Apple TV 4K 2021: Das sagen die ersten Tester

Apple stellte Ende April 2021 eine neue Streaming-Box vor, den Apple TV 4K (Baujahr 2021). Der A12-Bionic-Chip unter der Haube soll für bessere Performance sorgen und den einen oder anderen Ruckler im alten Modell beheben. HDR wird in höheren Bildraten darstellbar sein. Auch über AirPlay wird Dolby Vision mit 60 fps übertragbar sein. Es gibt auch eine neue Funktion zur Farbbalance-Abstimmung. Der Lichtsensor im iPhone wird benutzt, um die Farbbalance auf dem Fernseher an die Lichtumgebung anzupassen – das funktioniert übrigens auch mit einem älteren Modell. Und nun sind sie da: die ersten Tests des Geräts.

Auf keinen Fall zu übersehen: die Siri-Remote ist auch neu. Aluminium und ein neues Click-Pad mit Touch-Steuerung findet man vor. Jene Fernbedienung ist übrigens auch separat zu erwerben. Was noch? eArc als Anschluss ist dabei und das Smart-Home-Protokoll Thread wird unterstützt, sodass der neue Apple TV als Border-Router im Thread-Netzwerk andere Geräte unterstützt. Mit 32 GB kostet der neue Apple TV 4K 199 Euro. Mittlerweile durften auch die ersten Tester ihre Berichte veröffentlichen – und ein paar Stimmen haben wir einmal zusammengetragen.

CNN etwa erklärt, dass der neue Apple TV 4K kein Pflichtkauf für Bestandskunden sei – sehr wohl gelte das aber für die deutlich bessere Fernbedienung. Der Preis des Mediaplayers sei allerdings hoch angesetzt, sodass Kunden außerhalb des Apple-Kosmos mit günstigeren Alternativen immer noch gut genug bedient seien.

Bei Pocket-Lint vergibt man wiederum 4/5 Sternen. Auch hier stört man sich am Preis-Leistungs-Verhältnis. Das passe am ehesten, wenn die Käufer z. B. auch Apple Arcade nutzen wollten. Lobenswert sei aber die neue Unterstützung für 4K bei 60 fps. Von dem A12 Bionic ist man nicht ganz so angetan, da der SoC schon einige Jahre auf dem Buckel hat und in Spielen ein Mehr an Leistung zu bevorzugen wäre.

Deutlich euphorischer wirkt ZDNet, die gleich mal 9/10 Punkten zücken. Positiv hebt man hier ebenfalls die neue Remote hervor, hält den Apple TV 4K aber abermals für zu teuer. Man sollte den Apple TV 4K daher als Ergänzung des eigenen Apple-Systems sehen, wenn schon iPhone, iPad, Mac und Co. im Einsatz seien. Sonst lohne sich der Kauf vermutlich deutlich weniger. Wer den letzten Apple TV 4K bereits besitze, für den reiche eventuell der separate Kauf der neuen Remote bereits aus.

TechRadar wiederum spendiert ebenfalls 4/5 Sternen. Der Kritikpunkt, ihr ahnt es, ist auch hier wieder der Verkaufspreis. Hingegen wird die neue Fernbedienung abermals als wichtigste Neuerung gelobt. Wer die vollen Vorteile des Apple TV 4K ausschöpfen wolle, benötige aber weiterhin auch andere Apple-Geräte, um den Mediaplayer beispielsweise als Smart Home Hub zu verwenden.

Stacey on IoT zeigt sich sehr angetan vom neuen Apple TV 4K und empfiehlt den Kauf. Doch sozusagen als Fußnote setzt man dort hinzu, dass diese Empfehlung dann gelte, wenn es sich um einen iPhone-Haushalt handele. Wer bisher außerhalb des Apple-Ökosystems unterwegs sei, komme mit günstigeren Alternativen insgesamt wohl besser weg.

iMore wiederum findet Gefallen an dem Apple TV 4K, stimmt aber in den Tenor mit ein: Für Bestandskunden lohne sich das Upgrade kaum, denn da sei eher der Einzelkauf der Siri Remote eine bessere Entscheidung. Die Unterstützung von 4K bei 60 fps und HDR sei allerdings willkommen.

Schließen wir mit Mobile Syrup, denn mittlerweile erkennt ihr die Grundstimmung: Auch dort loben die Kollegen die neue Remote und das Gesamtpaket, das der Apple TV 4K biete. Allerdings kritisiert man auch bei den Kanadiern den hohen Preis und das kaum veränderte Design der Box. 4K bei 60 fps und HDR klinge zudem in der Theorie gut, in der Praxis fehle es da aber ohnehin an Material – jedenfalls bei gängigen Streaming-Anbietern.

