Apple und Qualcomm: Einstellung aller Rechtsstreitigkeiten

Das kommt mehr als überraschend. Qualcomm und Apple liegen sich schon lange in den Haaren. Apple warf Qualcomm unter anderem zu hohe Lizenzierungskosten vor , Qualcomm sah dies genau anders. Neulich erst gab es Berichte, dass der Streit der für Qualcomm teuerste Patentkrieg aller Zeiten werden könnte. Es kommt aber ganz anders.

Qualcomm und Apple gaben heute eine Vereinbarung zur Einstellung aller Rechtsstreitigkeiten zwischen den beiden Unternehmen weltweit bekannt. Der Vergleich beinhaltet eine Zahlung von Apple an Qualcomm. Die Unternehmen haben außerdem eine sechsjährige Lizenzvereinbarung mit Wirkung zum 1. April 2019 abgeschlossen, die eine zweijährige Verlängerungsoption und eine mehrjährige Chipsatz-Liefervereinbarung beinhaltet.

Warum die beiden Unternehmen zueinander gefunden haben? Sicherlich benötigt Apple auch 5G-Modems, Qualcomm braucht den großen Abnehmer und kann es sich vielleicht nicht leisten, mit Apple und anderen im Clinch zu liegen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

45 Kommentare

  1. Da wird immens viel Kohle geflossen sein, Koks und Nutten hinter den Kulissen.
    Die Wahrheit sieht bestimmt noch viel widerlicher aus…

  2. Der ist schwul?

  3. „Warum die beiden Unternehmen zueinander gefunden haben? Sicherlich benötigt Apple auch 5G-Modems, Qualcomm braucht den großen Abnehmer und kann es sich vielleicht nicht leisten, mit Apple und anderen im Clinch zu liegen.“

    „Der Vergleich beinhaltet eine Zahlung von Apple an Qualcomm.“

    Haha! Apple fordert 30 Milliarden von Qualcomm und zahlt am Ende selbst Geld an Qualcomm. Ich glaube Apple braucht Qualcomm wesentlich mehr als Qualcomm Apple – aber schöne Fanboy-Sicht Caschy ^^

    Schön, dass Qualcomm hier nicht klein beigegeben hat – zahlt sich jetzt nicht nur in barem Geld aus ^^

    • Wo gibt’s die Glaskugel aus der du jetzt die Einzelheiten gelesen hat? Toll, du weisst bescheid.

      • Welche Einzelheiten? Dass Apple Qualcomm auf 30 Milliarden Dollar verklagt hat ist öffentlich bekannt. Nun zahlt Apple, um den Prozess zu beenden, Geld an Qualcomm. Auch das ist öffentlich bekannt. Wenn Apple sich sicher gewesen wäre zu gewinnen und Qualcomm nicht bräuchte, dann hätten sie den Vergleich nicht geschlossen. Haben sie aber ^^

        • Du unterschlägst leider komplett die neue 6 jährige Lizenzvereinbarung.
          Geh mal davon aus, dass sich Apple gute Konditionen mit der Option zu verlängern erkauft hat.

          • Wohl eher, dass Qualcomm gute Konditionen geboten hat, um Apple wieder als Kunden zurückzugewinnen. Tja, es kommt immer auf die Betrachtungsweise an und da wir bei den Verhandlungen nicht dabei waren, können wir hier nur Glaskugelraten spielen.

            • Also quasi: Hey Apple, wir wollen euch unbedingt als Kunden zurückgewinnen…Lasst uns doch die 30 Milliarden vergessen, die ihr von uns haben wollt und zahlt uns Kohle – wir wollen euch halt nicht verlieren! ? ^^

            • Und die Konditionen wiegen den 30 Mrd. Klagewert auf?
              Glaubt da wirklich jemand dran?
              Apple hatte einfach keine andere Wahl (ausser später auf den 5G Zug aufzuspringen). Es darf mich aber natürlich jeder vom Gegenteil überzeugen, aber bitte mit Quellen!

          • Dass die 30 Milliarden wert ist wage ich zu bezweifeln… Da ging es wohl tatsächlich eher um Panik bzgl. „Huawei wird ist in den USA grad nicht so gern gesehen, Samsung haben wir schon vor längerer Zeit verprellt, Mediatek ist technologisch nicht auf der Höhe und Intel kriegts nicht auf die Reihe…“

  4. Huawei hat sich entschlossen, Apple keine 5G Modems zu verkaufen. Die 5G Modems von Intel, welche Apple eigentlich verbauen wollte, verzögern sich immer weiter in der Herstellung, sind nach wie vor nicht verfügbar. Samsung dürfte wenig Interesse haben, Apple aus zu helfen. Dann bliebe nur noch Mediatek und die gelten technisch nicht als erste Wahl. Es gab bereits Gerüchte am Markt, das Apple erst 2021 Handys mit 5G anbieten würde, weil ihnen ein Ersatz für Qualcomm fehlt. Das hätte aber gewaltig an Apples Image gekratzt . . .

    Kein Wunder, das sie heftig zurück rudern mussten und zwar völlig unabhängig davon, ob sie den Prozess gewonnen hätten oder nicht.

