.- ernsthaft?

    Wenn so Dinge durchkommt, dann hät ich langsam echt Lust aus Unverständniss meine nächste Notdurft Apple zu schicken und die übernächste zum Patentamt.

    Das sich sowas patentieren lässt, i don’t want to life on this planet anymore…

  7. El Gringo says:

    „Apple die alte Innovationsbremse“
    Unüberlegter Satz, schließlich ist man dank Apple stolzer Besitzer eines Touchscreen-Handys. Weiterhin kannst Du Dich in Zukunft auf hochauflösende Bildschirme aka Retina-Displays auch von anderen Herstellern freuen. Und wer hats erfunden? Rööchtig! Äbbel!

  8. Leider Gottes eins der Markenzeichen von OS X bzw. iOS! Unter Windows immer zu sehen, bei Apple nur bei Nutzung…

  9. @El Gringo
    Und wer hat das Smartphone erfunden? Richtig, Nicht Apple (ich meine es war MS, bin mir aber unsicher)

    @news
    Einfach nur noch lachhaft… Apropo lachhaft, ich lasse mir das lachen patentieren.

  10. Interessant wäre die Reaktion aus dem Apple Lager, wenn sich Google den Scrollbar patentieren lassen würde … bzw. frag ich mich warum kein anderes Unternehmen auf die Idee kommt sich so etwas patentieren zu lassen?

  11. @El Gringo
    Ich habe schon Touchscreen-Handys benutzt, als Apple noch keine iPods baute.

  12. Ja aber das gilt nur für scrollbalken die runde ecken haben! eckige ecken gehen in ordnung. 🙂

  13. Gringo, du Leuchte.

    Apple erfindet gar nichts, die haben ne Marketingabteilung, ne Designabteilung und ne Rechtsabteilung und Software-Entwickler. Die paar im Konzern herumirrenden Techniker sind nur dazu da grob zu checken, ob die von Fremdfertigern entwickelten und zusammengebauten Einzelteile als Gesamtheit in einem Gerät funktionieren.

    Ohne andere, die das Zeugs entwickeln u. herstellen, könnte der Fallobst-Konzern nicht mal ein Mousepad in den Handel bringen.

  14. Wenn sie die ersten waren, sollen sie sich es patentieren. Tut doch keinem weh. Nur weil mir gerade nicht einfällt, wie man das umgehen/besser machen kann, heißt ja nicht, dass jedem der anderen 7Mrd Menschen auch nichts einfällt.
    Ich denke mir immer: Lass sie ruhig schweben wo und wie lange sie wollen. So lange sie kein Patent auf die Gravitation haben, kann am Ende nicht viel passieren.

    Das ist wie in der Musik. Gene Simmons hat halt alles erfunden – die Mano cornuta (RIP Ronnie James), die E-Gitarre, das Atmen, die Raumfahrt, Angela Merkel und die Biber-Brüder. Er hat eine Menge Kohle, jeder weiß wie es aussieht und am Ende hat er doch nix davon.

    Mich ärgert allerdings, dass Anwälte damit mehr und mehr Geld verdienen und es sich lohnt, sich um so etwas zu bemühen, anstatt mal die Evolution voran zu treiben.

  15. „Ohne andere, die das Zeugs entwickeln u. herstellen, könnte der Fallobst-Konzern nicht mal ein Mousepad in den Handel bringen.“

    So ist es. Immerhin haben die Apfelmännchen Ideen.

  16. Wäre gut, wenn man hier den Post nicht so sehr einseitig posten würde. Der Patentantrag ist älter als die genannte Android-Version. Alle anderen Firmen patentieren genauso die größte Scheiße. Wenn Du kein Apple-Fanboy bist ist da ja durchaus ok. Aber als Android-Fanboy brauchst Du hier nicht solche Bild-ähnlichen Posts machen, finde ich.
    Da ist man auf dem Blog besseres gewöhnt.

    Das Problem ist doch eigentlich das ganze Patentwesen, nicht Apple, nicht Scrolling, nicht Android, nicht HTC und sonst wer. Guckt Euch mal die Statistiken an, wieviele Patente Microsoft/IBM/Apple im Jahr einreichen. Bei diesen Zahlen ist doch klar, dass es nicht mehr um „Innovationen“ oder wirkich „erfinderische Leistungen“ geht.

    Ein selten schlechter Post. Schade …

  17. Aus Interesse und weil ich es selbst nich besser weiß: wer hat denn den „schwebenden Scrollbalken“ erfunden? Ist für mich – wie Thomas schon gesagt hat – bisher immer ein Markenzeichen von OS X bzw. iOS gewesen, das eben im mobilen Sektor von anderen Herstellern übernommen wurde. Ist das falsch?

  18. Ich würde langsam auch gerne den lokalen Applestore mit nicht-löslichen Klebstoffen zuplakatieren.

    Design des Plakats: „Keine neuen Ideen [Trollface] nur Trivialpatente“

    Können wir das nicht bitte mal bundesweit machen?

  19. Ich setze mal eben den Wuteimer auf *in den Eimer schrei* so, besser.
    Also langsam reicht es mal mit Patenten. Im Endeffekt geht das alles nur zu Lasten der Konsumenten, die den Patentkindergarten zahlen dürfen und immer wenige Innovationen erhalten, da das Geld in eine Anwaltsamada geht und nicht in die Forschung und Entwicklung.

  20. Übrigens gibt es die in der Form auch in Ubuntu…

  21. Also, ich will ja nichts sagen, aber so einen „schwebenden“ Scrollbalken gibt es aktuell schon im Windows Phone und auf Google.com und bei Facebook… was wollen die hier denn damit als „innovation“ patentieren?