Und was denkt ihr? Wandert der Apple TV 4K bei euch ins Wohnzimmer?

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

63 Kommentare

  1. Gunar Gürgens says:

    Naja wenn ich die Preise mit der Magenta TV Box vergleiche sieht das gar nicht mal so teuer aus 😛
    Und ich würde wetten, dass die Leistung und die UX von Apple TV um ein vielfaches besser ist als von der TV Box.

    • Was ich schade finde, dass hier sehr wenig auf die HDR Funktion eingegangen wird. Natürlich werde ich mir das neue Apple TV bestellen und mein altes 4 K schenke ich meiner Schwester.Genau aus dem Grund möchte ich es haben, nicht wegen der Siri remote, da ich meistens die remote app auf dem iPhone verwende, weil man dort besser tippen kann, sondern einfach weil das neue Apple TV flüssiger aufgrund des neuen Prozessors läuft und eben jedes Bild verbessert mit der HRD Technik. Bloß die 60 ftp, wird eben meistens derzeit von diversen Anbietern noch nicht unterstützt. Kann aber in der Zukunft anders sein. Jedenfalls sind 200 EUR doch kein hoher Preis für ein solches Gerät, sorry.

  2. Ich habe 2 neue bestellt.
    Die 2 alten bekommt meine Mutter. Einmal der alte 4K und ein normaler ohne 4K.

  3. Nein, mein „alter“ 4K langt mir. Auch die neue Remote ist für mich obsolet, da ich ne Harmony nutze. Die Swipe-Gesten nutze ich nicht.

  4. Stefan Rothen says:

    Genau darum verzichte ich auf Apple und genau darum gibt es so viele, die Apple abstossend finden. Sie bieten Geräte an, die nur halb funktionieren, wenn man nicht alle Geräte von Ihnen besitzt. Ein geschlossenes, pseudo-elitäres, properitäres, neo-liberalistisches und ultra-kapitalistisches, monopolistisches System. Alle anderen Hersteller bemühen sich immer, das alles mit allem Kompatibel ist. Nein danke, Apple.

    • Kurze Frage. Was funktioniert nur halb?

      • Siehe im Arikel „Wer die vollen Vorteile des Apple TV 4K ausschöpfen wolle, benötige aber weiterhin auch andere Apple-Geräte, um den Mediaplayer beispielsweise als Smart Home Hub zu verwenden.“ und auch weitere Funktionen. Geht aber natürlich auch generell um Apple Produkte.

        • Diese Vorteile, die du ausschöpfen kannst, wenn du auch andere Apple-Geräte besitzt, bietet dir aber kein anderer Hersteller! Es ist also keine Funktionseinschränkung, sondern ein Mangel der anderen Nicht-Apple-Geräte.
          Zum Beispiel die Wiedergabe des iPad-Bildschirms über AirPlay auf dem TV. Wenn du halt kein iPad besitzt, dann hast du in aller Regel auch kein AirPlay.
          Du solltest nicht die Vorurteile ungeprüft übernehmen, die von Apple-Gegnern gestreut werden.

    • Jetzt hast du es Apple aber gegeben. Haters gonna hate.

    • „bemühen“ beschreibt es ganz gut 🙂

      • Ja, es gibt auch andere Firmen die es so handhaben wie Apple. Im Grossen und ganzen sind aber z.B. Google und MS offen für alle Hersteller auf allen Platformen, egal welche man nutzen will, man sperrt keine aus. Apple macht das Ständig. Schade, sind sie so erfolgreich. Aber die meisten interessiert es halt nicht und Akzeptieren diesen Ultra-Neo-Liberalismus aus Amerika. Soll es so sein.

        • Hallo Beat , Airplay z. B. als Apple-Streaming Protokoll sthet vielen Drittanbietern zur Verfügung und wird auch genutzt , sogar von direkten Konkurrenten z. B. Samsung bei seinen TVs. ALAC wurde zur Public Donain und kann von jedem genutzt werden. Apple erlaubt daß Anwendungen unter iOS chromecast als Protokoll für das Ausspielen auf Drittgeräte nutzen anstelle des eigenen Airplay. Ich selbst bin misch-Nutzer iOS und win 10. Wo ist eigentlich das Problem? Mein iOS und Windows -Adressbuch und Kalender werden über entsprechende Schnittstellen synchronisiert . Verstehe nicht warum Apple immer als „abgeschlossen“ verschrieen ist. Nur weil man nicht jedem kreti – und Pleti-Programmierer zugriff auf sicherheitsrelevante hardware wie den NFC-Chip in iOS-Geräten der auch für Bezahlfunktionen genutzt wird gewährt? ist mir sehr recht so. konsequentes Aussperren von jedermann-Software von kernfunktionen erhöht die Sicherheit ganz in meinem Sinne.

