Auf ein Neues: Apple lässt sich schwebende Scrollbalken patentieren

Jedes Mal, wenn Apple mit einem neuen Patent um die Ecke kommt, muss ich aufs Neue wieder ungläubig mit dem Kopf schütteln. Ich bin aber noch gar nicht mal sicher, was mich dabei wütender macht: Apple, die jedes noch so absurde Patent einreichen – oder die Köpfe, die das beim  US-Patent- und Markenamt letzten Endes durchwinken.

Objekt der Begierde in diesem Fall: der schwebende Scroll-Balken, der sich rechts auf dem Touch-Device sehen lässt und auch von selbst wieder verschwindet. Den Balken selbst als auch die Bedienung desselben auf dem Touch-Screen wird nun also durch ein Patent abgedeckt und dass das im Android-Lager für Ärger sorgen dürfte, scheint klar zu sein.

Ich will mich da gerade nicht festlegen, aber ich glaube zumindest, dass wir seit Android Gingerbread – also Android-Version 2.3 – diesen Balken bei Android-Geräten an Bord haben. Wäre natürlich aber auch nicht das erste Mal, dass sich Apple eine solche triviale Geschichte schützen lässt, die auch von der Konkurrenz schon längst flächendeckend genutzt wird. Während ich mich jetzt weiter darüber ärgere, dass solche Patente immer noch durchgewunken werden, ohne mit der Wimper zu zucken, könnte ich mir vorstellen, dass der ein oder andere helle Kopf im Android-Team schon überlegt, wie der zulässige Workaround aussehen könnte, mit dem man dieses neue Apple-Patent umgeht. Wie immer geht sowas zu Lasten der Nutzer, das interessiert aber vermutlich in Cupertino die wenigsten.

Quelle: The Verge via SlashGear

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

87 Kommentare

  1. Also, ich will ja nichts sagen, aber so einen „schwebenden“ Scrollbalken gibt es aktuell schon im Windows Phone und auf Google.com und bei Facebook… was wollen die hier denn damit als „innovation“ patentieren?

  2. Zählen die Scrollbars von MS Office 2013 auch dazu? Oder fallen die raus, weil sie noch zwei Pfeil-Buttons haben?

  3. @Bernd

    Der Unterschied ist nur, dass andere Firmen mit solchen „Patenten“ nicht die Konkurrenz blockieren, sonder lediglich mitkassieren. Apple nutzt die Patente aber um ganze Hardwarereihen zu stoppen und so die Konkurrenz aus dem Weg räumen will. Siehe div. Samsung Geräte, HTC, Motorola usw. Lediglich in der EU verliert Apple hier die Klagen, bei den United Idiots of America gewinnen die haarsträubende Sachen.

    @Gringo: Rate mal wer das Retina Display baut? Apple? Falsch, das Display wird von Samsung geliefert… als ruhe in der Apfelkiste. ;P

  4. So langsam muss man ja als softwareentwickler angst haben, dass man irgendwelche patente verletzt ohne es zu wissen. Ob das langfristig eine möglichkeit für apple darstellt um geld mit patenten zu verdienen?

  5. Paul Peter says:

    Facebook nutzt den „schwebenden“ Scrollbalken ja auch für die Kontaktleiste, trotz hoher Auflösung…. Mal schaun…. Apple verklagt FB, FB schaltet Support für Apple ab 😀

  6. Der Antrag wurde jetzt statt gegeben / veröffentlicht, nicht gestellt. Das ist ein gewaltiger Unterschied

    Und an die Hirnis weiter oben: Apple beschäftigt einige Ingenieure, Teile wie Prozessor am Mac etc. werden eingekauft, aber die Akkus etc. sind Selbstentwicklungen, darauf wird bei den Keynotes ja auch immer eingegangen (zuletzt das Belüftungssystem beim MacBook Air). Das sie fremd fertigen lassen ist ja logisch aber das machen alle Hersteller, wacht mal auf!

  7. Ich glaube die meisten regt es sich nur auf, weil sobald Apple das Patent hat die Verkaufsverbot Verfahren los gehen.

    Langsam kommt mir das so vor als wenn als nächstes großes Highlight Mutter Natur Apple verbieten lässt, weil Apfel ist eine Erfindung von ihr !

  8. El Gringo says:

    @senox
    Ich habe damals auch ein „Smartphone“ mit Windows Mobile besessen.
    Durch Apple sind die Geräte allerdings erst nutzbar geworden – da steckt halt Verbesserung, sprich Innovation drin. Das geschieht hier auch mit anderen Produken – beispielsweise dem erwähnten Retina-Display. Mir ist völlig egal wer’s erfunden hat, ich habe geschrieben, das Apple keine Innovationsbremse ist.

