Apple stellt neuen Apple TV 4K vor

Auch der Apple TV bekommt Aufmerksamkeit auf Apples Event. Man hebt Apple TV+ noch einmal hervor und präsentiert einen Sneak Peak zu Ted Lassos zweiter Staffel. War ja schon bekannt, dass da was kommt. Am 23. Juni starten die neuen Folgen.

Der Apple TV 4K wird eine neue Generation bekommen. Der A12 Bionic wird für bessere Performance sorgen und den einen oder anderen Ruckler im alten Modell beheben. HDR wird in höheren Bildraten darstellbar sein. Auch über AirPlay wird Dolby Vision mit 60 fps übertragbar sein.

Es gibt auch eine neue Funktion zur Farbbalance-Abstimmung. Der Lichtsensor im iPhone wird benutzt, um die Farbbalance auf dem Fernseher an die Lichtumgebung anzupassen.

Die Siri-Remote ist auch neu. Aluminium und ein neues Click-Pad mit Touch-Steuerung behebt die bisherigen Probleme. Click-Wheel vom iPod noch bekannt? Auch das wird mit der Remote gehen. Endlich zieht auch ein Power-Button ein und der Siri-Button landet an der Seite.

179 US-Dollar mit 32 GB oder 199 US-Dollar mit 64 GB soll das Ganze kosten, ab 30. April kann man vorbestellen.

Update: Der neue Apple TV 4K wird ab 199 Euro (32 GB) auf apple.com/de, in der Apple Store App und den Apple Stores erhältlich sein. Kunden können das neue Apple TV 4K ab Freitag, 30. April bestellen. Die Verfügbarkeit beginnt in der zweiten Maihälfte in mehr als 30 Ländern und Regionen, darunter auch in Deutschland.

Angebot
Neues Apple iPhone 12 (128 GB) - Schwarz
6,1" Super Retina XDR Display (15,5 cm Diagonale); Ceramic Shield, der mehr aushält als jedes Smartphone Glas
−110,01 EUR 838,99 EUR
Angebot
Apple MagSafe Ladegerät
Kompatibel mit iPhone 12 mini, iPhone 12, iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max; Schnelleres kabelloses Laden mit magnetischer Ausrichtung
−7,56 EUR 37,44 EUR
Angebot
Apple AirPods Pro
Aktive Geräuschunterdrückung für immersiven Klang; Transparenzmodus, um dein Umfeld zu hören und darauf reagieren zu können
−84,00 EUR 195,00 EUR
Angebot
2020 Apple iPad Air (10,9 pouces, Wi-Fi, 64 Go) - Vert (4ᵉ génération)
Fantastisches 10,9" Liquid Retina Display mit True Tone und großem P3 Farbraum; A14 Bionic Chip mit Neural Engine
−50,00 EUR 599,00 EUR

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

50 Kommentare

    • Nicht gekauft. Hatte echt gehofft, sie gehen in Richtung Gaming mit Apple Arcade, damit da mal was Größeres kommt. Aber bei den Minimalverbesserungen und der Tatsache, dass ich kein 4K schaue, brauche ich den dann nicht. Finde die neue Fernbedienung jetzt auch nicht unbedingt schick. Gehöre aber auch zu denen, die mit der alten keine Probleme hatten.

  1. Egal wo man die Artikel ließt. Was kann der AppleTV besser als der Vorgänger?
    Mir kommt es so vor wie bei der Shield. Keine neuen Features, nur eine Sache an der Hardware neuer?

    • Gibt schon n paar neue Sachen:
      HDMI 2.1
      802.11ax Wi‑Fi 6 with MIMO; simultaneous dual band (2.4GHz and 5GHz)
      Thread

      Gerade 4K mit 60FPS ist schon was schönes 😉 aber sehe jetzt kein neues Must have wenn man schon die alte 4K Version hat. Außer die Remote vielleicht 😉

      • ja gut, aber das Ding kann ja noch nicht mal H265. Da bringt mir ein WIFI6 WLAN auch nicht viel. 5Ghz hätte es dann auch getan.
        Die Remote ist doch auch Abwärtskompatibel wie ich wo anders las.

        • wa? Klar kann der H265! Der Aktuelle auch.

        • „High Efficiency Video Coding (HEVC), auch bekannt als H.265 und MPEG-H Teil 2“

          Und HEVC steht extra in den technischen Daten 😉

          Du weißt auch das Wifi 6 „nur“ ein neuer Standard ist der auch 5GHz verwendet? 5GHz konnten die alten Apple TVs auch schon…

        • Sorry – aber da bringst du einiges durcheinander. Auch der bisherige Apple TV 4K kann sowohl H.265 als auch 5 GHz WLAN.