  22. Zählen die Scrollbars von MS Office 2013 auch dazu? Oder fallen die raus, weil sie noch zwei Pfeil-Buttons haben?

  23. @Bernd

    Der Unterschied ist nur, dass andere Firmen mit solchen „Patenten“ nicht die Konkurrenz blockieren, sonder lediglich mitkassieren. Apple nutzt die Patente aber um ganze Hardwarereihen zu stoppen und so die Konkurrenz aus dem Weg räumen will. Siehe div. Samsung Geräte, HTC, Motorola usw. Lediglich in der EU verliert Apple hier die Klagen, bei den United Idiots of America gewinnen die haarsträubende Sachen.

    @Gringo: Rate mal wer das Retina Display baut? Apple? Falsch, das Display wird von Samsung geliefert… als ruhe in der Apfelkiste. ;P

  24. So langsam muss man ja als softwareentwickler angst haben, dass man irgendwelche patente verletzt ohne es zu wissen. Ob das langfristig eine möglichkeit für apple darstellt um geld mit patenten zu verdienen?

  25. Paul Peter says:

    Facebook nutzt den „schwebenden“ Scrollbalken ja auch für die Kontaktleiste, trotz hoher Auflösung…. Mal schaun…. Apple verklagt FB, FB schaltet Support für Apple ab 😀

  26. Der Antrag wurde jetzt statt gegeben / veröffentlicht, nicht gestellt. Das ist ein gewaltiger Unterschied

    Und an die Hirnis weiter oben: Apple beschäftigt einige Ingenieure, Teile wie Prozessor am Mac etc. werden eingekauft, aber die Akkus etc. sind Selbstentwicklungen, darauf wird bei den Keynotes ja auch immer eingegangen (zuletzt das Belüftungssystem beim MacBook Air). Das sie fremd fertigen lassen ist ja logisch aber das machen alle Hersteller, wacht mal auf!

  27. Ich glaube die meisten regt es sich nur auf, weil sobald Apple das Patent hat die Verkaufsverbot Verfahren los gehen.

    Langsam kommt mir das so vor als wenn als nächstes großes Highlight Mutter Natur Apple verbieten lässt, weil Apfel ist eine Erfindung von ihr !

  28. El Gringo says:

    @senox
    Ich habe damals auch ein „Smartphone“ mit Windows Mobile besessen.
    Durch Apple sind die Geräte allerdings erst nutzbar geworden – da steckt halt Verbesserung, sprich Innovation drin. Das geschieht hier auch mit anderen Produken – beispielsweise dem erwähnten Retina-Display. Mir ist völlig egal wer’s erfunden hat, ich habe geschrieben, das Apple keine Innovationsbremse ist.

    @Flavio – sorry nach Deinem erstem Satz hab ich Deinen Kommentar nicht mehr weitergelesen

  29. Bevor ich mich aufrege, ist es mir lieber egal.
    Ich ignoriere Apple und kauf da nix von/für.

  30. Der Apfel fängt langsam an zu stinken.

  31. Finde ich super, daß bestätigt immer mehr das Apple die Ideen ausgehen und sie so ihre Einnahmen sichern wollen. Ich freue mich auf den Tag wo Apple die Rolle spielt die sie verdienen, nämlich keine mehr!

  32. Wenn ich ne schwere Kopfverletzung hätte und nicht wüsste, dass das ganze erst im März diesen Jahres eingereicht wurde, dann könnte ich vielleicht sogar auf die Idee kommen diesen Quatsch als gerechtfertigt zu bezeichnen.

  33. Moin alle zusammen,

    wie schön, dass gefühlte 90% hier auf Apple hauen. Ich bin zwar gerne Apple Benutzer, aber dieser ganze Nichtigkeitspatent-Kram stört mich auch.

    Ich erachte Patente als wichtig und richtig, um Dinge zu schützen, aber die Form und das Auftauchen eines Scrollbalkens? Also bitte. Leider muss man hier das amerikanische Patentsystem sehen, welches eben genau solche Nichtigkeiten in Anträgen zulässt und dann patentiert, auch wenn es, so wie hier, anscheinend 4 Jahre gedauert hat. Im Jahre 2008 wurde anscheinend der erste Antrag diesbezüglich eingereicht. Ich mag mich irren und da was falsch verstanden haben, aber schaut euch den Antrag doch selbst mal auf den Seiten von diesem Patentamt an, Google hilft gerne.

    Also, nicht auf Apple hauen, sondern auf das Patentrecht in den USA und dann schaut mal auf Microsoft, Samsung, Google, etc. was die so an „Nichtigkeiten“ patentiert haben. Da findet sich sicher auch etliches.

    Gruß,

    euer Zacharias

  34. @EL Girgo
    „Unüberlegter Satz, schließlich ist man dank Apple stolzer Besitzer eines Touchscreen-Handys“

    Dann solltest du erst denken, dann schreiben. Hier sagt du, dass Apple dafür gepriesen sein soll. Dabei ist das nicht auf ihren Mist gewachsen.

  35. Technologie hat immer, sich anzupassen. Die Geschwindigkeit der Anpassung ist so schnell heute.

  36. Sagen wir so, mir ist es scheiß egal
    wer was und wo er es patentiert.
    Aber es ist die Sache was man daraus macht.

    Du kannst ja auch mit einer Pistole
    im Schützenverein schießen und Spaß haben.
    Oder mit der Pistole jemanden umlegen.
    Eine Sache und 2 verschiedene Tätigkeiten.

  37. Wie hier wieder keiner ne Ahnung hat und dennoch alle dumm rumlabern.

    Heult doch!