        • …so ein Quatsch, sorry
          Schön das du dich anscheinend gerade mit dem NEO-Liberalismus beschäftigst, aber der Vergleich ist einfach wieder Schubalde sorry!

          Apple macht sogar vieles richtig Richtung Datenschutz etc.! Man muss halt verstehen, dass die anderen Hersteller ihr Geld mit unseren Daten verdienen und Apple vorwiegend mit der Hardware! Es wäre ja geschäftsschädigend, wenn Google oder andere Hersteller ihre System nicht für alle öffnen würden.

        • Das liegt daran, dass Google keine Computer baut und im Grunde ein reines Online-Unternehmen ist. Also müssen sie wohl oder übel mit den gängigen Computerherstellern zusammenarbeiten, auch wenn sie sich am liebsten die Kunden abjagen würden. Und Microsoft ist auf dem Mobilmarkt gescheitert. Deshalb versucht man krampfhaft, einen Fuß in die Tür von Apple und Google zu bekommen.
          Nur darauf basiert die vermeintliche „Offenheit“ von Google und Microsoft. Sie brauchen sich gegenseitig, weil sie jeweils auf der anderen Plattform nichts zu bieten haben.

    • Wolltest Du gerade im Buzzword Bingo gegen Deine Kollegen gewinnen?? Das ist dir gelungen ansonsten ist leider nichts substantielles im Artikel enthalten.

      • Stefan Rothen says:

        Stimmt, es ist ja nichts Subsantielles zu Kritisieren, das Apple immer andere Apple Geräte um sie richtig zu Verwenden, anstelle dass sie etwas Offener wären. Tut mir leid, aber dein Beitrag ins überflüssig. Statt darauf einzugehen, kritisiert du nur meine Meinung.

        • Welchen Mehrwert erhoffst du dir von einem AppleTV gegenüber anderen Geräten und welches Szenario lässt sich nur mit diesem Gerät und weiterhin dann ohne weitere aus dem Apple-Kosmos nicht realisieren?

          • Kann ich den Bildschirm auf den Apple TV 4k von einem Android device streamen ohne extra App? Also mit Firetv Google Cast, mistick, etc. funktioniert es

            • Das meine ich ja, wenn du das vorhast, wieso muss es dann unbedingt ein AppleTV sein? Man kann vom iPhone auch nicht direkt auf den FireTV airplayen.

        • > Statt darauf einzugehen

          Bei dem lächerlich krampfhaftem Bullshit-Bingo da oben ist das auch nicht nötig. Kann ich vom iPhone einfach so den Bildschirminhalt an einen Chromecast spiegeln? Nein, ich brauche eine App die den Chromecast-Protokollstapel mitbringt. Mach dir lieber Gedanken wie du besser trollen kannst. Der Beitrag war eher so 2/10 Punkten.

  5. Meine mit 64Gb ist bestellt, sollte den FireTV(Werbe)Stick 4K endlich ablösen. Die neue Oberfläche von Amazon Stick ist eine Zumutung, gefüllt 90% der Bildschirmfläche ist mit Werbung voll zugemüllt. Ich zahle lieber den vollen Preis für die Hardware, dafür kriegt man aufgeräumte Oberfläche und deutlich mehr Leistung. Qualität hat sein Preis.

    Und ja, den neuen Schild hatte ich auch ausprobiert. Leider buggy und die Menüführung ehe unlogisch aufgebaut. Aber auch nicht viel günstiger)

  6. Kümmerling says:

    Da hätten die doch auch für nicht Apple User auch ergänzend hinzufügen müssen das es die einzige Box ist die die Bildrate und den Dynamik Bereich anpassen kann. Bei DAZN sogar als einziger Multiview anzeigen kann und ebenso die einzige AllinOne Lösung ist auf dem Markt die alle Apps vereint auf einer Box vorallem in Deutschland. Der screensaver überall in jeder App funktioniert und das einbrennen im OLED verhindert da man die Zeit auch selbst einstellen kann mit min. 1 Minute. Dazu unterstützt sie als einzigste aktuell sinnvoll Apple Music HiFi über HDMI für die Anlage.

