FRITZ! Labor für FRITZ!Box 6591 Cable bringt DVB-C-Streaming

Die Nutzer haben darauf gewartet, jetzt ist es endlich da: ab sofort steht das aktuelle FRITZ! Labor auch für die FRITZ!Box 6591 Cable zur Verfügung. Mit dieser Labor-Version ist erstmalig das Feature DVB-C-Streaming (SAT-IP) für die FRITZ!Box 6591 Cable verfügbar. Frei empfangbare TV-Sender können so direkt von der FRITZ!Box per WLAN oder Powerline auf Smart TV, Tablet, Smartphone etc. im Heimnetz gestreamt werden. Außerdem wird mit diesem FRITZ! Labor u.a. WPA 3 für die FRITZ!Box 6591 Cable implementiert und das WLAN Mesh Steering verbessert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Oh, hatte gerade unter dem Post zum aktuellen Update geschrieben, dass ich hoffe, dass das Labor endlich mal kommt (man muss sagen, dass AVM da wirklich mal (wiederholt) schlecht kommuniziert hat…
    Dann bin ich mal gespannt – aber ich glaube, ein paar Tage werde ich wohl erstmal abwarten… (und 7.13 beobachten).
    Nachdem ich mich mit Bauchschmerzen für die 6591 statt dem (gerade zum 3. Mal abgekündigten) Vorgänger entschieden hab, bin ich von der Stabilität her eigentlich recht zu frieden mit meiner ersten Kabel-Fritze…
    Hat schon jemand das Labor am Laufen?

    • Meine erste 6591 ist nach ein paar Monaten wiederholt stehen geblieben (alle LED’s aus kein Muks morgens). Nach Telefonat und E-Mail mit AVM haben sie mir mitgeteilt das die Box auf Netzschwankungen empfindlich reagiert. Ich habe sie trotzdem vorsichtshalber getauscht (Amazon machts möglich, die Neue wird erst verschickt und ich kann die Alte später zurückschicken) aber vorsichtshalber eine kleine USV dazwischengehängt. Seitdem ist nichts mehr passiert (ausser das Unitymedia in den letzten Tagen WIEDERHOLT Aussetzer hat). Eine Sache nervt allerdings, alle paar Wochen zeigt Pi-hole im Dashboard nur noch komische Spitzen an, es wird auch nichts mehr geblockt wenn ich den Stecker der FB ziehe geht es sofort wieder. Wie gesagt nicht reproduzierbar und nur ganz sporadisch. Vielleicht hat ja jemand eine Idee.

    • GooglePayFan says:

      Was hat AVM schlecht kommuniziert? Es hieß doch immer, dass daran gearbeitet wird, aber man kein Releasedatum nennen könnte.

      Oder wurde dir schon mal ein – falsches – Datum genannt?

      • Ich werde mir jetzt nicht die Mühe machen, alle Infos dazu als Beleg rauszusuchen (daher mag teilw. etwas subjektives dabei sein, also kein Anspruch auf volkommen Korrektheit aller Punkte), aber hier meine grobe Erinnerung (grob chronologisch):
        Die DVB-C Fähigkeit der Box …
        – war Teil der Produktankündigung (sinnvollerweise, da ja auch Funktion der Vorgängermodelle)
        – war Teil der Produktbeschreibung auf der AVM HP (Anfangs)
        – stand als Feature auf der Packung (meine ich zumindest Anfangs)
        – sollte dann Ursprüngliche (meine ich) voraussichtlich zum Sommer (2019) nachgereicht werden
        – wurde wohl bereits vor ein paar Wochen bei Twitter für das (voraussichtlich) in der nächsten Woche kommende Labor angekündigt, dass dann doch noch ein paar Wochen gedauert hat (zusätzlich dann noch die Veröffentlichung des Wartungupdates ohne DVB C für die Box einen Tag vorher und der Verkaufsstart der 6660).

        Dazu muss ich sagen, dass ich die Funktion eher als schöne Spielerei bzw. Bonus ansehe, da ist mir ein stabiles System und SMV 2/3 deutlich wichtiger.
        Ich möchte AVM da auch ausdrücklich nicht vorwerfen, irgendwo gelogen zu haben (und nutze die Produkte schon deutlich länger zufrieden). Aber man hätte bei einem ja nun doch länger andauernde Problem meiner Meinung nach eine ordentliche Kommunikationstragie entwerfen und klarer und offener Stellung beziehen können (v.a. was Zeitpläne und Gründe für die Verzögerung angeht), anstatt immer nur auf „kommt, voraussichtlich bald“ zu verweisen. Die Antwort konnte nämlich glaube ich keiner der interessierten mehr hören bzw. lesen.