  38. @El Gringo

    Du bist ja mal ne Pfeife. Scheinst der Marketing-Abteilung von Apple ja wirklich zu erliegen. Retina-Display ist nur ein Begriff für Trottel wie dich damit sie denken das wäre was Tolles. Ein so genanntes supper tolles „R E T I N A“-Display ist ein ganz normales Display so wie jedes andere auch und oben drauf kommt das nichtmal Apple diese Displays entwickelt. Also erstmal das Hirn einschalten Apple-Fanboy…

  39. @El Gringo: Also erst besitzen wir nur dank Apple Touchscreen-Smartphones und danach haben sie sie doch nur ‚benutzbar‘ gemacht, was auch immer das bedeuten mag (ist natürlich Quatsch mit Soße). Interessant. Genauso, dass hochauflösende Displays auf ihrem Mist gewachsen sind, wusste ich noch nicht.

    Ansonsten: Das US-Patentsystem ist im Eimer, aber es gehören immer zwei dazu.

  40. @Hans: Du bist der Meinung, dass anfängt zu, wie du es ausdrückst, stinken? Ich bin der Meinung, dass er es mit seinen Patenten schön macht. Andere „Big Player“ selbstverständlich eingeschlossen. Um ein Ausbremsen, durch solch sinnfreie Patente, zu benennen, kenne ich leider nur noch ein Wort: Pervers.

  41. Schwebende Scrollbalken als Eigenerfindung? Moment, das ist eine Standard-Web-Technik (CSS-Eigenschaft overflow sei Dank):

    N-Ricos Schwebebalken

    Hallo
    Viel TextViel TextViel TextViel TextViel TextViel TextViel TextViel TextViel TextViel TextViel TextViel Text
    Ende

  42. Leider kann ich nicht mehr editieren. Hier mein Beispiel:
    http://pastebin.com/rS4da9CG

  43. Hihi, Slide to Unlock gab es auf WinMo dank QuickShutdown schon vor dem iPhone 1, diese schwebenden Scrollbalken schon bei zig Tools der XP-Ära. Mit diesen Patenten kann die US-Wirtschaft einfach die ganze Computertechnologie „übernehmen“, in dem sie das Wissen anderer als eigenes pantentieren udn wir das anerkennen. Einzige Lösung: Wie die Chinesen einfach US-Patente ignorieren wenn sie lächerlich sind! Solange Patente nicht weltweit unter gleichen Vorraussetzungen verteilt werden ist eine globale Anerkennung eine Wettbewerbsverzerrung!

  44. Läuft halt alles nicht mehr so mit den Ideen, ohne Steve 😉 Wird wohl langsam wirklich Zeit langsam zum Boykott aufzurufen, die Ideen werden ja immer verrückter.

  45. @Gringo
    Apple kauft nur ein. Die wirklich innovativen auf dem Displaymarkt sind Samsung, Sharp, LG etc.

    Zum Patent:
    Es ist lächerlich dass viele Dinge die bereits im Web seit Ewigkeiten existieren für SmartPhones neu patentiert werden können nur weil anstelle des Mauszeigers ein Finger zum Einsatz kommt. Derartige Balken konnte man schon vor vielen vielen Jahren in der Ära der auf Teufel komm raus animierten Flash Internetseiten „bewundern“. Neu ist daran also gar nichts. Es kann nicht sein dass eine identische Prozedur patentiert werden kann nur weil sie auf eine andere Geräteklasse kopiert wurde.

  46. @Leif: Und wie mein Beispiel demonstriert, geht das sogar ohne Flash, rein mit CSS. Es war schon immer möglich, sowas mit CSS zu steuern. Wenn ich also eine Anwendung baue, die auf HTML aufbaut und dort diese Technik anwende, verstoße ich demnach gegen das Patent. „overflow“ ist demnach patentiert.

    Wirklich erbärmlich, dass so etwas durch geht. Klar, jeder versucht alles patentieren zu lassen, aber erstaunlicherweise schaffen es nur die Großen mit einem kleinen Augenzwinkern, Mull durchzubekommen.

  47. Susanne 18. Juli 2012 um 18:17 Uhr

    Gut das du auf das Einreichdatum geachtet hast, so hast du dir eine Peinlichkeit erspart! Beinahe wäre es dir so ergangen wie den ganzen Hater und Fanboys, die Apple nichts zugestehen, keine Ahnung von der Thematik haben, oder nur die Werbung kennen.

    Ein paar Fakten:

    • Das Handy wurde nicht von Apple erfunden
    • Touchscreen ebenfalls nicht
    • Multitouch allerdings doch, und das ist der Touchscreen wie wir ihn heute kennen
    • selbiges mit der Maus, nicht erfunden von Apple, aber das was wir kennen schon (siehe Kutsche -> Auto)
    • Retina ist eine Erfindung Apples, hochauflösende Displays nicht, jedoch waren Sie die ersten, die einen Markt sahen, und Serienmäßig welche verbauten (EIGENE ENTWICKLUNG)
    • …
    @Zacharias Fuchs

    Schön hast du Apple Produkte nutzt, schön das dich das auch nervt. Schön das du das ganze nicht mal hypothetisch in andere Bereiche überträgst, stell dir mal vor, du arbeitest bei Audi (zahlen sehr gut, übrigens) ihr steckt Milliarden in die Forschung, und 2 Tage nach Präsentation sagt Dacia – „hey cool! Das bauen wir jetzt auch, die sollen mal keine Innovationsbremse sein!“

