Apple HomePod: Lautstärke mit einer Automation absichern

Vielleicht kennt ihr es ja: unterschiedliche Personen in eurem Haushalt nutzen denselben Apple HomePod. Dabei kann es vorkommen, dass jemand mal lauter Musik hört als der nächste Nutzer. Das kann schon einmal zu einem kurzen Zusammenzucken führen, wenn die Musik zu laut ist. Bei uns im Haushalt ist in der Regel meine Frau das „Opfer“, denn meistens drehen der Sohn oder ich beim Duschen die Lautstärke auf.  Aber da gibt’s ja Abhilfe, auf die ich kurz hinweisen möchte, falls nicht bekannt. Man kann ja eine Automation anlegen, die einfach zu einer bestimmten Zeit die Lautstärke auf einen Mindeststandard stellt. So kann ich sicher sein, dass die Frau morgens ihr Programm in ihrer Lautstärke zu hören bekommt. Und so geht’s:

Home-App öffnen und eine neue Automation erstellen – mit der Option „Zu einer bestimmten Tageszeit“. Hier legt man dann die Uhrzeit fest, zu der die Automation ausgeführt werden soll:

Das zu steuernde Gerät ist dann mindestens einer eurer HomePods:

Dort klickt ihr dann auf den Punkt „Medien > Audio“ und wählt „Eigene Lautstärke verwenden“ aus und justiert den Schieberegler wie gewünscht.

Am Ende des Justierens klickt ihr auf „Zurück“ und könnt dann mit „Fertig“ eure Automation abspeichern. So wird dafür gesorgt, dass der HomePod basierend auf einer bestimmten Uhrzeit eine voreingestellte Lautstärke anlegt.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Littlegoaty says:

    Weiß jemand wie das ist, wenn der HomePod zum Zeitpunkt der geplanten Automation ausgeschaltet war – wird die Automation dann zum nächstmöglichen Zeitpunkt nachgeholt? Also zum Beispiel die Automation sollte eigentlich um 5:00 Uhr laufen, der HomePod ist aber erst ab 7:00 Uhr wieder eingeschaltet. Hier ist der HomePod nachts vom Strom getrennt, wenn ihn dann früh morgens jemand einschaltet ist er häufig aber zu laut, weil beispielsweise am Vorabend jemand recht laut gehört hatte.

    • Moin, Automationen werden dann nicht nachgeholt. Die laufen trotzdem durch, dann eben im Hintergrund mit Fehler. Hast du den nicht als Bridge für Homekit im Einsatz? Dann sollte er ja eh 24/7 laufen

      • Littlegoaty says:

        Nein, ich nutze ansonsten überhaupt keine HomeKit Funktionen. Manchmal ist auch der HomePod tagelang nicht im Einsatz, dann ist es natürlich schon irgendwie blöd, wenn er die zuletzt hohe Lautstärke behält.

    • Naheliegend wäre das dieses Gerät das Kommando nicht erhält und die Routine fehlschlägt.
      Zumindest ist es in meiner Alexa Umgebung so.

      Bei meinem Echo Show habe ich das in einer Gute Nacht und Guten Morgen Routine gelöst. Erstere schaltet alle Geräte aus, setzt die Echos auf Nicht stören und die Lautstärke auf 1 um dann für 25 Minuten Musik zum einschlafen zu spielen.
      Letzteres schaltet die gewünschten Lichter ein, setzt die Lautstärke auf 3 und spielt Radio.

  2. NanoPolymer says:

    Da unsere Tagesabläufe nicht so starr sind als das sie in eine feste Zeit passen wäre es schön wenn einfach je nachdem wer spricht die Lautstärke angepasst wird. Aber das wird wohl in absehbarer Zeit nicht kommen.

    • Üblicherweise hat man auch in so einer Situation einen überschaubaren Tagesablauf.
      In der Regel hat man in der Zeit der Nachtruhe kaum die Lautsprecher auf hohe Lautstärke gestellt, sondern man nicht zum nächsten Nachbarn 100m Luftlinie hat.
      Da bietet sich ein „Reset“ auf moderate Lautstärke ab 22:00 an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.