        Dazu kommt (neben den Problemen mit den Updates der Providerboxen) das die 6591 bei Updates/Labors in der Regel bisher meist hinten dran war (zumindest gefühlt eher ungewöhnlich bei den AVM Topmodellen), was technikaffinen Nutzern des Topmodells eher nicht gefallen hat.

        So meinte ich das 😉

        • Oder auch etwas simpler:
          Für ein angekündigtes, beworbenes Feature (das es vorher schon gab) eines veröffentlichten (HW) Produktes kein (genaues) Releasedatum nennen zu können geht m.M.n. für ein paar Wochen, notfalls evtl. Monate in Ordnung. Das für ein (gefühltes) Jahr so (i.d.R. jeweils nur auf Anfrage) zu kommunizieren halte ich bei einer Firma wie AVM – die ja keine kleine Klitsche, sondern eine für ihren Support eher bekannte und teilw. geschätzte Firma ist – für eben „schlecht kommuniziert“. =)

  2. mir kommen gerade die Tränen.
    das ich das noch erleben darf. TV auf der 6591….

  3. Threads abonniert… Es gibt ja keine andere Möglichkeit.
    Bitte Mal das Kommentarsystem ändern.

  4. Dirk Montgomery says:

    Auch sehr schön: endlich SMB3

  5. Wie kommt das DVB-C auf den TV? was muss dafür vorhanden sein?`
    Danke

    • Ist eigentlich nicht (primär) dafür gedacht, das DVB-C Signal auf TVs zu bringen, sondern durch die Umsetzung des Kabel-Signals (bzw. der gewählten Sender) ins LAN/WLAN eher auf Smartphones, Tablets, Notebooks, (Wohnzimmer)PCs etc. Dort können sie dann mit der entsprechenden Fritz App oder z.B. VLC (und vermutlich auch Kodi und Co.) wiedergegeben werden. Durch den Mehrfachtuner können so auch mehrere Leute unterschiedliche Sender schauen.
      Benötigt werden (neben dem Endgerät) nur ein Kabel-Anschluss, ne entsprechende FritzBox (oder der angekündigte FVB-C-Repeater, falls man die Box nicht als Modem braucht).

      Für den Fernseher kann man wohl einfacher gleich das „Kabel“-Kabel anschließen. Evtl. läuft’s auf dem (netzwerkfähigen) TV aber auch mit VLC (o.ä. Player, muss halt Sat-IP fähig sein) oder der entsprechenden FritzAP wenn verfügbar, z.B. bei Android-TVs. Oder man nutzt nen Android-Fähigen TV-Stick/Box.
      Hier ein paar Links von AVM:
      https://avm.de/suche/?q=Dvb+c

      • Oder noch einfacher ein Panasonic Fernseher (alle aktuellen Modelle selbst kleine 26 Zoll) mit Lan oder Wlan (5Ghz zu bevorzugen) und als Empfangsweg DVB-over-IP wählen. Danach die Fritte als Server auswählen und Suchlauf starten. So kannst du (mit CI+ Modul und Karte) auch verschlüsselte Sender empfangen. Hab selber bei Vodafone ne zweit und drittkarte mit Basis HD ohne aufpreis. Fernseher läuft dann so als wäre ein Antennenkabel dran, bis auf die Startzeit von etwa 10 bis 15
        extra Sekunden bis er sich verbunden hat, danach läuft es super.

  6. Es geht weder SMB (auch nicht das v1 mehr) noch DVB-C auf Android mit der neuen Labor Firmware.

  7. Helmut Niemeyer says:

    Meine 6591 cable (Fw: aktuelle Labor) findet am Vodafone Cable unter DVB-C (noch) keine Sender. Egal welcher Suchalgorithmus (Standard/Ausführlich). Und was andere hier auch schon geschrieben haben. Die Android wie auch iPhone App „Fritz! TV“ findet den Sat IP-Server nicht. Mein Enigma-Satreceiver mit Sat>IP-Plugin findet den DVB-C-Server der 6591 Cable. Aber eben auch keine Sender wie zuvor meine alte FB 6490.

    Da muss AVM demnach kräftig nacharbeiten. Halt der erste Wurf auf Labor-Level.

  8. Hallo, ich habe auch die 6591 mit der neuen Beta-Software. DVB-C funktioniert im Prinzip, nur beim Umschalten des Programms friert das Bild ein und nix geht mehr. Als Programm zum Anschauen benutze ich den VLC unter Windows 7. Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte? Im Mediaplayer sind unter Widergabe – Programm alle Programme da und anwählbar, nur das Umschalten funzt nicht 🙁

    • So, bin etwas weiter gekommen. Die FritzBox 6591 hat nach dem Suchlauf ja auch eine Senderliste. Damit klappt das Umschalten. Diese Senderliste habe ich wie in der Anleitung beschrieben auf den VLC-Mediaplayer übertragen und dort ist sie auch vorhanden. Nur da friert das Bild beim Umschalten ein. Weiß der Geier…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.