AnTuTu: Das waren die leistungsstärksten Smartphones 2015

artikel_iPhone6S_PlusBenchmarks sind ein sehr gutes Mittel, um die Leistung von technischen Geräten theoretisch zu beurteilen. Praktisch sagt so ein Benchmark-Ergebnis – vor allem bei Smartphones – sehr wenig über die empfundene Leistung aus. Geräte mit Top-Benchmarks können sich genutzt grottig anfühlen, ebenso überraschen immer wieder Geräte mit niedrigen Benchmarkwerten durch ein flüssiges Auftreten. Bis zu einem gewissen Maß kann man aus Benchmarks natürlich die Leistung ablesen, diese ist aber eben nicht alles. Welche Smartphones 2015 die besten Benchmarker waren, hat AnTuTu nun veröffentlicht.

AnTuTu_Samrtphones2015

Interessant ist, dass wir sowohl am oberen als auch am unteren Ende der Top 10 jeweils ein Flaggschiff-Gerät stehen haben. Die Krone schnappt sich das iPhone 6s, das mit einem doch recht deutlichen Abstand das Feld anführt. Gibt es zwischen Platz 2 und 10 gerade einmal eine Spanne von knapp 15.000 Punkten Unterschied, liegen zwischen dem iPhone 6s und dem Huawei Mate 8 (Platz 2) immerhin rund 40.000 Punkte. Den letzten Platz der Top 10 belegt Googles Vorzeige-Smartphone, das Nexus 6P von Huawei.

Dass das Huawei Mate 8 auf dem zweiten Platz landet, ist durchaus ein bisschen überraschend. Bekanntlich wird in dem Smartphone ein Kirin 950 SoC eingesetzt, der es anscheinend sehr gut mit der Konkurrenz aufnehmen kann. Auch interessant: In den Reihen der 2015er Android-Geräte tummelt sich auch das iPhone 6 (auch Plus, Antutu unterscheidet in dieser Aufstellung nicht zwischen den Geräten, da in Sachen Leistung nur geringe Unterschiede), erschienen 2014.

Bisher konnte AnTuTu nur Android-Geräte messen, erst seit 2015 und Version 6.0 können auch iOS-Geräte gemessen werden. Sicher nicht zur größten Freude der Android-Hersteller, wenn man sich die Ergebnisse so anschaut. Nur gut, dass dies theoretische Werte sind.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

24 Kommentare

  1. Aber das kann doch gar nicht sein das ein iPhone auf platz 1 ist. Laut den Android Fanboyz sind Drölfhundert Kerne viel schneller als die 2 Kerne und die Lächerlichen 2 GB Ram als bei dem iPhone. Und das sogar mit einem deklassierenden Vorsprung…. Und gleich kommt die, „Android ist offen Keule etc…“ 😛

  2. Ich hol schon mal das Popcorn…

  3. Die fast doppelte Leistungssteigerung von iPhone 6 zu iPhone6s ist auch interessant. Mir war gar nicht gekannt, dass es dort zu solch grundlegenden Änderungen gekommen war. Kann natürlich auch an der Art des Benchmarks liegen…

  4. In der tat ist das wichtig, meine Frau musste auch ein „altes“ note 4 nehmen damit sie ein großes Samsung mit qualcomm soc hat, CyanogenMod ist das beste mobile OS und von daher wichtiger als Benchmarks 😉

  5. iPhoneBasher says:

    Das kann doch garnicht sein :OO wer das glaubt ist selber schuld. Bis jemand rausfindet das Apple auch Benchmark Erkennung drinnen hat

  6. Gibt es ein IPhone mit Dual Sim? Der Rest ist mir nahezu egal…..

  7. Naja, iOS ist komplett closedsource und Apple erlaubt sich den Code der App beim einreichen zu begutachten. Da sollte es für Apple sehr einfach sein eine Benchmark-Erkennung ins OS einzubauen.

  8. Tja, das kommt dabei raus, wenn man Äpfel mit Birnen vergleicht… 😉

  9. Lieber 60.000 Antutu-Punkte weniger, und dafür entscheide ich, was auf meinem Telefon passiert. Was bedeuten schon Benchmarkpunkte? Die Zwangsjacke iOS ziehe ich mir so schnell nicht mehr an …

  10. ios kann viele dinge nicht und vieles komplizierter was unter android kein problem darstellt, dafür aber doppel so schnell 🙂 wo ist der fehler im vergleich ?

  11. Nun macht euch mal nicht ins Hemd. Das iPhone 6S klar vorne und fertig. Ein super System mit sehr potenter Hardware. Kerne und GHZ sagen eben überhaupt nichts aus. Das ist reines Marketing. Interessant ist auch, dass der A9 quasi nie zu warm wird und drosselt. Der QS 820 im Le TV drosselt hingegen schon nach wenigen Sekunden/Minuten. Auch der Exynos drosselt seine Leistung aber erst nach mehreren Minuten. Das sind objektive Tests und fertig.

  12. @TomHardi
    Stammtischargumente wie deine waren schon immer Bullshit. Der Kernel (XNU) und zig Komponenten sind Open Source (apple.com/opensource/). Die APIs und UI Layer sind geschlossen. Apple begutachtet nicht den gesamten Code (wie auch wenn der kompiliert ist, denkst du die dekompilieren bei jeder App und jedem Update den Maschinencode?), sondern ob Private APIs benutzt werden, die App die Entwicklertichtlinien befolgt, etc. Man muss eine App auch nicht im App Store veröffentlichen. Sideload geht auch.

