Aqara Hub und die Nutzung in der EU: Xiaomi lässt den Kunden aus DSGVO-Gründen im Regen stehen

Vor einiger Zeit habe ich mir die Aqara-Sensoren von Xiaomi und den dazugehörigen HomeKit-Hub genauer angesehen. Preislich extrem attraktiv kann man damit sein Smart Home aufrüsten und gleichzeitig auf Apples HomeKit-Lösung setzen. Dass der Preis nicht immer im Vordergrund stehen sollte, zeigt das aktuelle Beispiel.

Solltet ihr einen Aqara-Hub nutzen und in der App auf der Suche nach einem Firmware-Update sein, dann bekommt ihr die Information, dass man aus GDPR-Gründen (also DSGVO) den Support in der EU eingestellt hat. Man solle die Mi-Home-App oder den HomeKit-Modus nutzen. Hört sich im ersten Moment gar nicht so schlimm an, man bekommt schließlich Alternativen aufgezeigt.

Also Mi-Home-App installieren, Account einrichten und mal schauen, was einem da so begegnet. Dort bekomme ich und auch unser Tippgeber Andreas (Danke dafür) denselben Fehler: Gerät konnte nicht intialisiert werden. Heißt im Klartext: Auch dort kann man nicht ohne Weiteres auf die Funktionen des Hubs zurückgreifen. Auf den Reset und die komplette Neueinrichtung habe ich bisher verzichtet, denn 24 Sensoren wollen dann neu installiert werden und über HomeKit und die Aqara-App sind die Funktionen schließlich noch gegeben.

Das Problem dabei ist weniger die Funktionalität, sondern der Support durch Xiaomi. Dieser wurde eingestellt und damit fehlen euch zukünftig wichtige Firmwareupdates, die entweder Funktionen liefern oder kritische Sicherheitslücken schließen. Auch einen Reddit-Thread gibt es dazu, in dem ein User vom Support die Antwort bekam, keine China-Version mehr in der EU zu kaufen. Ausweichmöglichkeit: Durch den Zigbee-Standard lassen sich die Sensoren auch an andere Hubs oder Dienste anbinden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

22 Kommentare

  1. Ich betreibe zig Sensoren sorgenfrei mit ConBee ‍♂️

  2. Und genau deshalb kommt mir dieser ganze „Smart“ Kram nicht ins Haus. Um das Licht einzuschalten kann ich auch vom Sofa aufstehen, und einen neuen Lichtschalter bekomme ich für 2,50 in jedem Baumarkt – garantiert hackersicher….

    • Mega interessant! Hast du die Story schon an Netflix verkauft?

      Mal ehrlich. Ich verstehe nicht was es einigen Personen gibt genau sowas unter absolut jeden Artikel zum Thema Smart Home im Internet zu schreiben.

    • Wow, bist du kantig!!!!einself!!!!!!

    • Aqara hat zwar auch Lampen im Portfolio, bei dem Aqara Gateway geht es aber vor allem um Sensoren, z.B. Tür- und Fenstersensoren, Water Leak Sensor, Temperatur- und Feuchtigkeitssensoren, Bewegungsmelder etc. Bediene das mal mit Deinem Lichtschalter. Ok, man muss das nicht machen, aber dann braucht man auch nicht zu kommentieren.

  3. ich habe eben den Hub über die Xiaomi Home installiert und geupdatet auf Version 1.6.0_009.
    Trick: unter Profil: Einstellung -> Ländereinstellung — China — einstellen.

    im Aqara Home sind alle Geräte drin und ios Homekit auch.

  4. Markus M. says:

    Wurde dieser Hub denn mal offiziell in der EU vertrieben? Anfang des Jahres war mal von einer kommenden EU Version die Rede. Habe aber nie gehört dass der lieferbar ist. Wenn nicht, dann kann man es Xiaomi ja nicht verübeln, dass die keinen Bock haben ihr System für ihre paar Grauimport Kunden DSGVO tauglich umzubauen. Wenn doch, dann ist das natürlich ein starkes Stück nachträglich hier den Stecker zu ziehen.

    • Keinen Bock seitens Xioami? Warum müssen die die denn überhaupt DSGVO konform umbauen solltest du dich fragen! Und danach den Chinakram in die Tonne hauen.

      • DSGVO konform heißt aber noch lange nicht das deine Daten NICHT weitergegeben werden. Es heißt nur das der User darüber informiert wird 😉 Ich kenne einige Dienste aus China, nur nur entsprechende Infos an die User geben mussten und von ihren Dienstleistern (Cloudspeicher usw) entsprechende Zertifikate. Nur bietet das nicht jeder Weltweite Dienst und man ist einfach deswegen nicht DSGVO konform.
        Muss also nichts schlimmes sein.

  5. Es gibt aber eine EU Version dann klappt alles ohne Probleme

  6. Ich nutze auch Xiaomi Geräte und zwar genau, weil sie wegen zigbee eben nicht von Aqara Hub oder ähnlichem abhängen.

    Mit einem CC2531 und Zigbee2mqtt lassen sich die Geräte auch so steuern.

    Wer Geräte kauft, die NUR mit EINEM Hub wie homekit, Aqara Hub, Google Home oder was auch immer kompatibel sind, handelt sehr kurzsichtig.

  7. Kann man auch ohne Aqara Hub dann ein Firmware Update durchführen? Steuern über einen anderen Hub ist das Eine, Updates aber etwas anderes, oder? Darum ging es doch primär in dem Beitrag

  8. Einfach Main Land China einstellen!
    Alles andere ist Mist weil nur drastisch abgespeckt

  9. Also bei mir läuft weiterhin alles wie gehabt (China Gateway -> China Server) mit der offiziellen Mi Home App. Wobei ich in den Einstellungen auch den LAN Modus aktiviert habe so dass es sich auch problemlos über eigene Systeme (FHEM / ioBroker) betreiben lässt ohne auf eine Cloud angewiesen zu sein.

    Offiziell wird halt für die EU Server die EU Version des Hubs sein – aus dem Grund haben sie das ja auch eingeführt und die Datenschutzbestimmungen waren auch immer der genannte Grund für die Verzögerungen. Mittlerweile ist ja das EU Hub auch bei den ersten Händlern erhältlich. Derzeit findest man es meist als Set mit 2 Fenster-/Türkontakten, 2 Bewegungsmeldern und einem Switch. Am Eurostecker ist dann auch direkt ersichtlich dass es sich um die EU Version handelt.

  10. @Oliver
    Hast du mal wie im Hinweis beschrieben die MiHome App von XIaomi ausprobiert? Ich würde die eh generell der Aquara App vorziehen. Laut der Popup Nachricht in deinem Screenshot sollte es mit der ja wie gehabt laufen. Ich denke die verwenden auch die meisten hier da sie auch schon die App des v2 Gateways war.

  11. Helmut Niemeyer says:

    Besteht denn das Problem denn auch, sofern – das war ja immer die Empfehlung – als Ort „Mainland China“ konfiguriert wird? IMHO nicht…

  12. Try to clear the cache of Mi Home app in the setting. Aqara support told me that.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.