    • Wird Netflix auch AllinOne angezeigt? Ich dachte die wären außen vor

    • Leider funktioniert der Screensaver nicht bei der Sky App (ingesamt eine fürchterliche App)

      Netflix ist auch nicht voll integriert in die Apple TV App, aber gut genug finde ich, auch wenn man nicht die vollen Features hat wie bei Amazon

    • Der FireTV kann das meiste davon auch (gut, mit DAZN kenne ich mich nicht aus).

      – Anpassung der Bildwiederholfrequenz: Check, so lange es die App unterstützt (z. B. Kodi)
      – Anpassung des Dynamikbereich: Check. Konnte der FireTV schon lange vor dem AppleTV
      Screensaver: Naja, wird aktiv so lange die App den FireTV nicht absichtlich wach hält.
      App-Unterstützung: Ausgezeichnet. Alle wichtigen Streaming-Apps gibst im Amazon Store und 90% der kostenlosen Apps im Google Play Store laufen auch. Man kann sie z. B. von APK Mirror herunterladen. Ich nutze z. B. auch Steam Link, was hervorragend funktioniert.

      Hat der AppleTV eigentlich immer noch den Bug wodurch Schwarz bei DolbyVision nicht wirklich 100% Schwarz ist? Das fände ich gerade auf OLEDs sehr störend.

  7. Kein Wort zu QMS, kein Wort zu YouTube HDR mit 60FPS, kein Wort zu Bitstreaming.

    Was für grausige „Tests“…

  8. yep. Kommt breits morgen 🙂

  9. 1. Wozu soll bei einem Streaming Player ein eARC Anschluss gut sein? Der Apple TV gibt den Ton doch nicht über Lautsprecher aus?!

    2. Wird mit dem neuen Apple TV 2021 jetzt auch YouTube in 4k 60fps unterstützt?

    Gruß XHardi

  10. Die Meinungen aus den Tests hab ich mir schon bei der Vorstellung gedacht 😉 die Remote ist cool, aber die restlichen Neuerungen sind so „lala“. Ich habe mir 3x die neue Remote bestellt (gabs vor einigen Wochen bei Otto im Angebot), und so kann ich meine 3 AppleTV 4k noch ein bisschen verwenden, bis eine „echte“ neue Version raus kommt 😉

  11. Ist bestellt, kommt aber vermutlich erst im Juni (zumindest laut Apple).

    Hauptgrund für den Kauf (es ist mein erster Apple TV) war die Android TV Oberfläche auf meinem Fernseher, die seit den letzten Updates immer langsamer wurde und die fehlenden Apps für SkyTicket, Apple Music und Apple TV+ (und Chromecast funktioniert bei SkyTicket mal so mal so, immer eher „meh“) bei besagtem Android TV.

    • Ich habe von Amazon die Info bekommen, dass statt am 27. schon am 22.05. geliefert wird

    • Ich habe den selben Hauptgrund. Von Android TV auf einem 3000€ TV hatte ich mir etwas mehr „Langlebigkeit“ versprochen. Jetzt wird auf Apple tvOS umgestiegen und nehme die HomeKit Zentrale direkt mit.
      Amazon liefert bei mir morgen.

  12. Als iPhone User definitiv. Ich habe bisher mehrere FireTv Sticks weil günstig.
    Amazon zeigt aber immmer mehr Werbung. In der GUI, in der Amazon Music App, ständig dieses ProbeAbo.
    Und Google-cast aus Google Fotos funktioniert auch nicht.
    Da wird es jetzt ein AppleTV, da kann man schön gemeinsam Urlaubsfotos vom iPhone airplayn und hat weniger Werbung.
    Und für Lossless Music auf den AV Receiver tuts dann auch Apple Music. Wenn ich mich an das rumgeeier erinnere Amazon Music HD auf den FireTV Stick zu bekommen. Ich bin recht zufrieden mit den Apple Launches dieses Jahr.

  13. Kümmerling says:

    Hätte gerne gewusst ob die Bildraten Umschaltung schneller geht also ob der SOC darauf einen Einfluss hat…

  14. @Stefan

    Gut dass es Apple finanziell auch sehr gut geht,ohne dein Geld.

