Apple iPhone: Zwei Modelle mit 5G schon 2020

Apple plant, in der zweiten Jahreshälfte 2020 drei neue iPhones auf den Markt zu bringen, darunter High-End-Modelle mit 5,4 Zoll und 6,7 Zoll mit OLED-Displays und ein Low-End-Modell mit 6,1 Zoll und OLED-Display, so Analyst Ming-Chi Kuo. Das sind quasi die identischen Aussagen, die es in einem Report vor einiger Zeit schon gab.

Ming-Chi Kuo gilt als jemand, der einen guten Draht in die Zuliefererkette hat. In einer Notiz, die heute mit chinesischen Medien geteilt wurde, gab Kuo an, dass die 5,4-Zoll- und 6,7-Zoll-Modelle 5G unterstützen werden, während das 6,1-Zoll-Modell bis zu LTE unterstützen wird. Qualcomm wird voraussichtlich Apples Hauptlieferant von 5G-Modems sein, beide Unternehmen sind ja wieder auf Schmusekurs.

Kuo glaubt, dass alle neuen iPhones ab 2021 5G unterstützen werden. Er glaubt auch, dass Apple bis 2022 bis 2023 ein eigenes 5G-Modem zur Verfügung haben wird, was die Abhängigkeit von Qualcomm und Samsung verringern sollte. Mal schauen, wann 5G ein Thema ist. Nicht nur in den iPhones, sondern auch bei uns in Deutschland.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

9 Kommentare

  1. Ich kann diesen 5G-Scheiß nicht mehr hören! Hat noch niemand begriffen, dass aufgrund der hohen Frequenzen die Reichweite äußerst gering ist und 5G die bisherigen Netze nicht erweitern wird? Es ist einfach nur eine Erweiterung für die Bereiche, die ohnehin versorgt werden. Für den Normalverbraucher spielt 5G nahezu keine Rolle. Das dürfte ähnlich sein wie Telekom-Handys, die sich automatisch in Telekom-WLANs einbuchen, so man in Reichweite ist und die „Connect App“ installiert hat.

    Für die meisten Handynutzer ist 5G nichts, was sie interessieren muss. Im Alltag hat das für die meisten keine Bedeutung und folglich muss man auch nicht ständig Artikel zum Thema 5G veröffentlichen.

    • Zumindest haben die Netzbetreiber schon angefangen rumzuheulen und gemeint dass man wegen der geringen Reichweite jetzt alle paar hundert Meter eine Basisstation aufstellen und überall hin Glasfaser verlegen muss. Deutschland einmal umgraben.

      Aber das ist natürlich dummes Gelaber. Das gilt nämlich nur für eine „dumme“ Antenne die Signale einfach so kugelförmig abstrahlt. Genau darum ist Beamforming und mMIMO integraler Bestandteil von 5G. Selbst 4G Basisstationen werden damit aufgebohrt.

  2. Telperion says:

    | Apple plant, in der zweiten Jahreshälfte 2020 drei neue iPhones auf den
    | Markt zu bringen, darunter High-End-Modelle mit 5,4 Zoll und 6,7 Zoll
    | mit OLED-Displays und ein Low-End-Modell mit 6,1 Zoll und OLED-Display,
    | so Analyst Ming-Chi Kuo.

    Aha, das bedeutet also im Umkehrschluß, daß Apple 2019 keine neuen Modelle auf den Markt bringen wird; interessant. 🙂

  3. Äppelei Fon says:

    Werde mir dann also das Low End Model für 850 Euro kaufen!

    • Ich denke nicht, dass Apple bis 2020 diesen günstigen Preis halten können wird. Da wird es sicher der ein oder andere Euro mehr für das Low-End-Modell sein.

  4. Bringt mir wenig, wenn hier noch nicht einmal 3g, geschweige denn 4g verfügbar ist 😀

  5. 5,4 und 6,7 Zoll? Glaube ich erst, wenn ich es sehe. 2020 ist quasi das S-Modell dran, da ändert sich idR nichts so Gravierendes am Design. Der gute Ming soll noch mal in die Glaskugel gucken, ob die nicht 2021 gesagt hat.

  6. Da lohnt sich der Kauf dieses Jahr dann aber nicht. Die Dinger halten fünf Jahre, da würde ich dieses Jahr aussetzen und dann nächstes Jahr 5g mitnehmen. Für Privatkunden gibts 5g ja ohnehin frühestens in drei bis vier Jahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.