Pixel 3: Photobooth-Feature erkennt nun auch Küsse als Auslöser für Fotos

Der Kamera des Pixel 3 von Google wurden seinerzeit ein paar exklusive Funktionen implementiert, zu denen neben dem Motion Tracking auch das Feature Photobooth gehört. Dieses wartet nach dem Aktivieren innerhalb der Kamera-App darauf, dass die Kamera ausreichend still gehalten wird und dass alle Personen im Bild vernünftig in den Sucher schauen, bevor die Kamera automatisch auslöst.

Kiss a loved one, and the camera will automatically capture it.

Wie Google nun in einem recht umfangreichen Beitrag bezüglich Photobooth mitteilt, wird eine neue Version der Kamera-App verteilt, die Photobooth dann auch beibringt, küssende Personen als Auslöser-Element zu erkennen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Yeah, noch mehr duckface Fotos! 😉

    • Sparbrötchen says:

      Leute, die sich küssen, verstehe ich anders als Leute, die einen Kußmund in die Luft machen.
      Es müsste sich bei der neuen Funktion eher um eine Art Kollisionserkennung handeln.

      Das ließe sich dann auch weiterentwickeln z.B. für Sportfotos, beim Boxen wenn die Faust das Gesicht trifft oder nur der Crash beim Autorennen oder tausend andere Dinge ohne die ein Überleben in der modernen Zeit überhaupt nicht mehr vorstellbar ist.

  2. schade, dass das Feature nicht auch mal offiziell auf den Pixel 2 Geräten ankommt. Empfinde ich als künstliches Downgrade der älteren Geräte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.