    Merkst du mal wie dumm das ist? Jeder furz an Entwicklung kostet Geld, und jede Entwicklung sollte man sich schützen, und ich sehe keinen Grund warum man bei Scrollbalken halt machen sollte! Es ist faktisch nunmal eine nahezu perfekte Lösung, die Postion anzuzeigen, und wieder zu verstecken. Spart platz, und das kommt Laptops (OS X) und iOS sehr zu gute!………

    Lange rede kurzer Sinn, das Patentsystem ist weder Kaputt noch Ruiniert durch Firmen wie Apple oder Microsoft (am bösesten ist ja übrigens Google (–> Motorolla kauf), es sind eher die Dummschwätzer (auch meine Wenigkeit gehört dazu), die meinen Sie hätten Ahnung von der Materie, den eigentlich wollen Sie nur die besten Geräte,

    da geht man gerne auch soweit, das sich das Forschen irgendwann mal nicht mehr rentieren darf…

  48. DevilofTora says:

    Da waren die anderen einfach nicht schnell genug…
    Jeder hätte sich das doch patentieren lassen können.

    Und am Ende sind immer die, die diese Patente akzeptieren bzw. durchwinken die Doofen wenn sie solche Standards durchlassen.

  49. DevilofTora ( @DevilofTora) 18. Juli 2012 um 19:19 Uhr

    Du definierst Standards wenn einer etwas vormacht, patentieren lässt, und die anderen in der Wartezeit nachahmen? Lies mein Post weiter oben.

  50. @Thomas

    „Filed: Mar.5, 2012“
    Vielleicht solltest du deinen Ablauf mit der Wartezeit nochmal etwas aufbessern.

  51. Brotkruemel says:

    Lustig find ich ja auch diese Geschichte, sofern sie wirklich umgesetzt wird:

    http://www.bloomberg.com/news/2012-07-18/apple-must-publish-notice-samsung-didn-t-copy-ipad-judge-says.html

  52. appropros Retina Display und andere Applesche „Erfindungen“. Was Apple da macht, ist zum nächsten Display Entwickler/Fertiger zu gehen und einen Großauftrag für das gerade beste (und auch wirklich herstellbare) Display zu geben und natürlich mit ner Menge Kohle im Koffer. Thats it.

    Was dieses Patent angeht. Ist es nicht verboten, rückwirkend auf bereits vorhandene Dinge Patent-Anträge zu stellen?
    Ach ja, hier ist das amerikanische US-Patent- und Markenamt am Werk. Dh. die Helden da versuchen nur die eigene Industrie zu stärken und zu schützen, ganz frei von jeglicher Logik natürlich.

  53. El Gringo says:

    @senox
    Sorry senox, ich meinte damit, das durch das iPhone der Smartphone-Markt einen guten Schub bekommen hat. Dieser wurde mir deutlich durch den Sprung vom MDA (das war noch was! :)) zum iPhone. Erst danach kamen gefühlt vernünftig-bedienbare Alternativen.

    @Oban
    Timeout?

    @Karl
    Die Entwicklung ist durch Apple nach vorne gebracht worden, das glaube ich fest. Solche Patentgeschichten wie hier wieder einmal aufgezeigt sind nicht gut und bremsen aus, in Summe denke ich aber, dass Apple hier den Markt voranbringt und nicht als Innovationsbremse insgesamt auftritt. Das Retina-Display zwingt andere Hersteller zum aufholen. Wie beim iPhone kamen erst nach dem erscheinen des Retina-Displays andere Handy’s mit höherauflösenden Displays.

    @Leif
    Vielleicht, mit Sicherheit sogar. Apple vermarktet diese Dinge aber meist vor anderen und erst dann kommen meines Erachtens andere Hersteller auch auf die Idee. Innovationen gibt es von vielen, aber Hardwaremäßig bringt Apple schon ein wenig Zug rein!

  54. Es muß sich ja wirklich um ein Spartenpatent für Telefone handeln… denn genau solche Scrollbalken (unsichtbar, wenn keine Maus darüber hovert) gab es schon vor über 20 Jahren auf meinem Amiga.

    Man kann sich nur wundern…

  55. Da sieht man mal wieder, dass alle mitschwätzen, aber keiner informiert sich wirklich.

    Mit den Patenten ist das so eine Sache:
    Jedes zur Anmeldung eingereichte Patent wird erstmal bestätigt, wenn nicht schon ein gleichartiges Patent besteht. Dass heisst im Klartext, niemand prüft, ob das Patent überhaupt richtig oder durchführbar oder was auch immer ist.

    Diese Frage wird erst dann relevant, wenn jemand mit dem Patent was anfangen will, oder jemand anderes etwas dagegen hat. Dann, und erst dann, entscheiden Gerichte über den Bestand des Patents oder nicht. Wenn also jemand z.B. die schwebende Scrollleiste schon vorher irgendwo am Start hatte, dann würde in einem Gerichtsverfahren Apples Patent für ungültig erklärt und die Sache ist gegessen. Das zugehörige Stichwort heisst hier: Verkehrsgeltung.

    Daher ist es für Apple auch kein sicheres Geschäft, denn Patente beantragen usw. kostet auch Geld. Das im Falle der Aberkennung verloren ist.

    Aus diesem Grunde sollte man Patente (und Marken) immer vorher von einem guten Anwalt prüfen lassen. Der nämlich muss dann genau vorneweg diese Aufgabe erledigen, und prüfen, ob es das schonmal gab.