      • Würd ich lassen. Die neue Remote ist nicht mehr zum Gaming geeignet. Dafür muss man sich einen extra Controller kaufen. Wenn man keine PS oder X-BOX hat, sieht´s schlecht aus. Denn diese Geräte oder ein WINDOWS PC wird benötigt, um die Controller regelmäßig per Firmware upzudaten. Also man sollte die Strategie dahinter echt erfragen, was Apple da grade abzieht!

  2. Mal blöd gefragt, da es aus keinem Artikel im Netz hervorgeht.
    Warum sollte man den neuen AppleTV4K kaufen?
    Wegen mehr Festplattenplatz den man eigentlich nicht braucht?
    Dem neuen Chipsatz?
    Features hat das Teil ja keine neuen?

  3. Hmm schade, ich hatte auf ein 8K Modell gehofft.
    Wie sieht es denn mit der Technik jenseits des SOC aus? Welcher HDMI-Standard?

  4. AppleTV mit AirPlay ist doch schon fast überall verfügbar. Die wenigsten ab 2019 Oberklasse TV Besitzer holen sich ein extra Gerät ins Haus außer es ist vom Anbieter wie Magenta TV oder Sky Q Box. Von daher bleibt es eher eine Nische. Die meisten die ältere TVs haben die legen es eh nicht drauf an, an die kleinen Details zu denken, da holt man sich ein Fire TVs Stick und gut ist, wo bleibt da Platz für eine AppleTV.

    • nooblucker says:

      Bei mir: Samsung Full HD TV von 2010 völlig ohne SmartTV – da hängt ein AppleTV 4k dran für Netflix, Prime, Disney+ und SkyQ – weil mit der MR401 zu träge dafür ist und SkyQ darauf nicht geht. Meine Eltern haben nen Grundig TV ohne Smart und den alten AppleTV HD – eben weil auf dem FireTV kein Sky Q läuft.

    • Und für Beamer Besitzer ist ein Apple TV auch noch ganz interessant, wo SmartTV unbekannt ist :p

  5. Leider immer noch nur 64 GB. Mein Wunsch war mindestens 128 GB für FulGaz Indoorbike 4K-Trainingsfilme, die je Film so aufwärts ab 10 GB Speicherplatz benötigen. Aber vielleicht rüstet Apple da ja noch auf.

    • Wieso sollen diese Geräte denn lokal auf dem Apple TV gespeichert werden? Es gibt doch viele Möglichkeiten einen 4K-Stream über das Apple TV auf dem Fernseher abzuspielen.

  6. Weiß jemand ob man die neue Siri Remote auch für den alten Apple TV 4 nutzen kann?

  7. Hab mir auf der Apple Website die Specs angeschaut

    In Sachen Standards kein HDR10+, kein Dolby Vision. Bei den Codecs nicht besseer. Kein H265 oder AV1 Codec.
    Da ist eine Nvidia Shield 2017 bzw. 2019 mit AndroidTV Streamingtechnisch schon weiter. Und ja dies beiden können Chromecast 4K streamen.

    • muss mich korrigieren. Den besseren HVEC Codec hat Sie.
      HEVC Dolby Vision kann Sie dann doch wenigstens
      https://www.apple.com/apple-tv-4k/specs/

    • HDR10+ ist auch kein Standard und DolbyVision ist schon seit 2018 dabei 😉
      Es ist in dem Sinne kein neues Modell (Upgrade) Leute sondern nur ein kleines Update der Hardware. Da brauch man nicht viel erwarten sie haben es an den richtigen Ecken verbessert alles andere ist unnötig für ein Streaming Gerät. Wer was individuelles sucht greift zur Shield, die aber vieles andere an Komfort liegen lässt. Die haben alle ihre vor und Nachteile. FireTV grauenhaftes OS und UI und die Shield kann nicht automatisch die korrekte Bildwiederholrate anzeigen. Von daher alles beim alten.

    • Klar gibt’s Dolby Vision. Konnte ja der Vorgänger schon …

    • Ich weiß ja nicht auf welcher Seite du warst, aber anscheinend nicht auf der richtigen.

      Auch die alte Version vom Apple TV 4K konnte schon Dolby Vision und auch HEVC – auch bekannt als H.265 (die neue Version kann das ebenfalls, steht so in den technischen Daten). Gut, AV1 wird nicht unterstützt.

      HDR10+ wird doch mittlerweile nur noch von Samsung unterstützt oder?

    • Merkwürdig. Mein “altes” 4K AppleTV kann ohne Probleme 4K Filme in x265 HDR streamen, sollte das neue auch können.

    • Digitalsurfer says:

      HEVC (H.265) und Dolby Vision konnte schon Apple TV 4K von 2017, das ist bei dem neuen Modell nicht anders. Steht auch so in den technischen Daten.

    • Laut den offiziellen Angaben hat es Dolby Vision. Oder meinst du was anderes?
      Zitat: HEVC Dolby Vision (Profile 5)/HDR10 (Main 10 Profile) bis zu 2.160p, 60 fps

    • Wie kommst du denn an die Informationen? Natürlich kann der Apple TV 4K (sogar die 1. Generation) fast alle die von dir aufgelisteten Punkte. Ich besitze selber einen, da ich mich mit Android TV nicht anfreunden konnte.