    Ganz davon abgesehen läßt sich die CPU-Optimizierung für Benchmarks auch im Nachhinein entdecken. Laut Aussage der Entdecker sind Apple und Motorola die einzigen diese Optimisierung nicht betreiben:
    http://www.anandtech.com/show/7384/state-of-cheating-in-android-benchmarks

    Im Endeffekt sind Benchmarks ganz nett. Sagen aber wie Sascha schreibt nicht viel aus. iPhones laufen „gefühlt“ flüssiger weil’s kein UI und Input Lag gibt. Der Touch Screen hatte auf iOS schon immer Vorrang. Eingaben, die UI und Animationen laufen mit 60 FPS und mit Echtzeit-Priorität neben dem Main Thread. Android war Anfangs nicht auf Touch ausgelegt weil’s BlackBerry als Vorbild hatte. Nachdem das iPhone erschien wurde diese Funktionalität reingehackt.

  13. Selectivity says:

    Bei meinem Bruder ist das iphone 6 komplett verreckt. Er flucht seither, wie ein Dachdecker … xD. Das kann ich ihm nicht verübeln.

  14. Und nun erstmal das Ejakulat von der Tastatur wischen @ ashokas…

  15. Demnach war das iP6s der Djokovic der Smartphones. Seit wann arbeitet Apple denn mit VW zusammen? 😀

    So einen Benchmark hätte ich gerne bzgl. der Akkuleistung.

  16. @unbenennt: Zwischen Winterkorn und Jobs gab es schon einige Treffen bezüglich dem iCar und eine gewisse „Freundschaft“. Beide haben auch eine menschenverachtende Einstellung zur Perfektion gehabt. Bei Winterkorn hieß es er hätte mit Kündigungen gedroht, wenn die Werte nicht innerhalb kurzer Zeit erreicht werden, ähnliche Ansichten hatte auch Jobs. In so einem Unternehmensklima ist es verständlich, dass sich manche Mitarbeiter mit kleinen Tricks die Kopf retten wollen, wenn unmögliche Ziele gesetzt werden.

    @Kalle: Wie soll sich die CPU Optimierung im Nachhinein finden lassen, wenn du durch die Systemarchitektur keine Möglichkeit hast vernünftige Kontrollen durchzuführen?
    VW hat über Jahre auch betrogen ohne, dass jemand es bemerkt hatte. Da haben selbst die OBD-Systeme falsche Daten ausgegeben! Dann wurde der Messzyklus abgewandelt, die Optimierungen funktionieren nicht mehr und sie sind aufgefallen.
    Bei dem Link kann man vielleicht sogar auch Patriotismus herauslesen, je nachdem woher die Studie kommt, die beiden US-Firmen sollen nicht betrogen haben, aber alle Asiaten?

  17. wo ist LG?

  18. Gibt es hier wirklich Leute die glauben Apple bescheißt?! Da kann man nur den Kopfschütteln.Apple war und ist der beste ARM Prozessorenentwickler. Das war aber schon immer so über die letzten Jahre. Das ganze hat man sich aber durch zig Zukäufe und genügend Manpower erkauft und Qualcomm verbockt ja in letzter Zeit alles mit seinen Flagschiff-Prozessoren. Ich hoffe mit dem Snapdragon 820 kommen die wieder ein bisschen dran… und dann kommt das iPhone 7 und alles geht von Vorne los 😉

  19. @Icke, ärgerlicherweise muss ich mir ne neue Tatstatur holen. Die jetzige ist so mit S…. durchtränkt, dass man die nie wieder sauber bekommt. Aber das war es wert. Ach was soll’s, gleich nochmal…….

  20. Abgesehen davon, dass hier einige anscheinend keinen Humor besitzen, ist doch bekannt, dass Benchmarks nur bedingt Aussagekraft haben und oft kuriose Ergebnisse liefern. Zumal man bei diesem hier nicht einmal weiß, was in die Wertung eingeflossen ist. Oder wann kam es zuletzt vor, dass eine Generation auf den Markt kam die 42% schneller war als die gesamte Konkurrenz? Beim Vergleich vom iPhone 6 zum 6s wären es unglaubliche 64%!

    Zudem unterstützt AnTuTu erst seit kurzem auch iOS, also für mich eher ein Indiz, dass es noch einen anderen Grund für dieses Ergebnis gibt.

  21. Nicht so ungewöhnlich @unbenennt. Auch vom 5er zum 5s war der Leistungszuwachs enorm.

  22. Interessante Statistik, da frage ich mich doch was die zusammenrechnen.

    Fakt ist (kein Benchmark sagt was anderes – noch nicht mal Antutu):
    – Prozessor vom Galaxy S6/Note5 ist ca ~15-20% schneller als vom iPhone6s.
    – GPU vom Galaxy S6/Note5 ist ca 20-25% langsamer als vom iPhone6s.

    Wie kommt nun 35% Unterschied zu Stande?

  23. @ AutoPapst
    Sicher lassen sich die Optimierungen auch auf iOS im Nachhinein finden. Die Methode befindet sich im Link. Die Optimierungen finden auf Hardware-Ebene statt. Die CPU-Architektur ist auch auf Android/Snapdragon/Exynos/etc nicht offen.

    @namerp
    https://en.wikipedia.org/wiki/Megahertz_myth

  24. @Kalle
    Laut BENCHMARK ist der CPU schneller nicht laut Mhz, das kannst du bei jeder beliebigen Seite problemlos nachlesen.