    Patente an sich sind gut, und wichtig. Und der Ablauf an sich ist auch durchaus gut. Was wir nur dringend ändern sollten, ist die Anerkennung sg. Trivialpatente. Das wäre z.B. das o.g. „A“. Sowas, oder eben bestimmte Gene darf man sich m.M. nach nicht patentieren lassen. Aber alles andere ist doch ganz einfach: wenn es sowas schonmal gab, egal ob patentiert oder nicht, dann isses durch. Ist es wirklich eine neue Erfindung, dann sollte es auch demjenigen zustehen, der es erfunden hat (selbst wenn das Apple ist….)! 🙂

  56. Mal zur Info: Dieses ist ein Bestandteil eines Patenantrages, der bereits 2007 (vor Android) eingereicht wurde („Den Antrag zum Schutz dieser Technik hatte Apple im März dieses Jahres eingereicht, nun wurde das Patent erteilt. Einen ersten Anlauf, ein Patent auf die Technik zu bekommen, hatte Apple unter einer anderen Antragsnummer schon früher unternommen. Die Bearbeitung des Antrags von Ende 2007 ist noch nicht abgeschlossen.“) und wurde vermutlich nur herausgelöst, damit er unabhängig von anderen Sachverhalten bewilligt wird.
    So blind sind die Patentämter nun auch nicht!

  57. Paschy und Dirk, glaubst du wirklich du kannst mit Fakten argumentieren wenn ein paar arschverletzte Androiden sich die Eier kraulen wegen einem Patent unter tausenden?

  58. @Andy: War nur zur Info an diejenigen gerichtet, die ihren gesunden Menschenverstand noch nicht gänzlich ausgeschaltet haben. Wer glaubt, Apple bekommt ein Patent mit einem Antrag aus „2012“ einfach mal so bewilligt, ohne dass da Substanz dahintersteht, dem ist eh nicht mehr zu helfen.

  59. Sepp 18. Juli 2012 um 19:38 Uhr
    Oder du informierst dich näher, wie es genau abgelaufen ist, oder fängst mal bei 0 an und informierst dich über das Patentsystem, und ja – wenn eine große Firma wie Apple ein Patent anmeldet, ist das in 2 Wochen durch :)))))) gähn

  60. … und die Amerikaner waren nie auf dem Mond!

  61. @Dirk
    Danke für die Antwort. Ich wundere mich trotzdem warum ständig über Apple’s Patente berichtet wird während zum Beispiel Samsung, die zehn mal mehr Patente einreichen und bekommen kollektiv von den Android-Fanboys ignoriert wird. Mann muss nur mal eine Woche lang http://www.patentbolt.com folgen und Vergleiche anstellen. Die Android-Benutzer unter den Bloggern leiden echt an Minderwertigkeitskomplexen. Oder es liegt daran daß Apple als Thema immer zieht.

  62. @Andy: Ja, dass ist leider so, aber letztlich wird es auch durch – nennen wir es einmal „aufs Wesentliche reduzierte“ – Berichte forciert. Das Thema polarisiert und erzeugt wenigstens Reaktionen. Die mal recht gute Seite NBN, von der ja auch der Autor dieses Artikel – Casi – stammt, besteht fasst nur noch aus solcher Polemik und ist kaum noch zu ertragen. Das zeigt sich auch an dern Kommentaren. Bei vielen Themen gibts gar keine Reaktionen, mal sind es drei und bei diesem Top-Thema gerade mal 18 Comments und 15 Reactions. Wir sind hier bei 64 und das ist Caschy zu verdanken der a) differenziert berichtet und b) die Sachen auch mal wieder gerade rückt, indem er darauf hinweist, dass das Ganze letztlich den gemeinen Käufer sowieso nicht interessiert. Ich mache mich da schon lang nicht mehr heiß.

  63. Das ist mal mutig, sich auch die miesen Erfindungen patentieren zu lassen. Ich hasse es, wenn Mail auf dem iPad mal wieder nicht die neueste Mail anzeigt, ich aber aufgund fehlender/ausgeblendeter Scrollbalken gar nicht darauf komme, dass es oberhalb weitere Einträge gibt.

  64. @ChackZz

    Klar, und ich lasse mir morgen Luft patentieren. Ich habe sie zwar nicht erfunden noch war ich der Erste der sie geatmet hat aber ich habe als Erster das Patent eingereicht. Und DU musst für jeden Atemzug blechen.

    Herrje, sprechen dürfen sollte an denken können gebunden sein.

  65. Ich weiß ehrlich gesagt nicht was alle über Apple meckern. Das Problem ist doch, dass sich jeder Furz patentieren lässt. (zb der absurde Versuch die Gene von Schweinen patentieren zu lassen http://www.youtube.com/watch?v=Se239f_paxE)
    Die ganzen Firmen stehen in KONKURRENZ zu einander und da nutzen sie natürlich alle Möglichkeiten aus. So ist das nun mal leider im Kapitalismus, der letztendliche Nutzer interessiert da erstmal nur wenig, solange es an der Börse läuft.

  66. @Thomas

    Und wen genau kümmern „Technologien“ wie Retina? Das ist ein Markenname, verrate mir mal bitte worin die genaue Innovation dieses Markennamen besteht.

    Es ist ja geradezu als wenn Audi daher gehen würde und würde ein Auto mit 2000 PS vorstellen. Dann würdest du dich hin stellen und sagen „Jawohl, die PS dürfen patentiert werden, denn Audi hat als erster den Markt für schnelle Autos erkannt!“. Das ist doch totaler Schwachfug. Jeder würde gerne schnell fahren, jeder will (und wollte) schon immer maximale Auflösung. Nur ist der Markt aktuell noch zu klein und mit der ENTWICKLUNG die durch den MARKT (nicht durch einen Anbieter!) vorran getrieben wird, wird es vllt. einmal einen Markt geben der 2000+ PS Fahrzeuge verlangt. Und dann gibt es einen Anbieter (hier: Audi) der der erste ist der das Ding anbietet. Und? Darf ich mir deswegen PS patentieren lassen? Was habe ich denn erfunden? Und bedenke: Die Technologie für das hochauflösende Display (vlg. Auto: die Technologie um ein Auto mit 2000PS auszustatten) gab es schon vorher, ich habe sie nur auf den Markt geworfen und möchte mit jetzt die Technologie patentieren lassen.
    Schwachsinn hoch 10!

