Apple veröffentlicht iOS 14.3, das ist neu

Dass Apple iOS 14.3 heute veröffentlichen wird, dies war kein Geheimnis. Denn bekanntlich hat man die AirPods Max vorgestellt und im selben Atemzug erwähnt, dass diese iOS 14.3 voraussetzen. In den USA kann Apple nun noch das Trainingsprogramm Fitness+ anbieten, hierzulande ist das Angebot nicht zu haben. Dafür aber eben Version 14.3 von iOS für iPhones und iPadOS 14.3 für eure iPads – nicht zu vergessen die Aktualisierungen für die anderen Apple-Geräte, die damit einhergehen. Besonders beachtenswert ist sicherlich für neue iPhones der Part, dass Apple-ProRAW-Fotos in der Photos-App bearbeitet werden können und die neuen Datenschutz-Features, die sich über alle Plattformen erstrecken – sprich, dass Entwickler anzeigen müssen, welche Daten erhoben werden.

Die Informationen, die sonst intern waren, sollen nun transparent nach Außen laufen und den Nutzer informieren. Was darf welche App, worauf greift sie zu? Die neuen Datenschutzinformationen sind für alle Apps – einschließlich iOS, iPadOS, macOS, watchOS und tvOS – erforderlich, wenn Entwickler Updates oder neue Versionen einreichen. Diese Meldung der Datenschutzpraktiken ist Teil des App-Einreichungsprozesses für alle Entwickler, und die gleichen Fragen müssen von jedem App-Entwickler weltweit beantwortet werden, einschließlich Apple.

Apple meint, das Programm sei ehrgeizig, und die Schaffung eines leicht verständlichen Systems für alle Apps ist eine wichtige Aufgabe. Dies wird sich sicherlich im Laufe der Zeit weiterentwickeln, wenn man lerne, was am besten für Benutzer und Entwickler funktioniert.

App-Entwickler können ihre Kennzeichnungen auf dem Entwicklerportal aktualisieren, sodass die Benutzer über die Datenpraktiken ihrer Apps auf dem Laufenden bleiben können. Apple wird den Entwicklern weiterhin Ressourcen zur Verfügung stellen, um ihnen beim korrekten Ausfüllen dieser Informationen zu helfen, so das Unternehmen auf den dedizierten Hilfeseiten.

App-Produktseiten zeigen Nutzern, welche Arten von Daten eine App sammeln kann und ob die App diese Daten verwendet, um sie zu verfolgen oder ob die Daten mit ihnen verknüpft werden. Die Datenarten werden in drei Kategorien erfasst: „Daten, die verwendet werden, um Sie zu verfolgen“, „Daten, die mit Ihnen verknüpft sind“ und „Daten, die nicht mit Ihnen verknüpft sind“.

  • AirPods Max
    – Unterstützung für AirPods Max
    – High-Fidelity-Audio für satten Klang
    – Adaptiver EQ passt den Klang in Echtzeit an die persönliche Passform der Ohrpolster an
    – Aktive Lärmunterdrückung zur Ausblendung von Umgebungslärm
    – Transparenzmodus, um die Umwelt um Sie herum zu hören
    – Räumliches Audio mit dynamischem Headtracking für ein theaterähnliches Hörerlebnis
  • Fotos
    – Apple ProRAW-Fotos können in der Photos-App bearbeitet werden
    – Option zur Videoaufzeichnung mit 25 fps
    – Spiegeln Sie die nach vorne gerichtete Kamera für Standbilder auf iPad Pro (1. und 2. Generation), iPad (5. Generation und später), iPad mini 4, iPad Air 2
  • Datenschutz
    – Neuer Abschnitt mit Informationen zum Datenschutz auf den Seiten des App Store, der eine vom Entwickler berichtete Zusammenfassung der Datenschutzpraktiken der App enthält
  • TVApp
    – Eine ganz neue Apple TV+ Registerkarte macht es einfach, Apple Original Shows und Filme zu entdecken und anzusehen
    – Erweiterte Suche, sodass Sie nach Kategorien wie z.B. Genre durchsuchen und während der Eingabe aktuelle Suchen und Vorschläge sehen können
    – Top-Suchergebnisse mit den relevantesten Übereinstimmungen über Filme, TV-Sendungen, Besetzung, Kanäle und Sportarten hinweg
  • App-Clips
    – Unterstützung für das Starten von Anwendungsclips durch das Scannen von Apple-designten Anwendungsclip-Codes über die Kamera oder vom Kontrollzentrum
  • Luftqualität
    – Verfügbar in Maps und Siri für Orte auf dem chinesischen Festland
    – In Siri werden Gesundheitsempfehlungen für die Vereinigten Staaten, das Vereinigte Königreich, Deutschland, Indien und Mexiko bei bestimmten Luftqualitätsniveaus gegeben.
    – Daten in Karten und Siri spiegeln aktualisierte nationale Skalen für Deutschland und Mexiko
  • Safari
    – Ecosia-Suchmaschinen-Option in Safari
  • Fehlerbehebungen:
    – App-Ordner können möglicherweise nicht geöffnet werden
    – Spotlight-Suchergebnisse und das Öffnen von Anwendungen aus Spotlight funktionieren möglicherweise nicht
    – Kontaktgruppen konnten beim Verfassen einer Nachricht keine Mitglieder anzeigen
    – Bluetooth könnte in den Einstellungen nicht verfügbar sein
    – Drahtloses Zubehör und Peripheriegeräte, die das WAC-Protokoll verwenden, könnten die Einrichtung nicht abschließen
    – Die Tastatur verschwand beim Hinzufügen einer Liste in Erinnerungen während der Verwendung von VoiceOver

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. iOS 12.5 ist auch erschienen.

  2. iPadOS 14.3 sowie watchOS 7.2 sind ebenfalls veröffentlicht!

  3. Kann mir jemand sagen, ob er die neuen Datenschutz Label auch nur bei einer App im App Store sehen kann?

  4. Seit 14.3 ist mein Safari wesentlich geschmeidiger geworden, hatte zuvor teilweise starke Probleme.

    Im Changelog konnte man dazu nichts weiteres finden. Gibt es dennoch Verbesserungen bzw. fixes die enthalten aber nicht aufgeführt sind oder liegt es eher daran, dass ein Cache bei der Installation gelöscht wird?

    • Es gibt eigentlich immer allgemeine Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen, die nicht spezifisch genannt werden. Ich hatte vor dem Update eigentlich keine Probleme mit Safari und danach auch nicht.

  5. Apple soll lieber mal etwas an der Akkuleistung des iPhone 12 schrauben. Die ist bei mir leider unterirdisch während der Nutzung und im Standby

  6. Au weh, seit dem 14.3 sind zwei unserer iPhone 11 im Geekbench Multiscore stark abgerutscht!

    Vorher auf 14.0:
    1335/3382

    Jetzt auf 14.3:
    1334/2635
    und
    1329/2426 (von dem 2. Gerät kein Benchmark von 14.0 vorhanden)

    Was ist da denn bitte los? Ist das wieder künstliche Verlangsamung? Hat sich im iOS irgendwas so stark konzeptionell verändert, dass Geekbench darauf erst mit einem neuen Update reagieren muss?

    Ist das anderen auch aufgefallen?

  7. Mittlerweile haben sich die Werte wieder auf die alten Werte eingependelt. Somit falscher Alarm. Viel Spaß mit euren Geräten! 😉

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.