Auch Amazon ist bereit für die Apple Watch

Amazon dürfte großes Interesse an Apple Watch-Käufern haben, scheint bei diesen das Geld für diverse Geräte doch lockerer zu sitzen. Aus diesem Grund spendiert man der Amazon Shopping-App wohl auch einen Apple Watch Companion, sodass man für schnelle Käufe zwischendurch nicht mehr erst das iPhone bemühen muss. Die Watch-App kommt mit vier Hauptfunktionen, die das Nötigste abdecken und für ein bequemes Shopping-Erlebnis sorgen sollen.

Amazon_AW

Folgende Funktionen bietet die Amazon Appple Watch-App:

Suche bei Amazon: Durchsucht wird der komplette Amazon-Katalog, gesucht wird per Sprache. Die Ergebnisse zeigen das Produkt, den Preis, Versandinformationen und die Bewertung.

1-Click-Kauf: Auch auf der Apple Watch wird Amazons 1-Click-Kauf verfügbar sein. Für bestimmte Artikel kann dieses Feature genutzt werden, man überspringt damit den Bestellvorgang und die Waren landen direkt vor der Haustür.

Zum Wunschzettel hinzufügen: Artikel, die man über die App gesucht und gefunden hat, lassen sich auch direkt auf den eigenen Wunschzettel bringen. Den Wunschzettel an sich kann man zwar nicht bearbeiten, aber immerhin für Neuzugänge sorgen.

Ideen speichern: Über eine Notizfunktion kann man Ideen für später speichern. Sprechen und speichern, schon geht keine Idee mehr verloren und kann im Nachhinein wieder abgerufen werden.

Die Companion-App dient aber auch als Verknüpfung zur Haupt-App. Will man nähere Details zu einem Produkt erfahren, kann man von der Watch aus direkt an diese Stelle in der Haupt-App springen.

Das Update der App ist noch nicht im App Store angekommen, wird dort aber sicher zeitnah aufschlagen, Amazon bewirbt die neuen App-Funktionen zumindest bereits. Auch ist in der Pressemitteilung nichts davon zu lesen, dass es zu Verzögerungen kommt oder einzelne Länder ausgeschlossen werden.

Amazon
Amazon
Entwickler: Amazon
Preis: Kostenlos
  • Amazon Screenshot
  • Amazon Screenshot
  • Amazon Screenshot
  • Amazon Screenshot
  • Amazon Screenshot
  • Amazon Screenshot
  • Amazon Screenshot
  • Amazon Screenshot
  • Amazon Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

11 Kommentare

  1. Lächerlich. Als ob man zum Shopping nicht gleich das Phone in die Hand nehmen würde. Ohne das kommt die Verbindung ja sowieso nicht zustande.

  2. Ich finde es wirklich schade, dass die „großen“ Hersteller nun aus ihren Löchern gekrochen kommen und Ihre Apps erst jetzt anpassen. Erst die Bahn, nun auch Amazon. Ich habe eine Android Wear-Uhr seit Sommer letzten Jahres und warte seit dem vergebens auf solche Updates. Technisch gesehen ist die Applewatch ja nichts anderes, nur rechnen alle mit weiterer Verbreitung im Gegensatz zu Android Wear.
    Hoffentlich ziehen die Apphersteller bei Android Wear nach.

  3. @zwergchief

    Das ist in meinen Augen auch die einzige Daseinsberechtigung der Apple Watch. Konservative Unternehmen springen nun auf den Apple-Zug und veröffentlichen entsprechende Apps.

  4. Und dann sind wir wieder beim Thema wozu brauche ich eine Smartwatch? Ich persönlich sicherlich NICHT um darauf Spiele zu spielen, auf Amazon einzukaufen oder ähnliche Scherze.

    Ich habe die Tage eine Pebble erhalten und bin soweit zufrieden. Natürlich könnte das Display und der Funktionsumfang besser sein, aber für die fundamentale Funktion einer Smartwatch, welche meiner Meinung nach eine Erweiterung des Smartphones sein soll, reicht es aus.

    Mal im Ernst, wer von euch würde tatsächlich versuchen mit der Amazon App auf der apple watch tatsächlich einzukaufen? Sowas verfehlt meiner Meinung nach den Sinn einer Smartwatch.
    Greets

  5. Ich sehe das wie die Meisten …diese Anwendungsgebiete auf einer Smartwatch sind, gelinde gesagt, für den Axxxx. Das Beispiel Amazon hier mache ich ja selbst auf dem Smartphone nur im „Notfall“.

    Sicherlich gibt es Kernfunktionen, die einem das leben hier und da erleichtern. Für mich ist das aber insgesamt noch zu wenig, um Kaufanreiz zu wecken.

  6. Den Sinn dieser App sehe ich nicht, finde sie daher auch nicht erwähnenswert.
    Bei eBay macht es vielleicht noch Sinn, da man über die Uhr auf auslaufende Auktionen aufmerksam gemacht werden kann.. jedoch geht das auch ohne spezielle eBay watch app.. da reichen die Push Notifications der iPhone App auf die watch.
    Ich würde mir wünschen dass hier nur watch Apps präsentiert werden, die einen echten Mehrwert bieten.

  7. @Hans: So geht es mir auch… Das was ich benötige und für mich wichtig ist, ist schon Onboard (Notifications, Kurze Texte empfangen bzw. antworten, Watchface nach Laune bzw. nach eigenen Wünschen, Schrittzähler)

  8. @Joe du sagst es… Und genau das ist das Problem an Apple bzw den Unternehmen die nur für Apple entwickeln. Abgesehn davon ist es meiner meinung Imageschädigend nur für ein Produkt des Apple Image zu entwickeln da ich mich nicht mit Apple identifizieren kann. Aber das ist ein Denken seitens App Entwicklern und nich des Konsumenten was sich ändern muss

  9. Der erste Nebensatz trifft’s!

  10. Ich benutze meine Pebble auch nur für Benachrichtigungen und greife dann bei Bedarf aufs Handy zurück – sehe die Pebble bisher eigentlich nur als spielerei. Ich kann mir kaum vorstellen, das es viele Apps geben wird, die die Benutzung des Smartphones ersetzen werden. Ich stimme zwergchief da auch vollkommen zu. Sehr schade, dass richtige SmartWatch-Apps erst enstehen, wenn es um Apple geht.
    Aber der Apple-Hype wird halt genutzt um seinen eigenen Umsatz steigern zu können. Da kommt es nicht darauf an, ob es Produkte gibt die besser oder schon länger auf dem markt sind.