AnyDVD: SlySoft macht dicht

slysoftHach, was waren das damals noch für Zeiten. Man kaufte sich Brenner für CDs und hoffe, in keinen Buffer Underrun zu laufen, da die arschteuren Rohlinge meistens hinüber waren. Irgendwann investierte ich richtig und kaufte mir einen Plextor-Brenner. Satte 12x-Geschwindigkeit – für stolze 520 Mark. Es war die Zeit von Clone CD und Co. Irgendwann kam dann noch AnyDVD auf den Markt, ein Tool, welches das reibungslose Kopieren von DVDs aller Art bewerkstelligen sollte. Ich persönlich habe schon seit Ewigkeiten keine CD oder DVD mehr gebrannt.

Bildschirmfoto 2016-02-25 um 11.04.49

Musik wandelte ich zur Jahrtausendwende bereits um, sodass Silberlinge mir schon ewig unbekannt sind. Dennoch gibt es natürlich nach wie vor Menschen, die Inhalte kopieren. AnyDVD, beziehungsweise die Firma dahinter, befindet sich schon viele Jahre im Rechtsstreit mit der Industrie. SlySoft entwickelte und vertrieb die Software von Antigua und Barbuda aus, Anfang des Jahrtausends gehörte das Ganze noch zu den Schweizern von Elaborate Bytes, welche sich eben auch für das eingangs erwähnte Clone CD verantwortlich zeigten.

Ob ARccOS, Macrovision oder Regionalcodes – SlySoft wollte die Fesseln von DVD und Blu-ray sprengen. Doch damit ist nun Feierabend, per Forum und Webseite gibt man derzeit das Ende der Geschäfte bekannt: „Due to recent regulatory requirements we have had to cease all activities relating to SlySoft Inc. We wish to thank our loyal customers/clients for their patronage over the years.“ Laut Informationen in den Foren befand man sich seit 2007 mit diversen Verbänden und Herstellern im Rechtsstreit, darunter die mächtige AACS LA (Advanced Access Content System License Administrator), hinter der unter anderem Intel, Microsoft, Panasonic, Sony, Toshiba, Walt Disney und Warner Bros. stehen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

46 Kommentare

  1. Mein Pack DVD- und CD Rohlinge im Schrank liegt dort nun auch schon seit vielen Jahren und wird nicht kleiner. Wird einfach nicht mehr benötigt.

  2. die guten alten zeiten 🙂 da hat elby.ch den absprung rechtzeitig gemacht….

  3. Vermutlich wirft die Firma mit diesen Produkten auch nicht mehr den Gewinn ab um derartige Rechtsstreitigkeiten rechtfertigen zu können – Aussicht auf größeren Erfolg in der Zukunft wäre ohne ändern des Geschäftsmodells nicht denkbar.

  4. Tolle Nachrichten für alle Kunden, endlich muss man sich die Raubkopie herunterladen um seine Legal erworbene BD in seinem MediaCenter seiner Wahl anzugucken. Warum man sich dann das Original überhaupt noch kaufen muss wenn es eh nicht abzuspielen geht.

  5. Schade…
    … und danke, Slysoft.

    RiP.

  6. An Buffer Underrun kann ich mich auch noch erinnern. Am Anfang hat man lieber nichts am PC gemacht…waren das noch Zeiten.

  7. An die Zeiten des Buffer Underuns kann ich mich gut erinnern, und auch an meinen ersten Plextor Brenner für 800 Mark.
    ABER: namerp hat vollkommen Recht: Wenn ich mir eine Blu Ray kaufe, dann will ich die auch auf dem iPad anschauen können. Das ist nun vorbei?
    Nix gut!
    Grüße
    Der Rolf

  8. @elknipso
    Filme brennen will ich auch schon lange nicht mehr, es ist aber durchaus angenehm, eine DVD/BluRay rippen zu können um das ISO File auf dem heimischen Storage zu haben um es dann eben im MediaCenter abzuspielen ohne jedesmal zum Schrank zu rennen und die Disc einzulegen etc. Insofern braucht man das heute halt doch noch.

    Die tollen Digital Copys die ja mancher (bei weitem nicht jeder) Disc bei liegen kann man da getrost vergessen.

    Hier ist die Industrie eindeutig dem Verbraucher Lichtjahre hinterher und statt sich zu bemühen schei***t man sogar noch auf den Verbraucher.

    Naja.

    Solange dies so bleibt, ist Software wie AnyDVD einfach nötig…

  9. Anydvd hat eigentlich kaum noch was mit brennen zu tun. Sondern eher damit heutige kauf DVDs benutzbar zu machen.
    Tja, jetzt wird eben nix mehr gekauft. Schade.

  10. Daran erinnere ich mich auch noch. Hatte damals extra eine SCSI Karte gekauft, damit der Plextor Brenner lief.

  11. gibts alternativen zu anydvd mit ähnlichem funktionsumfang?

  12. Was habe ich mich damals gefreut, als CDs für unter 30 Mark pro Stück(!) zu kaufen waren.

  13. … und man nur bei einer von 3en einen Buffer underrun hatte und damit nur 1/3 Ausschussware war.

  14. AnyDVD – hab es neulich erst nutzen ‚müssen‘, um eine Kopie von einer gekauften DVD zu erstellen.

  15. Brennen ist 90er ! 🙂

    Elaborate Bytes hat auch mal prima Hardware für den Amiga hergestellt!

  16. kurz vor dem start von den 4k blurays schließen die slysoft, ein schelm xD

  17. Kann mich noch an meinen ersten DVD-Brenner erinnern. Durch irreversibles Entfernen eines Widerstandes konnte ich die Schreibgeschwindigkeit verdoppeln. Von 2fach auf 4fach. Mensch, ich fühlte mich wie ein Held, der eine Konsum-Ehrenrunde ausließ. Ja, die Medien haben sich verändert und meine Einstellung zu materiellem Besitz im Vergleich zu virtuellem Nutzungsrecht ebenso. AnyDVD in Verbindung mit CloneCD und später CloneDVD gehörten mal definitiv in jeden Haushalt.

  18. @georgh1991: Hd DVD decrypted. Die Firma hat noch weitere Produkte im Portfolio um z.B. Bluray zu kopieren.

  19. Sry: HD DVD Decryptor

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.