Apple TV: tvOS 16.1 veröffentlicht: Das ist neu

Apple hat neulich zwei neue Apple-TV-Geräte vorgestellt. Den Apple TV 4K (Modell 2022) gibt’s in zwei Ausführungen, die Unterschiede haben wir in diesem Beitrag bereits auseinanderklamüsert. Die Software auf dem Apple TV ist generell gut und läuft flüssig – da ist quasi eh weniger Entwicklungspotential als bei iOS oder iPadOS drin. Dennoch hat Apple sich ein paar Neuerungen einfallen lassen und die könnt ihr direkt nach der Installation von tvOS 16.1 anschauen.

Zu den neuen Funktionen, die jetzt mit tvOS 16.1 für den Apple TV eingeführt werden, gehören Updates für Siri, die es Kunden einfacher machen sollen, Apple TV mit ihrer Stimme zu steuern und mit den Ergebnissen zu interagieren.

Siri auf dem Apple TV ist komplett neu gestaltet worden und wird in der Lage sein, die Stimme aller Anwender zu erkennen, sodass sie ganz einfach auf ihre Filme, Serien, Musik, Spiele und Apps zugreifen und sie dort fortsetzen können, wo sie aufgehört haben. Mit der Siri Remote können Nutzer über die Frage „Was soll ich anschauen?“ speziell auf sie zugeschnittene Empfehlungen erhalten. Wie Siri nach dem Update ausschaut, zeigt der Screenshot über diesem Absatz.

Changelog

Mehrere Benutzer

  • Es ist jetzt einfacher, Profile für jedes Mitglied in deiner Familienfreigabegruppe hinzuzufügen. So erhält jede Person eine eigene Liste „Als Nächstes“ sowie personalisierte Empfehlungen für Fernsehsendungen, Filme, Musik und Apps.
  • Zum Hinzufügen von Mitgliedern halte die TV-Taste gedrückt, um das Kontrollzentrum zu öffnen. Wähle dann eine Person auf dem Bildschirm aus.

3D-Audio

  • Für das personalisierte 3D-Audio wird ein persönliches Profil für 3D-Audio verwendet, das auf deinem iPhone erstellt wird. So kannst du ein genaueres und besonders immersives Hörerlebnis auf Apple TV 4K mit AirPods (3. Generation), AirPods Pro (1. und 2. Generation) und AirPods Max genießen.
  • Richte zunächst ein persönliches Profil für 3D-Audio auf deinem iPhone ein, und verwende dabei die Apple-ID des Hauptbenutzers bzw. der Hauptbenutzerin auf deinem Apple TV 4K. Zusätzliche Profile werden nicht unterstützt.

Tastatur

  • Da die Tastatur mehrere Sprachen unterstützt, kannst du bei Verwendung der Bildschirmtastatur zwischen verschiedenen Sprachen wechseln.
  • Wähle „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Sprachen“, und füge weitere Sprachen hinzu. Anschließend kannst du bei der Texteingabe das Globus-Symbol auswählen, um die Sprache zu wechseln.

Siri

  • Dank der Unterstützung für Spanisch in Chile, Finnisch in Finnland und Englisch in Südafrika kannst du einfach über deine Stimme Fernsehsendungen, Musik und andere Inhalte finden.
  • Aktiviere Siri unter „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Siri“. Drücke dann die Siri-Taste auf deiner Fernbedienung, um einige Fragen zu sehen, die du Siri stellen kannst.

Bedienungshilfen

  • Dank der Unterstützung für schwebenden Text sind die Beschreibungen auf dem Bildschirm jetzt besser zu erkennen.
  • Neue Optionen für VoiceOver
  • Wenn du Bedienungshilfen aktivieren oder deine Einstellungen anpassen möchtest, wähle „Einstellungen“ > „Bedienungshilfen“.

Tragen Nutzer AirPods, können sie „Hey Siri“ sagen, um eine Suche zu starten und den Apple TV freihändig zu steuern. Mit der geteilten iCloud-Fotomediathek können alle Familienmitglieder ihre Fotos gemeinsam auf dem großen Bildschirm anschauen.

Da der Apple TV auch ein HomeKit-Hub ist, gibt’s auch da Neuerungen. Beim Betrachten des aktuellen Bilds einer HomeKit-Kamera können Nutzer auch Zubehör in der Nähe steuern — beispielsweise die Außenbeleuchtung einschalten — oder mehrere Kameras gleichzeitig auf dem Fernsehbildschirm anzeigen, um einen besseren Überblick zu erhalten.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Die beste Neuerung ist die neue Raster Tastatur. Da freue ich mich am meisten drüber.

  2. Wie sieht es beim Apple TV mit DTS Tonspuren unter Jellyfin oder Plex aus? Ist das möglich? Mit Kodi und dem Fire TV war das teilweise möglich.

    • Mit dem Pro Abo von Infuse funktioniert es so teilweise. Die Audiospur wird als LPCM mit 24-bit und 48 kHz an den AV-Receiver geschickt, was dafür sorgt, dass man verlustfreien 7.1 Sound hören kann, jedoch gehen (wenn vorhanden) hierbei Höheninformationen vorhanden, da eben kein Passthrough unterstützt wird. Bedeutet, dass Dolby Atmos oder dts:X über eine TrueHD oder DTS-HD Master Audio Tonspur nicht unterstützt werden. Lediglich Atmos über Dolby Digital Plus wird richtig unterstützt. Über die Plex App geht nur Dolby Digital 5.1.

  3. Keine Bugfixes?

    Beim Apple TV kann man nicht das WLAN-Passwort ändern. Man kann nur das WLAN löschen. Das geht aber nur, so lange man noch mit dem WLAN aktiv verbunden ist.

    Na gut? Profis geben die SSID manuell ein und auch das Passwort. Aber tv OS zieht auch dabei das alte Passwort.

    https://discussions.apple.com/thread/250379065

    https://certsimple.com/how-to-enter-new-wifi-password-on-apple-tv/

    „Several users have reported that the Apple TV will still connect to their computer using the old password“

    Linux und mehrer Embedded-Geräte erlaube entweder direkt eine Passwortänderung ohne fragen sogar nach. Aber die Leben nur von Spendengeldern? Davon sollten sie mehr bekommen!

    • … oder fragen sogar nach.

    • Alexander Klinsky says:

      Wahnsinn!

      Ich bin. dafür, dass Apple das Produkt komplett einstampft. Ohne der Behebung eines solchen gravierenden Problems macht das alles überhaupt keinen Sinn mehr.
      Ist ja unglaublich was Apple sich da traut…

  4. Finde den Apple TV auch gut, leider muss ich mit der Zeit immer mehr feststellen, dass immer mehr Apps rum spinnen. Disney beendet ein Video nicht mehr und daher läuft z.B. die Musik vom Abspann der letzten Folge weiter wenn man eine neue anfängt. Amazon hängt sich reproduzierbar auf wenn man in dem Video nach vorne oder hinten springt. Daher würde ich es wohl auch niemandem mehr im Bekanntenkreis empfehlen. Es sei denn Sie haben Sky (nicht wow) oder sind harte Apple Fanboys/girls. Preis/Leistungs technisch kann es nicht mit FireTV und/oder Chromecast mithalten.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.