    Du bist mit Sicherheit ein Monsanto verfechter der es richtig toll findet wenn Pflanzen und Tiere patentiert werden. Klar, ohne das heilige Patentamt gibt es ja keine Innovationen mehr.

    Jeder von uns weiß doch wie profitgeil die meisten Erfinder der letzten 1000 Jahre waren. Alle sind hoch wohlhabend mit dem Goldlöffel im Mund gestorben! War doch so! Oder nicht?

    Der einzige der an Patenten verdient ist der BWLer der das Zeug verkauft und selbst ÜBERHAUPT NICHTS erfunden hat und bestenfalls unbekannt, idealerweise verhasst, sterben wird.

    Und fang mir bloß nicht mit Investoren an.
    Denkst du wirklich, wenn es keine Patente geben würde, dann würden innovative Ideen keine Investoren finden? Man kann mehr als genug Geld damit verdienen einfach nur der erste am Markt zu sein. Dazu sind keine Patente nötig. Natürlich kann man den kapitalistischen Gedanken „jedes Jahr mehr“ dann nicht mehr erfüllen, was mit Sicherheit ein großes Problem für die ganzen Bonzen wäre die sich am Patentsystem bereichern.
    Aber glaube mir: die Erfinden haben davon meistens nichts. Was im Umkehrschluss bedeutet, dass sie auch ohne Patente leben können.

    Das Patentsystem ist das Kreditsystem der Wissenschaft und Wissen ist die Währung. Wer das Wissen einmal patentiert hat, kann ohne auch nur einen Finger krumm zu machen davon leben und 10.000 andere müssen für ihn arbeiten damit er nicht arbeiten muss.

    Ich würde sogar soweit gehen zu behaupten dass Patente Investitionen in neue Innovationen verhindern: warum sollte ein privater Risiko-Kapitalgeber denn in neue Innovationen investieren, wenn er mit den Patenten die er hat bereits jeden Monat auf’s neue mehr Geld einnimmt als er ausgeben könnte?
    Hingegen: gebe es keine Patente, müsste man ständig an der Qualität der Produkte arbeiten um sich am Markt erfolgreich gegenüber der Konkurrent behaupten zu können. Weiter müsste man ständig neu investieren, da selbst das beste Produkt nicht ewig gemolken werden kann.

    Wer jetzt behauptet „dann kommen die anderen mit ihren Dumpung-Löhnen und bauen’s nach“ der hat überhaupt nichts von Wirtschaft verstanden. Denn die machen das heute schon, oder denkst du wirklich einen Chinesen kümmert ein US Patent? Natürlich kommen die. Aber es dauert sehr lange bis die gleiche Qualität produziert werden kann. In dieser Zeit ist man auch ohne Patent Monopolist.
    Durch entsprechende Qualität kann man diese Zeit noch verlängern. Die Kunden sind oft bereit auch mehr für Qualität zu zahlen, wenn diese deutlich merkbar ist. Apple hat’s ja vor gemacht, nur leider mit den Ideen von anderen.

  67. Apple sollte langsam mal lieber was sinnvolles Neues entwickeln oder mindestens mal mit dem Markt aufschließen, an Stelle nur dagegen. Inzwischen nutze ich sehr effizient wieder Android und iOS parallel und zunehmend fängt mich iOS an, einfach nur noch zu nerven und Android mir mehr und mehr zu gefallen. So ein paar Apps, die mich einfach noch stören, aber dann sind die Zeiten des iPhone zumindest bei mir angezählt.

  68. Christoph says:

    Diese „schwebenden“ Balken gibts in Linux seit wenigstens 2 Jahren

  69. Gott sei dank hat Apple nicht das Auto erfunden. Definitiv ist dieses Unternehmen eine Innovationsbremse.

  70. @Thomas: Soweit stimme ich mit masi überein, „Retina“ ist nichts weiter als ein Markenname. Eine Erfindung ist das sicherlich nicht. Apple waren die ersten, die ein hochauflösendes Display „Retina-Display“ genannt haben. Ist wie wenn ich jetzt statt „Apple“ sage „Humblbumbl-Apple“, dann heißt das auch nicht, dass ich Apple erfunden habe.

    @masi: Allerdings ist mir deine Argumentation auch zu undifferenziert. Du sagst, es braucht keine Patente, weil es reicht, als erster auf dem Markt zu sein. Das hat vielleicht früher in manchen Bereichen funktioniert als es noch viele kleine Marktteilnehmer in zahlreichen Branchen gab. Heute geht das nur noch, wenn man selbst einer der Global Player ist, ansonsten hat man keine Chance. Stell dir mal vor, ne kleine Biotech-Firma entwickelt ein Gerät, das Gene 100x schneller sequenzieren kann. Glaubst du nicht auch, dass nach spätestens ein paar Monaten die großen Pharmakonzerne den weltweiten Markt für dieses Gerät dominieren würden? Können sie aber nicht immer, zumindest dann nicht, wenn es patentiert ist.

