App-Manager: Backups von Android-Apps anlegen

Viele Android-Nutzer greifen sicherlich gerne zu Titanium-Backup, die wohl eierlegende Wollmilchsau-App, wenn es darum geht, Apps zu sichern und diese wiederherzustellen – vielleicht, weil man mal gerade wieder ein neuen ROM aufgespielt hat. Wer aus irgendwelchen Gründen einfach nur Apps sichern will, der kann auch zum App-Manager greifen. Nicht schön, aber er verrichtet seine Arbeit…

Mit dieser App ist es möglich, Apps zu sichern, entweder einzeln, oder im Batch-Vorgang. Aus dem Backup heraus können diese Apps dann wieder einzeln, oder in der Gesamtheit wieder eingespielt werden. Ach so – eine Möglichkeit zum Deinstallieren (auch per Batch) findet man auch vor. Gesicherte Apps lassen sich dann als APK unter ~/Android/data/burrows.apps.appmanager finden – einfach mal per Solid Explorer aufrufen 🙂 (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Schaut ja ganz nett aus. Werden dabei eigentlich auch die Anwendungsdaten gesichert, oder lediglich das APK, so wie es auch vom Google Play Store kommt?

  2. Unterschied zum AppMonster?

  3. Wüsste auch ganz gern, ob es Spielstände etc auch backuped.

  4. Weiß ja nicht, ich für meinen geschmack kann da nur Go Backup empfehlen, super einfach und wenn gerootet kann man auch app daten speichern und zurück bringen 😉

    MfG

  5. Vorteil zum Google Play Store?
    Dort sehe ich doch auch alle Apps und kann sie wieder herstellen. Wenn die persönlichen Daten mit gespeichert werden natürlich was anderes 🙂

  6. Als Alternative habe ich für mich ROM Toolbox entdeckt. Da steckt noch mehr drin als ein App Manager.

    Aber eines der wichtigsten Features: auch der Market-Link wird bei einem Restore wiederhergestellt.

    Und naja der Funktionumfang ist schon riesig. Außerdem ist es nach den App-Guidelines gestaltet und sieht somit auch ganz gut aus.

    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.jrummy.liberty.toolbox

  7. Ich nutze auch Google Play um meine Apps dort zu speichern. Kann sie ja immer wieder installieren. Weiß gar nicht, was solche Apps eigentlich bringen sollen?!

    Wenn mir jemand Bescheid sagt, erwäge ich den Download in Betracht 🙂

  8. @Clemens P.
    Schon mal einen Androiden neu aufgesetzt?

    Leider tauchen nach dem Verbinden mit dem Google Account in GooglePlay nur die dort GEKAUFTEN Apps auf. Die anderen Apps nicht.

    Nun weiss man nicht immer, welche Apps man hatte und wie die genau heissen.

    Daher sind die Backups ganz sinnvoll. Bei AppMonster etwa werden alle bisherigen Versionen einer App gespeichert, man kann damit zu einer beliebigen „alten“ Version zurückwechseln – etwa, wenn die aktuelle Version schlechter ist.

  9. Mir reicht Google Play vollkommen fuer ein Recovery meiner Apps

  10. der lustige Astronaut says:

    weiß jemand, ob das Benutzerdaten mit speichert?

  11. Ich nutze noch eine ältere Version von App-Monster. So etwas kann vorteilhaft sein, wenn bestimmte App-Updates eine Verschlimmbesserung darstellen und ich auf ältere apk’s zurückgreifen kann.

  12. ES Datei Explorer kann das nämlich auch!

  13. Noch praktischer ist da, die APKs per MyAppSharer in die eigene Dropbox zu jagen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.