  15. Black Mac says:

    Apple TV ist die Plattform, auf der das Mediacenter “Infuse” läuft. Das allein ist Grund genug, um sich so ein Teil zu holen. Für das alte Apple TV 4K habe ich mir ausserdem die (völlig überteuerte) Fernbedienung geholt, denn die Kiste ist ja nach wie vor zu 95% up-to-date.

    Aber der Seelenfrieden. Unbezahlbar.

    • Christoph says:

      Dieses Kommentar unterstütze ich zu 100%.
      Wenn ich mich 10 bis 15 Jahre zurückerinnere…. wie oft habe ich damals mit Kollegen über den „perfekten“ HTPC diskutiert. Alle aktuelle Formate sollte er unterstützen, kompakt aber dennoch passiv und natürlich auch bezahlbar sollte er sein.
      Nun werden (für mich) mit dem Apple TV 4K alle Themen angegangen und in Kombination mit Infuse habe ich nun in System, das besser läuft als ein HTPC mit KODI jemals im Stande gewesen wäre. Dazu noch die viel einfachere Handhabung und regelmäßigen Updates von den wichtigsten Streamingdiensten.
      Was will man da noch mehr?

  16. Morgen kommt die neue Fernbedienung, das reicht mir als „Update“. 🙂

  17. Michael W. says:

    Ich hab auch den neuen mit 4K gekauft. Warum? Weil ich inzwischen komplett von Android wieder auf Apple umgestiegen bin. Zudem wir zwei MacBook Pro im Haushalt haben und meine Frau auch ein iPhone nutzt. Ich fand aber auch gut das man seine AirPod Pro einfach verbinden kann mit der Box. Ich denke aber auch, wenn man das Apple Universum nicht zu Hause nutzt, dann gibt es günstigere Alternativen die genauso gut sind. Bisher hatten wir am TV immer Amazon Fire TV Stick und den Google Chromecast genutzt. Brauche ich jetzt alles nicht mehr und unser Sohn bekommt das jetzt an sein TV.

  18. Kurze (ernsthafte) Frage: was finden so viele an der bisherigen Fernbedienung so doof? Ich bin mit meiner ausgesprochen zufrieden. Für die Suche funktioniert die Spracheingabe wunderbar und das bisschen navigieren geht doch auch wunderbar mit dem Touchpad. Ich finde die neue FB eher überladen (natürlich nicht im Vergleich zu einer klassischen FB).

    • Es ist das Touchpad. Es ist ungenau. Wenn ich auf Youtube mal 10 Sekunden vorspuelen will, kann es sein, dass ich einige Minuten vor gerutscht bin. Manchmal reagiert die gar nicht. Dann ist sie super sensibel, obwohl ich das runter geschraubt habe. Da könnte man denken „du…das ist aber nur die eine“, nein…ich habe noch eine Box. Die Fernbedienung ist genau so schlimm. Das flache Design stört nicht, weil ich dicke Silikonhüllen habe.

  19. Bei mir wird es definitiv ein Pflichtkauf. Ist eine schöne Erweiterung für meinen neuen LG G1. Ich komm vom Apple TV HD mit Plasma. Wir haben uns in der Familie mittlerweile so an tvOS gewöhnt dass selbst WebOS in neueste Version ein absoluter Graus ist. Freu mich wirklich!

  20. Gibt es irgendwo eine Gesamtübersicht aller Apps die in Deutschland auf dem Apple TV angeboten werden? Ich habe einen FireTV4k Stick und die meist benutzte App ist „Toggo“ (für die Kids). Gäbe es diese auch auf dem Apple TV? Würde gerne weg vom FireTV Stick.

    • Scheint nicht so. Im App Store wird immer angezeigt wofür es Apps gibt. Für Toggo scheinbar nur iPhone und iPad. Du könntest das aber über AirPlay vom iPhone auf den ATV übertragen. Klappt eigentlich auch recht gut

    • Gibt es nicht so wie auf dem FireTV Stick. Nur über TVNow Premium. Bist du zufällig Telekom Kunde mit MagentaTV Smart Tarif dann ist das Kostenlos. Ansonsten bleibt einem nur TVNow Premium zu buchen um Toggo zu schauen.
      RTL geht nicht davon aus das Kinder eine AppleTV haben. In den Kinderzimmern hängt zu 90% ein FireTV Stick.

      • Ok. Danke und schade. Bin weder Telekom noch RTL Now Kunde und möchte es nur für Toggo, dass es auf dem FireTV Stick for free gibt, auch nicht werden. Kann ja auch beide Geräte behalten und die Kids nutzen dann das Amazon Ding.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.