Archos Diamond S: Smartphone mit Fusion Storage kommt im November

archos diamond sNeues vom französischen Hersteller Archos – die kündigen zwar immer fleißig diverse Dinge an, im echten Leben habe ich davon bislang aber nur wenig gesehen. Der neuste Streich nennt sich Archos Diamond S, hierbei handelt es sich um ein Smartphone, welches mit dem Betriebssystem Android ausgeliefert wird und im November für einen Preis von 229,99 Euro zu haben sein soll. Was drin ist im Franzosen?

 

Unter der Haube setzt man auf einen Mediatek MT6753-Prozessor. Der Achtkerner bringt es dabei auf 1,5 GHz. Dieser wird unterstützt von 2 GB RAM und 16 GB Speicher. Dieser kann allerdings noch erweitert werden, ein entsprechender microSD-Slot ist vorhanden.

Die Software ARCHOS Fusion Storage ermöglicht dabei die Erweiterung des internen Speicherplatzes: Durch Fusion Storage wird der interne Speicher des Smartphones mit dem Speicher der microSD Karte fusioniert und als Gesamtspeicher verwaltet. So entfallen die Herausforderungen durch Begrenzungen des internen Speichers oder Nichtauslagerung von Apps, wie Archos mitteilt.

archos diamond s

Das 118 Gramm schwere Gerät ist 5 Zoll groß und bietet dabei eine Auflösung von 1280 x 720 Pixeln (Super AMOLED / Gorilla Glass 3). Das Android 5.1 Lollipop-Gerät bringt Unterstützung von 2 SIM-Karten mit und unterstützt auch LTE. Die üblichen zwei Kameras sind verbaut, einmal 16 und einmal 8 Megapixel. Der Akku des Archos Diamond S ist 2.300 mAh stark und bietet eine Schnellladefunktion.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Pantoffelknilch says:

    Sowas wie Fusion Storage soll es doch mit der nächsten Android-Version sowieso geben:
    http://stadt-bremerhaven.de/android-m-nutzung-sd/

    Die Idee ist ja gut, aber wenn es eh in Kürze in einer neuen Android-Version eine identische Funktion geben wird, sollten Hersteller ihre Energie vielleicht lieber darauf verwenden, die neuen Versionen schneller auf ihre Geräte zu kriegen, anstatt Sachen doppelt zu programmieren, die es bald sowieso standardmäßig gibt.

  2. FusionStorage ist schon etwas älter als Android M, wurde entwickelt „lange“ bevor Android M angekündigt wurde.
    Ehrlichgesagt klingt das Feature sehr gut! Hätte ich bei meinem Note bestimmt auch gerne genutzt…

  3. Fusion Storage is toll aber Archos is keine Marke die wirklich im Preissegment 200+ irgendwas reisst. Höchstens naive Käufer kaufen sich son billig Wiko/Archos/Medion … Ab 200 sind dann Marken wie Motorola, Honor, etc. die besseren Devices und ab 400 dann die Highend Platzhirsche

  4. Nun ja… wo sind denn die „guten“Marken, mit Dual Sim LTE? Das neue Motorola G Dual Sim ist derzeit in Deutschland auch nicht verfügbar. Mein S5 Dual Sim musste ich aus Hong Kong importieren, weil es das Gerät in Deutschland nicht gibt und viele andere HighEnd Platzhirsche nicht alle in Deutschland verfügbaren LTE Frequenzen untestützen…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.