Apple WWDC 2012: am 11. Juni geht es los

Vom 11. bis zum 15. Juni findet dieses Mal die Entwicklerkonferenz der Appleleptiker, die WWDC statt. Schlappe 1600 Euro kosten die Tickets – sie waren ratz fatz ausverkauft. Wer jetzt schluckt und sich an den Kopf fassen möchte: erkundigt euch mal über die Preise, die Microsoft zum Beispiel bei der diesjährigen Partnerkonferenz in Toronto ausruft 😉 Anyway – WWDC-Woche in San Francisco und Apple gibt plakativ als Parole aus: „Die Woche, auf die wir alle gewartet haben“. Was wird die interessierten erwarten? Sicherlich weitere Informationen zum kommenden Betriebssystem Mountain Lion, welche ich hier schon einmal beschrieben habe.

Weiterhin wird es eine Vorschau auf das mobile Betriebssystem iOS 6 geben. Hardware? Tja – das weiss man bekanntlich nie bei Apple. Während des WWDC 2010 wurde das iPhone 4 der Öffentlichkeit präsentiert, ich persönlich glaube aber nicht an einen Nachfolger des iPhone 4S bereits im Juni. Neue MacBooks, MacBooks Air oder iMacs? Wäre angesichts der neuen Intel-Plattform Ivy Bridge denkbar und auch logisch – ich selber könnte mir aber vorstellen, dass die neuen Geräte schon vorher auf den Markt kommen. Sie werden wahrscheinlich ohne viel Tam Tam angekündigt. Mitlesende Kaffeesatzleser und Hühnerknochenwerfer dürfen sich an der Grafik austoben und mir ihre Gedanken mitteilen. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

10 Kommentare

  1. Neue MacBooks mit vernünftiger Auflösung wären großartig und sind das, worauf ich warte.

  2. Einfach mal abwarten, was uns Apple am Ende präsentieren wird. Das iPhone 5 wird es wahrscheinlich nicht sein, aber ganz ausschließen kann man das ja nie. 😉

  3. Ich versteh es wirklich nicht.. ist es nicht so das solche Veranstaltungen als MArketingzweck genutzt werden um seine Marke zu stärken etc. / müsste dann nicht solch eine Veranstaltung kostenlos sein ???

  4. ‚Bunt‘ kommt zurück… ich sehe ‚bunte‘ iMacs auf der Grafik 😉

  5. Wunschdenken: Die bunten Farben stehen für Retina beim MacBook.

  6. Matze: Moment, es geht ja nicht nur um die neuen Produkte, sondern das ist eine Konferenz wo man auch technische Vorträge und oft auch Hands on Labs besuchen kann. Denke dir ein Training über Apple Produkte (vor allem im Dev Umfeld).

  7. Eigentlich sind die Ankündigungen auf deR WWDC gar nicht sooooo spektakulär, Apple schafft es aber meistens nichts nach draußen treten zu lassen, sodass man „alles mögliche“ erwartet. Wo sind die Gerüchte über das iTV? 😉

  8. OMG!
    Mountain Lion – darauf freue ich mich wie auf den nächsten Zahnarzttermin!

    Wenn es windows nicht gäbe… ich würde ernsthaft über einen linux-desktop nachdenken 😉

  9. Ich habe immer auf eine Zusammenführung von MacOS X und iOS gehofft. Aber dafür ist es wohl noch zu früh… Ich rechne mit nichts Spektakulärem – bin aber gespannt auf iOS-6-Neuerungen und würde die Vorstellung eines neuen iPhone für sinnvoll und wichtig halten. Schließlich laufen die Mobilfunkverträge der iPhone-4-Kunden jetzt weltweit aus (auch bei z.B. AT&T spannen die sich über zwei Jahre) und Apple sollte sich nicht unbedingt die Kunden von Android-Alternativen oder einem wachsenden Windows-Phone-Markt abjagen lassen. Ich muss gestehen: mein iPhone 4 läuft auch nach einigen (gravierenden) Reparaturen noch ordentlich – ich persönlich sehe keinen Drang zum schnellen Wechsel. Aber für Apple geht’s halt um Umsätze und da ist sicher nichts dümmer, als die komplette Konkurrenz wie Samsung/Motorola/Nokia/Huawei/Meizu – wie erfolgreich sie auch immer momentan sind – zum Zuge kommen zu lassen.