Aqara kündigt erste Thread-Geräte an

Aqara ist für unsere Leser sicherlich keine unbekannte Firma mehr. Kameras, Hubs und Sensoren, die in den Smart-Home-Welten von Amazon Alexa, Apple HomeKit und Google Assistant daheim sind und mit Zigbee arbeiten.

Nun dürfen sich Nutzer auf neue Geräte freuen, die noch in der ersten Jahreshälfte 2022 erscheinen sollen und dafür sorgen werden, dass man den ganzen Smart-Home-Kram noch leichter einrichten und nutzen kann.

Denn: Aqara setzt auch auf Thread. Als Start dieser neuen Produktlinie wird Aqara in der zweiten Jahreshälfte 2022 die neue Version des Tür- und Fenstersensors sowie des Bewegungssensors mit integrierter Thread-Technologie auf den Markt bringen.

Da muss man natürlich schauen: Die Low-Power-Geräte arbeiten natürlich niemals als Router im Thread-Netzwerken, das machen nur Geräte mit entsprechender Energiezuführung wie Steckdosen oder direkte Hubs. Sensoren sind da immer lediglich Endpunkte im Thread-Netzwerk.

Man werde auch die Matter-Unterstützung für die bestehenden Zigbee-basierten Produkte einführen (für die es machbar ist), indem man das OTA-Update auf die Aqara-Hubs, den M2 und den M1S, aufspiele. Bleib zu hoffen, dass man da auch die neuen Camera-Hubs bedient, alles andere wäre ein Hohn.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Was passiert wenn das Update von Zigbee auf Thread kommt?
    Ist es dann trotzdem zu den Zigbee-Hubs abwärtskompatibel? Wäre blöd wenn es plötzlich nicht mehr mit den Alexa/Google Home/.. Würfeln funktioniert.

  2. Kann mir jemand einen Vorteil von Thread / Matter nennen, zu meiner bisherigen lösung mit Homeassistant Zigbee / ZHA und den bisherigen Aqara Sensoren?

    • Gibt keinen Vorteil. Funktioniert exakt gleich. Nur die Protokolle ändern sich, wird wohl auf einen extra Stick hinauslaufen.
      Bei zigbee heist es Hub und bei thread heißt es Border Router…
      Und es lässt sich angeblich besser in das schrottige und sinnlose HomeKit integrieren.

    • Zigbee und Thread hat die gleiche Hardware und das gleiche Protokoll.
      Nur laufen Firmware-Softwareupdates bei Thread immer über IPv6 und nicht mehr über eine herstellereigene Lösung. Darum sollten mit Thread alle Hubs kompatibel zueinander sein, bei Zigbee brauchst du für Sonderfunktionen oder Updates den jeweiligen Hub von z.B. Hue, Lidl, IKEA, Tuya, Aquara….
      Wäre cool wenn mit Thread die Zigbee-Lampen/Steckdosen usw. trotzdem ansprechbar bleiben für ein/aus/dimmen…

  3. War ja anfangs auch echt begeistert von den Aqara Bewegungssensoren. Muss nach ein paar Wochen Nutzung aber sagen, dass sie ein großes Problem haben und das ist der Triggerintervall. Der geht nämlich spätestens nach 24h auf 60 sec hoch und lässt sich auch ohne Hardware Modifikationen (Lötverbindung auf der Platine) nicht ändern. Und ein Bewegungsmelder, welcher nur alle 60 sec triggert ist für vieles einfach unbrauchbar. Man kann nur hoffen, dass sie das mit der neuen Version dann anpassbar gestallten.

    • das löten ist einfach und ein weicher bleistift reicht sogar auch aus. da der bwm aber 60 sek auf bewegung erkannt bleibt, habe ich damit seltenst ein problem. habe modifizierte und originale im einsatz, beide laufen super und immernoch mit der ersten batterie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.