Apple Watch: EKG-App erhält Update auf Version 2, sie soll Vorhofflimmern besser erkennen können

iOS 14.3 ist da und damit einhergehend hat Apple auch die anderen Plattformen mit einem Update bedacht. Eine wichtige Plattform für viele ist die Apple Watch, die beispielsweise mit watchOS 7.2 die angepasste Cardiofitnessfunktion spendiert bekommen hat. Bislang wird nur gemessen, wenn ihr mit spezieller Hardware oder draußen ein entsprechendes Training unternehmt, nun kann man das Ganze auch schätzen lassen, wenn man nicht entsprechend trainiert. Da muss ich (43 Jahre alt, im Schnitt mit 44 bis 46 VO2max) mal bald schauen, ob die Schätzung so hinkommt.

Doch auch das EKG misst nun etwas anders bei unterstützten Apple Watches, denn die App hat ein Update auf die Version 2 bekommen. Bislang war es so: Wenn die Herzfrequenz unter 50 oder über 120 Schlägen pro Minute liegt, kann die EKG-App nicht prüfen, ob Vorhofflimmern vorliegt. Die Aufzeichnung wird daher als nicht eindeutig angesehen.

Das wurde nun verbessert, offensichtlich konnte man den Aufzeichnungs- und Auswertungsapparat noch tweaken. Die EKG-App Version 2 wurde in einer klinischen Studie mit ca. 546 Probanden getestet und zeigte für die klassifizierbaren Ergebnisse eine Spezifität von 99,3 % in Bezug auf die Sinusrhythmus-Klassifizierung und eine Sensitivität von 98,5 % für die AFib-Klassifizierung. Bedeutet einfach, dass die Apple Watch mit Version 2 der App im Bereich bis 150 BPM versucht, Vorhofflimmern zu erkennen. Die deutsche Seite war zum Zeitpunkt unserer Veröffentlichung bei Apple noch nicht angepasst, dies dürfte zeitnah erfolgen.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. EKG mit Herzfrequenz unter 50 wird aber weiterhin nicht geprüft.

  2. Thomas Müller says:

    Und Warnung bei HF unter 40 kann man auch nicht ändern auf unter 35. bei mir sinkt die HF in der Nacht immer auf knapp unter 40, was aber normal ist da ich viel Sport treibe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.