    • Also, man kann hier ja wirklich nur den Kopf schütteln über so viel dummes Zeug was kommentiert wird….Huawei hatte sich Apple angeboten, nicht Apple wollte einen Deal mit Huawei, sondern umgekehrt. Ist heute Tag der Dummschwätzer und Glaskugelrater?

      • GooglePayFan says:

        Ich glaube Apple hätte schon gern gewollt, nur die Politik (und evtl. auch die aktuelle gesellschaftliche Stimmung) in den USA lässt es aktuell nicht zu, dass Apple ein so wichtiges Bauteil von Huawei verbaut.

        Apple selbst hätte wohl ganz gern Huaweis 5G Modems verbaut, wenn sie dann die 30 Mrd. von Qualcomm bekommen hätten 😀

      • Beim Dumm schwätzen kennst du dich aber aus!
        Bisher nur Kritik und blöde anmachen… spar dir die Luft und die Nerven.
        Mal gechillt die Hände neben die Tastatur legen.
        Oder mal was konstruktives, vielleicht auch Intelligentes schreiben…

  5. Ist doch nun auch Banane.
    Jetzt steht geilen iPhones nichts mehr im Wege.
    Gespickt mit feinster Technik
    Jetzt noch fette Displays und der Konsument zahlt egal welchen Preis.
    Apples Rechnung geht also auf….
    Egal wie rum es gedreht wird

  6. Da ging es nicht nur um 5G sondern auch um bestehende Technik. Alle iPhones ab dem iPhone X, welche mit Intel-Modems ausgeliefert wurden, sind einfach nur grausam in der Empfangsqualität. Telefoniere beruflich sehr viel und seitdem ich das iPhone X und nun das XS Max benutze, bekomme ich regelmäßig Beschwerden über schlechte Sprachqualität. Außerdem habe ich immer 1-2 Balken weniger als andere mit iPhone 6 oder 7. Ist wohl auch bei anderen iPhone X* (XS, XR und 8 eingeschlossen)-Nutzern so.

  7. Die Intel, Chips sind einfach Müll und haben nicht die Leistung von den Qualcomms, Apple weis das und deswegen haben die bezahlt.

    Ich kaufe auch kein Apple mehr deswegen fange ich jetzt nicht gleich an über Apple zu schimpfen, entweder ich gebe das Geld aus oder eben nicht!

  8. Unabhängig davon, inwiefern jetzt Technik, Patente usw. eine Rolle spielen: Bislang sind die ins Spiel gebrachten Geldbeträge lediglich anwaltliches Geschwätz. Und wer öfter mit denen zu tun hat weiß, dass Papier geduldig und jeder erst einmal so ziemlich alles fordern kann, was er will. Es macht natürlich Sinn, begründete Forderungen zu stellen. Zugleich wird aber auch eine Drohgebärde aufgebaut, damit der Gegner u.U. vorab klein beigibt. Denn eine richterliche Entscheidung ist dann eine ganz andere Geschichte. Und keiner der beiden weiß, wie das vor Gericht ausgegangen wäre. Also hat auch jede Partei ein Interesse daran, das außergerichtlich zu klären. Auf keinen Fall ist durch den getroffenen Vergleich ein wer-hat-Recht geklärt oder wer jetzt wie sich als Sieger fühlen darf.
    @raggy
    Man kann es übrigens auch so sehen, dass Qualcomm seine Stellung im Markt auch zu Kopf gestiegen ist. Wenn die der Meinung wären, Recht zu bekommen, hätten die das Angebot nicht angenommen. Und woher hast du die 30 Mrd.?

  9. Schade Caschy, dass sich die zunehmende Verrohung in Foren im Internet nun auch hier immer mehr zeigt.
    Unter einer ganz trivialen Meldung werden Personen beleidigt, populistische Aussagen getätigt, getrollt und provoziert.
    Eine Mäßigung und Wiederkehr zu einem freundlichen, normalen Umgang wäre aus meiner Sicht wünschenswert. Nun könnte ich die Kommentare einfach nicht lesen, aber mich interessieren andere Meinungen zu den Themen sehr. Möglicherweise könntest du das Forum etwas mehr moderieren? Danke an alle die zu einer netten und sinnvollen themenbezogenen Diskussion zurückkehren bzw. dabei bleiben. Einen schönen Tag an alle. Grüße Markus

    • „Schade Caschy, dass sich die zunehmende Verrohung in Foren im Internet nun auch hier immer mehr zeigt.
      Unter einer ganz trivialen Meldung werden Personen beleidigt, populistische Aussagen getätigt, getrollt und provoziert.
      Eine Mäßigung und Wiederkehr zu einem freundlichen, normalen Umgang wäre aus meiner Sicht wünschenswert. Nun könnte ich die Kommentare einfach nicht lesen, aber mich interessieren andere Meinungen zu den Themen sehr. Möglicherweise könntest du das Forum etwas mehr moderieren? Danke an alle die zu einer netten und sinnvollen themenbezogenen Diskussion zurückkehren bzw. dabei bleiben. Einen schönen Tag an alle.“

      +1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.