Apple TV 4K: Hinweise auf neues Modell in der tvOS 13.4 Beta

Apple hat für Entwickler diese Woche einen Schwung neuer Developer-Betas freigegeben. Neben iOS 13.4, iPadOS 13.4, macOS 10.15.4 und watchOS 6.2 ist darunter auch tvOS 13.4 gewesen. Letzteres enthält dann einige dezente Hinweise auf eine mögliche, neue Generation des Apple TV 4K.

So nennt man in der Beta als Codenamen im Code „T1125“. Der reguläre Apple TV trägt aber die Bezeichnung „J42d“, während das aktuelle 4K-Modell unter „J105a“ läuft. Somit handelt es sich bei der dritten Bezeichnung um eine neue Variante des Apple TV. Das „T“ am Anfang deutet dabei auf einen internen Prototyp hin, der sich noch in der Entwicklung befindet.

Des Weiteren deutet tvOS 13.4 in der Developer Beta darauf hin, dass die neue Hardware auf der Architektur arm64e basiert – keine große Überraschung, denn das gilt z. B. auch für Apples aktuelle mobile SoCs, die A12 und A13 Bionic. Die maximale, unterstützte Auflösung soll 4K verbleiben – mit HDR.

Worin läge denn dann der Sinn eines neuen Apple TV 4K, fragt sich vielleicht mancher? Nun, eine neue Variante mit potenterem SoC könnte für Gamer von Vorteil sein, die sich über Apple Arcade austoben wollen. Vielleicht setzt Apple dann zudem ja bereits auf HDMI 2.1. Auch das würden sicherlich einige Nutzer begrüßen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Die Frage ist wann der neue ATV kommt. Ich warte jetzt schon länger auf ein Update.

    • Der 4K Stick bietet doch aktuell soweit fast alle Features.
      Im Oktober 2018 kam der raus.
      Ich finde es ausreichend wenn in diesem Bereich alle 2 Jahre neue Hardware erscheint. Die 6-12 Monats Zyklen der Smartphones brauchen wir hier nicht auch noch.

  2. Hauptsache, eine andere Fernbedienung ist dabei. Das aktuelle Modell ist die Hölle. Zum Glück lässt sich das Apple TV genauso gut mit der Samsung “One Remote” steuern, wenn auch leider nur via Infrarot – wenn man denn einen Samsung-Fernseher hat.

    • Der Apple TV lässt sich auch problemlos mit der Fernbedienung eines Sony TV steuern, ich selbst nutze die Original-Fernbedienung so gut wie gar nicht mehr. Und zur Not kann man immer noch das iPhone und eingeschränkt die Apple Watch als Fernbedienung verwenden.

    • Mit einer Logitech Harmony (mit Hub) geht das auch ohne IR Verbindung.
      Habe keine Sichtverbindung zum Apple TV, da der im Technikraum steht und die Steuerung geht gut damit.

      • Bevor ich mir das Gefrickel mit einer Logitech Harmony antue, bleibe ich doch lieber bei der Apple Remote. 😉

        • Also ich komme mit der Apple Remote gut zurecht… gut, wenn ich sie denn irgendwo in einer Ritze des Sofas gefunden habe. Ok, und wenn ich sie dann umgedreht habe, weil ich sie falsch herum gehalten habe. Ok, und wenn ich sie nochmal umdrehe, weil das erste mal doch richtig rum war und sie nur noch nicht reagiert hat… alles ganz einfach 😉

          • Sehr gut beobachtet und sehr genau wiedergegeben… Das Ding ist die Pest

          • Und wenn man dann blöderweise (unbewusst) die Touchfläche berührt und dann vor- oder zurückspult. Oder die Sprache/Untertitel ändern will und die Wischgeste falsch erkannt wird. Ich habe mich jetzt nach 2 Jahren mit dem AppleTV4 immer noch nicht daran gewöhnt, wo die Play/Pause-Taste ist und drücke des öfteren die Menütaste. Oder oder oder… Die FB vom ATV3 ist ja noch halbwegs ok, aber die neueste Variante geht m.E. gar nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.