    @Flavio – sorry nach Deinem erstem Satz hab ich Deinen Kommentar nicht mehr weitergelesen

  9. Bevor ich mich aufrege, ist es mir lieber egal.
    Ich ignoriere Apple und kauf da nix von/für.

  10. Der Apfel fängt langsam an zu stinken.

  11. Finde ich super, daß bestätigt immer mehr das Apple die Ideen ausgehen und sie so ihre Einnahmen sichern wollen. Ich freue mich auf den Tag wo Apple die Rolle spielt die sie verdienen, nämlich keine mehr!

  12. Wenn ich ne schwere Kopfverletzung hätte und nicht wüsste, dass das ganze erst im März diesen Jahres eingereicht wurde, dann könnte ich vielleicht sogar auf die Idee kommen diesen Quatsch als gerechtfertigt zu bezeichnen.

  13. Moin alle zusammen,

    wie schön, dass gefühlte 90% hier auf Apple hauen. Ich bin zwar gerne Apple Benutzer, aber dieser ganze Nichtigkeitspatent-Kram stört mich auch.

    Ich erachte Patente als wichtig und richtig, um Dinge zu schützen, aber die Form und das Auftauchen eines Scrollbalkens? Also bitte. Leider muss man hier das amerikanische Patentsystem sehen, welches eben genau solche Nichtigkeiten in Anträgen zulässt und dann patentiert, auch wenn es, so wie hier, anscheinend 4 Jahre gedauert hat. Im Jahre 2008 wurde anscheinend der erste Antrag diesbezüglich eingereicht. Ich mag mich irren und da was falsch verstanden haben, aber schaut euch den Antrag doch selbst mal auf den Seiten von diesem Patentamt an, Google hilft gerne.

    Also, nicht auf Apple hauen, sondern auf das Patentrecht in den USA und dann schaut mal auf Microsoft, Samsung, Google, etc. was die so an „Nichtigkeiten“ patentiert haben. Da findet sich sicher auch etliches.

    Gruß,

    euer Zacharias

  14. @EL Girgo
    „Unüberlegter Satz, schließlich ist man dank Apple stolzer Besitzer eines Touchscreen-Handys“

    Dann solltest du erst denken, dann schreiben. Hier sagt du, dass Apple dafür gepriesen sein soll. Dabei ist das nicht auf ihren Mist gewachsen.

  15. Technologie hat immer, sich anzupassen. Die Geschwindigkeit der Anpassung ist so schnell heute.

  16. Sagen wir so, mir ist es scheiß egal
    wer was und wo er es patentiert.
    Aber es ist die Sache was man daraus macht.

    Du kannst ja auch mit einer Pistole
    im Schützenverein schießen und Spaß haben.
    Oder mit der Pistole jemanden umlegen.
    Eine Sache und 2 verschiedene Tätigkeiten.

  17. Wie hier wieder keiner ne Ahnung hat und dennoch alle dumm rumlabern.

    Heult doch!

  18. @El Gringo

    Du bist ja mal ne Pfeife. Scheinst der Marketing-Abteilung von Apple ja wirklich zu erliegen. Retina-Display ist nur ein Begriff für Trottel wie dich damit sie denken das wäre was Tolles. Ein so genanntes supper tolles „R E T I N A“-Display ist ein ganz normales Display so wie jedes andere auch und oben drauf kommt das nichtmal Apple diese Displays entwickelt. Also erstmal das Hirn einschalten Apple-Fanboy…

  19. @El Gringo: Also erst besitzen wir nur dank Apple Touchscreen-Smartphones und danach haben sie sie doch nur ‚benutzbar‘ gemacht, was auch immer das bedeuten mag (ist natürlich Quatsch mit Soße). Interessant. Genauso, dass hochauflösende Displays auf ihrem Mist gewachsen sind, wusste ich noch nicht.

    Ansonsten: Das US-Patentsystem ist im Eimer, aber es gehören immer zwei dazu.

  20. @Hans: Du bist der Meinung, dass anfängt zu, wie du es ausdrückst, stinken? Ich bin der Meinung, dass er es mit seinen Patenten schön macht. Andere „Big Player“ selbstverständlich eingeschlossen. Um ein Ausbremsen, durch solch sinnfreie Patente, zu benennen, kenne ich leider nur noch ein Wort: Pervers.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.