    Patente machen also durchaus Sinn. Aber solche „Trivialpatente“ erscheinen mir auch nicht schützenswert, sondern vielmehr innovationshemmend. Wobei es natürlich immer schwieriger wird, hier die richtige Balance zu finden. Denn selbst komplexe Erfindungen beruhen heute vermutlich zu 99% auf bereits bekannten, lange verwendeten oder anderweitig patentierten Komponenten. Fest steht: das amerikanische Patentrecht bewegt sich zur Zeit fernab von Vernunft.

  71. Steven Tingle says:

    @Thomas:

    Apple hat Multi Touch erfunden? Lachhaft! Durch das „Abkaufen“ von Fingerworks, wurde in der Tat einige neue Implementationen Multi-Touch entwickelt und erweitert worden, aber „Erfunden“ hat weder Apple noch Fingerworks etwas!! 😉

    Ich stimme Dir allerdings zu das Apple Multi-Touch ein neue Bedeutung gegeben hat bzw. wirklich „populär“ gemacht hat. Aber, seit wann ist ein vorhandene Technology zu verbessern Patentberechtigt????

  72. Vor ein paar Jahrzehnten meinte mal ein Mitentwickler der elektronischen Rechentechnik (ein verdammt kluger Kopf also!!); Computer würden vielleicht von ein, zwei größeren Unternehmen oder Regierungen benutzen werden wollen. Sind viel zu kompliziert und eigentlich braucht so etwas ja keiner – welch ein Irrtum, wie wir jetzt wissen.

    Ist also gar nicht mal so weit hergeholt, dass sich ein big Konzern jeden scheinbar noch so irrsinnigen Kleinkram rechtlich rafft. Es könnte ja mal das entscheidende Alleinstellungsmerkmal zum nächsten Konkurrenten werden. Hat’s alles schon gegeben…

  73. Ich wette, dass jeder der Apple-Basher-Hasser hier seine Meinung sofort ändern würde, wenn er selbst mal was erfinden würde. Dann würdet ihr alle sofort nach dem Patentamt rufen, gelle?
    Ach nein, IHR seid alle Gutmenschen, die niemals nicht Geld verdienen wollen. Luft und Liebe reichen…..

  74. @Thomas

    du hast gestern Abend gezeigt was Apple alles erfunden, z.b. die Maus oder Multitouch…

    Nunja wie viele Firmen hat auch Apple diese dinge nicht erfunden sondern Universitäten, das Retina Display ist von LG und der Schwebende Scrollbalken ist unteranderem in CSS mit dem Overflow Property seit mindestens 2007 möglich…

    Wie sagt man so schön Namen sind nur Schall und Rauchen… Ob das Display jetzt „Retina“ heißt oder etwas „Multi-Touch“ fähig ist, ist völlig egal das eine bleibt ein Display mit hoher Pixeldichte und das andere die Sensorik mehrere Objekte als solche zu erkennen…

    Viele Firmen Patentieren dinge die Hirnrissig sind und kommen damit durch auf Grund Patentrichtern die offensichtlich zum Teil zu wenig mit der Materie zutun oder andere Gründe haben um eine Patent zu genehmigen auch lange nach seiner eigentlichen Erfindung. Aber nur wenige Firmen (Trolle ausgenommen) gehen so hart gegen Konkurrenten vor wie Apple, ein sozialer Mensch kann das nicht und will das nicht verstehen, ein kapitalist dagegen würde sagen „Solang ich damit durch komme…“

    Microsoft Patentiert jedes Jahr mehrere Tausend „Zeugs“, Google war so gut gläubig und hat das nicht gemacht um sich jetzt zu schützen gegen diejenigen welche Patente besitzen brauchen sie Selbst Patente und das schnell! Der schnellste Weg ist diese zu kaufen, was sie mit Motorola Mobility getan haben (Ihnen blieb praktisch keine Wahl).

    Ja ich habe und liebe Android allerdings sehe ich auch was Apple bereits alles vermarktet (nicht zwangsläufig erfunden) hat und finde es beeindruckend aber solche Patente wie Geschmacksmuster die bereits 20 Jahre oder älter sind patentieren zu lassen (und wer es erlaubt) oder Erfindungen anderer zu patentieren finde ich nicht richtig egal wer es tut!!! Ich bin ein sozialer/fairer Mensch und kein Kapitalist deswegen geht mir das gegen den Strich und nicht weil es Apple ist!

    Cheers
    Steven

    PS: Patente sind Gut und auch wichtig Trivial Patente nicht! Und patente sollten nicht lange nach der Erfindung oder sogar lange nach der Verbreitung beantragt/genehmigt werden!

  75. @Steven

    Inventor: John Wayne
    Company: Apple Inc

    Und Retina ist nicht von Apple? Doch. LG produziert, und richtig, hochauflösende Displays sind auch nicht von Apple erfunden.

    (Nebenbei, hochauflösende Geräte schon #iPhone, Macbook Retina)

    Seit 2007 sagst du, das ist nach iPhone Vorstellung.

    Und Googles Portfolio solltest du mal nâher betrachten, und nicht nur Aktien #Strom, die sind evil, facebook ist ein Witz dagegen!

    @Masi

    Klasse Beispiel, man merkt weiter als regulärem Schulabschluss hast dus nicht gebracht.

    Wir patentieren Leistung? Nicht wie diese zustande kommt? Trauriges Beispiel, eher erbärmlich wie du versucht hast das ganze ins lächerliche zu ziehen…

    Und nein, ich habe was gegen Patente auf Pflanzen und Lebensmittel, aber nicht weil ich etwas dagegen hätte das sich ein Züchter seine Zucht schützen lässt, sondern weil ich Probleme mit Genetik habe.