      Apple verwendet den Begriff H265 nicht sondern HEVC (Wikipedia: High Efficiency Video Coding (HEVC), auch bekannt als H.265 und MPEG-H Teil 2, ist ein Standard zum Kodieren von Videoinhalten und Bildern. Er ist Nachfolger des H.264/MPEG-4-AVC-Standards und konkurriert mit VP9, Daala und AV1. H.265/HEVC ist eine gemeinsam…)

      Dolby Vision ist ebenfalls am Bord, laut den Technischen Daten von Apple: HEVC Dolby Vision (Profile 5)/HDR10 (Main 10 Profile) bis zu 2.160p, 60 fps (wenn ich meinen Fernseher auf das Apple TV schalte, wird auch ein Banner mit Dolby Vision angezeigt.)

      HDR10+ ist tatsächlich nicht dabei. Da dies ursprünglich ein Standard von Samsung ist, ist dies wohl nicht sehr überraschend. Zu Googles VP9: https://www.heise.de/news/YouTube-in-4K-Apple-integriert-doch-noch-Google-Codec-VP9-4864956.html

    • Habe das 2017er Modell, Dolby Vision wird unterstützt, auch bereits in der 2017er Version.

      H265 kann der Apple TV ebenfalls, Apple hat nur die Angewohnheit HEVC / H264 in den Specs zu schreiben, HEVC ist aber h265.

      Ich habe auch eine SHIELD TV 2015, nutze inzwischen aber zu 99 % den ATV.

      Infuse ist imho intuitiver und flinker als Kodi.
      Mit Infuse können auch True HD und DTS HD MA verlustfrei als PCM an den AVR gesendet werden.

      Das einzige was stört, ist dass Atmos Metadaten nur mit EAC 3 Codec unterstützt werden.

    • „[…],kein Dolby Vision. Bei den Codecs nicht besseer. Kein H265 oder AV1 Codec. […]

      „HEVC Dolby Vision (Profile 5)/HDR10 (Main 10 Profile) bis zu 2.160p, 60 fps“ (Quelle: Apple)

    • Videoformate:
      – H.264/HEVC SDR Video bis zu 2.160p, 60 fps, Main/Main 10 Profile
      – HEVC Dolby Vision (Profile 5)/HDR10 (Main 10 Profile) bis zu 2.160p, 60 fps
      – H.264 Baseline Profile Level 3.0 oder niedriger mit AAC‑LC Audio mit bis zu 160 kbit/s pro Kanal, 48 kHz, Stereo-Audio in den Formaten .m4v, .mp4 und .mov
      – MPEG‑4 Video: bis zu 2,5 Mbit/s, 640 x 480 Pixel, 30 fps, Simple Profile mit AAC‑LC Audio mit bis zu 160 kbit/s, 48 kHz, Stereo-Audio in den Formaten .m4v, .mp4 und .mov

  8. Das Ding braucht man wenn man einen Sony Oled hat dessen Android Betriebssystem der Bildqualität des Gerätes an sich sowas von unwürdig ist…
    Ich feier es und bin gespannt was die Kalibrierung zusammen mit dem Iphone noch rausholt.

  9. Zu Bitstream gibt es auch nichts Neues, oder?
    So richtig klar ist mir auch nicht wozu dieses neue Modell nun gut sein soll. Bspw. HDMI2.1 ist ja schon, aber wozu eigentlich?

  10. Warte schon länger drauf, irgendwie hatte ich mehr erwartet. Die letzte Fernbedienung vom ATV HD war eine Zumutung und hat dafür gesorgt das ich den 4k erst garnicht gekauft habe und nutzen tue ich meinen ATV wegen der bescheidenen Fernbedienung auch nicht. Interessant finde ich den neuen ATV ihn trotzdem.

  11. Natürlich kann der Streamer H265, HEVC ist H265, lt. Apple geht bis zu HEVC Dolby Vision (Profile 5)/HDR10 (Main 10 Profile) bis zu 2.160p, 60 fps.

  12. Schade, immer noch kein lossless 3d Audio. Wie z.b. Atmos im TrueHD Container.

  13. Für mich wäre lediglich Spatial Audio Unterstützung ein Kaufgrund gewesen. Aus völlig unverständlichen Gründen gibt es das nicht. Da haben die so ein geiles Feature für ihre Kopfhörer und man kann es auf einem TV-Gerät nicht nutzen. Das krieg ich einfach nicht in die Birne.

    • Vielleicht liefern die das softwareseitig nach? Mal schauen, ob was dazu auf der diesjährigen WWDC kommt. Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt

  14. Die „Hey Siri Funktion“ gibt es also nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.