    Angefangen (kurzer Umriss), von der Entnahme der DNS von toten Tieren die gut schmecken, und die Modifizierung von Sahmen, zu Gebtechnisch veränderte Lebensmittel, …
    Meine Freunde (einige BWL’ler) sind nicht verhasst, liegt vermutlich daran dass diese Geld für einzelne verwalten…

    Nur noch eins der Rest ist dünnschiss gewesen…:

    Klar interessiert die Chinesen das Patentwesen, meinst die dürfen sonst in anderen Ländern exportieren?

  76. @Thomas

    du hast mich falsch verstanden die Marke Retina ist von Apple aber deswegen sagte ich „Namen sind nur Schall und Rauch“ das Hochauflösende Display welches heute als Retina Display bekannt ist hat LG erfunden.

    Und ich hab jetzt noch mal etwas genauer nach Overflow Property gesucht und dieses findet sich bereits 2002.

    Alle Angaben ohne Gewehr, will ja nicht erschossen werden.

    Cheers
    Steven

  77. @ Steven

    Das hochauflösende Display von Apple ist als Retina bekannt, die anderen nennen sich zumeist Amoled, was tausendmal besser sein soll, sagte mir mein Arbeitskollege. (DPI Vergleich, und ich war überzeugt 🙂 Retina 326 Amoled max 252)

    Und das mit dem erschießen wird leider trotzdem auf dich zunehmen, informier dich tiefer! Was hat Web mit Benutzeroberfläche eines OS zutun? Noch dazu hätte der Erfinder es Apple „verkaufen“ können.

    Aber – um den Autor endlich mal in die Mangel zunehmen, was ich gestern irgendwie nicht tat:

    Um die Diskussion auf ein neues (übrigens, ich verwende einen Adblocker :)) anzufauchen:

    „Portable electronic device, method, and graphical user interface for displaying electronic lists and documents“ ist ja auch gestern durch, und bedeutet im groben für Android sein grafisches jetziges dasein den Tot.

    – um Steve Jobs zu zitieren, während der Keynote sagte er: Wir haben wirklich alles patentiert, wirklich alles.

  78. @Thomas

    So dann würde ich dir das selbe empfehlen. Der vergleich AMOLED und Retina ist ein reiner Sinnesvergleich AMOLED soll die natürlicheren Farben bieten. Wenn du vergleichen möchtest vergleich Retina mit IPS den das ist die gleiche Displaytechnologie unter verschiedenen Namen, auf gut deutsch is das gleich heißt nur anderst…

    Hmm was hat UI Design mit UI Design zutun das ist allerdings eine gute Frage möglicherweise möchtest du mir diese beantworten…

    Cheers
    Steven

  79. @Steven, leider vergisst du dabei die Display Größen-Unterschiede…

    Zwischen UI und UI ist kein Unterschied, ähnlich wie Kacke Kacke ist, doch zwischen Hunde und Menschen kacke ist schon ein Unterschied, nicht?

    Herrlicher Vergleich?

  80. @Thomas

    Jep und wenn man dann rein läuft ist es einfach nur noch Scheiße, völlig egal von wem.

    Wir bewegen uns langsam in eine Richtung in der das hier nur noch chatten ist und nicht Kommentare auf höherem Niveau, ich klink mich hier aus.

    Cheers
    Steven

  81. Ich warte auf den Tag, an dem Apple-or-whoever den Pixel patentieren lassen wollen… Dass Trivialstpatente immer noch durchkommen, ist mir ein Rätsel. Da sollte irgendeine Kommission mal den Riegel vorschieben, denn das ufert langsam aus.

  82. captaincannabis says:

    Hier wird ein Dumfug geschrieben – Apple hat das Smartphone erfunden, hochauflösende Displays auch etc. Evtl. wäre es sinnvoll mal selber zu recherchieren und ein wenig nachzudenken bevor man so etwas mit seinem Namen darauf irgendwo ins Netz schreibt.

    Apple hat außer im Bereich des Marketings mal rein gar nichts erfunden. Steve Jobs, der ja immer so gefeiert wird, hat schon in den ersten Tagen der Gründung seinen Freund, Mitbegründer und das eigentliche Genie hinter dem ersten Apple PC Steve Wozniak beschissen.

    Da wo ich herkomme nennen wir solche Leute „Arschloch“. Aber Leute die zu reinen Windows oder Linux Zeiten noch zu doof waren einen Video Recorder zu programmieren treten heute als Patent und Technikexperten im Internet auf und plappern unreflektiert irgendeinen Müll nach. Ihr macht mich fertig…

  83. … und ich ziehe Morgen Früh los und lasse mir ein zylinderförmiges Objekt, das höher als breiter ist, im Kern aus Alu besteht und eine Gummiaussenhaut besitzt die zur Verstärkung mit Draht durchzogen und Luftgefüllt ist als Geschmacksmuster patentieren.
    Na da werden BMW, Porsche und Mercedes dumm gucken wenn ich den Rest meines Lebens mir meinen Unterhalt erklage.

    Aber mal im Ernst, wieso kann ich mir in den USA sowas einfach patentieren lassen?
    Warum ist es was GAAANZ anderes wenn das ding „schwebt“, aber wenn es beim Nexus nen eckigen, halb-schwebenden Balken gibt ist es ein Plagiat? Diese ganzen Patentgeschichten sind doch echt eine Fars geworden.
    Und jetzt kommt mir nicht mit irgendeinem Fanboy-kram. Sowohl Apple als auch Google haben in letzter Zeit keine neu-erfunden Räder eingereicht, naja aus ihrer Sicht vielleicht.