Anker-Ladedock & Fintie-Bluetooth-Tastatur für das Amazon Fire HD 10 Plus ausprobiert

Parallel zu dem neuen Amazon Fire HD 10 Plus sind auch frische Accessoires erschienen. So bietet Amazon das Tablet ja auch direkt als „Produktivitäts-Set“ mit einer Bluetooth-Tastatur an oder legt eine Ladestation dazu. Das Zubehör wird als „Made for Amazon“ beworben. Konkret stammt das Keyboard von Fintie, während Anker sich für das Dock verantwortlich zeigt. Für einen kurzen Test habe ich mir beide Accessoires einmal angeschaut.

Wie bereits erwähnt: Solltet ihr das Amazon Fire HD 10 Plus bestellen, könnt ihr auf Wunsch auch direkt die Ladestation oder die Tastatur im Bundle dazu kaufen. Ein Paket aus Fire HD 10 Plus (32 GByte) mit Ladestation kostet aktuell 219,98 Euro. Für das Bundle mit Tablet und Tastatur zahlt ihr wiederum 244,99 Euro und erhaltet direkt noch ein 12-monatiges Abonnement für Microsoft 365 (Single) obendrauf.

Angebot
Wir stellen vor: das Fire HD 10 Plus-Tablet, 32 GB, schiefergrau, mit Werbung + Bluetooth-Tastatur +...
  • Mehr Dinge gleichzeitig erledigen mit dem Fire HD 10 Plus-Tablet, der Bluetooth-Tastatur mit abnehmbarer Hülle und einem 12-monatigen Abonnement für Microsoft 365 Single.
  • Schnelles und leistungsstarkes Fire HD 10 Plus-Tablet – Effektiver Octa-Core-Prozessor und 4 GB RAM (doppelt so viel im Vergleich zum Vorgängermodell). Kabellose Ladefunktion und...
  • Beinhaltet ein 12-monatiges Abonnement für Microsoft 365 Single, einschließlich erstklassiger Office-Apps, 1 TB Cloud-Speicher mit OneDrive und vieles mehr, für bis zu 5 kompatible Geräte...

Die kabellose Ladestation von Anker

Anker liefert für Amazon das Charging-Dock zum Fire HD 10 Plus. Dabei klingt „kabellose Ladestation“ etwas irritierend, denn die Station selbst benötigt natürlich sehr wohl ein Kabel zur Steckdose. Was ihr aber dann in der Station via Qi drahtlos mit 15 Watt aufladen könnt, das ist eben das Tablet an sich. Wollt ihr die Ladestation einzeln erwerben, dann ist auch das möglich – kostet 49,99 Euro. Was ihr euch da ins Haus holt, ist im Wesentlich ein Ständer aus Plastik, in den eben die Ladespulen integriert sind.

Ihr könnt mit dem Dock potenziell auch andere Geräte aufladen, wenn sie denn passend auf den mittig integrierten Ladespulen aufsetzen. Dann liefert die Station von Anker jedoch maximal 5 Watt. Ganz netter Bonus: Nutzt ihr das Tablet z. B. beim Sport zur Serien-Untermalung oder dergleichen, dann könnt ihr das Ladedock zeitgleich als bequemen Ständer verwenden. Das kam meiner Freundin sehr gelegen, welche das Fire HD 10 Plus einsetzt, um sich Yoga-Workouts bei YouTube anzusehen und dann direkt zu trainieren. Das Tablet kann im Hoch- und Querformat eingesetzt und auch mit Hülle geladen werden. Die Hülle darf aber nicht dicker als 5 mm sein.

Funktioniert das Aufladen, wenn die Bluetooth-Tastatur geschlossen am Fire HD 10 Plus befestigt ist? Ja, sowohl hochkant als auch im Querformat. Allerdings müsst ihr im Querformat darauf achten, dass die zu öffnende Seite des Keyboards nach unten zeigt, sonst klappt es nämlich nicht. Wer das Tablet andockt, kann es übrigens auch angenehm und auf Wunsch hands-free im Show-Modus nutzen. Dann agiert das Fire HD 10 Plus in Kombination mit dem Ladedock ähnlich wie ein Echo Show. Sicher eine interessante Option für einige Käufer.

Brandneues kabelloses Ladedock für Fire HD 10 Plus (11. Generation – 2021), „Made for...
  • Schnell und einfach: Mit dem kabellosen Ladedock müssen Sie Ihr Fire HD 10 Plus (11. Generation) zum Laden nicht mehr einstecken. Das Ladegerät ist stets einsatzbereit. Stecken Sie Ihr Tablet...
  • Alexa und Show-Modus: Verwandeln Sie Ihr Tablet in ein immersives Alexa-Vollbilderlebnis, das auch von der anderen Seite des Raums optimal zu erkennen ist. Bitten Sie Alexa einfach, die Nachrichten,...
  • Perfekte Passform: Stecken Sie Ihr Fire HD 10 Plus (11. Generation) entweder im Hoch- oder im Querformat in das Dock. Die Halterung sorgt dafür, dass Ihr Tablet immer auf einen praktischen und...

Die Verarbeitung der kabellosen Ladestation von Anker ist gut. Viel zu erzählen gibt es da eigentlich nicht: Es ist eben eine Plastik-Konstruktion, mit einem dünnen Stoffüberzug versehen, was dann auch vor Kratzern schützt. Es gibt keine scharfkantigen Ecken und da passt so weit alles. Zusammenklappen lässt sich das Dock allerdings nicht, es steht also stets wie ein Zelt herum und ist nicht sonderlich portabel. Am besten ihr sucht euch also einen festen Platz aus und belasst das Charging-Dock dort.

Die Bluetooth-Tastatur von Fintie

Die Bluetooth-Tastatur von Fintie für ebenfalls 49,99 Euro stößt bei mir auf weniger Gegenliebe als die Ladestation: Die Tastatur wirkt schon etwas plünnig und lässt sich recht schwergängig öffnen. Gut, soll ja auch das Gewicht des Fire HD 10 Plus halten und sich trotzdem im Winkel anpassen lassen. Das Plastikgehäuse wirkt jedoch nicht sehr wertig und ich habe da so an der Langlebigkeit meine Zweifel. Zimmert ihr etwas kräftiger auf die Tasten, dann wackelt das Tablet bzw. die Halterung auch schon vor und zurück.

Ansonsten bringt das Keyboard, welches per Bluetooth gekoppelt wird, was auch gut in der gedruckten Anleitung beschrieben wird, ein paar nette Sondertasten mit. Etwa könnt ihr über dedizierte Buttons zum Silk-Browser, dem Dateimanager oder jederzeit zurück zum Homescreen wechseln. Auch die Helligkeit des Bildschirms lässt sich regeln und die Wiedergabe von Musik und Video steuern. Beim Schauen von Filmen und Serien ist das schon praktisch.

Ich erwischte mich jedoch diverse Male, wie ich vergeblich nach einem Touchpad suchte, da ich nur mit reiner Tastatur-Navigation mehr schlecht als recht durch die Oberfläche kam. So kam bei der Benutzung regelmäßig der Zeitpunkt, an dem es doch leichter war, den Touchscreen zu bemühen, als auf dem Keyboard herumzuklimpern. Ich denke mit der Bluetooth-Tastatur visieren Amazon und Fintie dann auch eher eine schmale Zielgruppe an. Dazu gehören wohl Anwender, die auf dem Tablet unterwegs mal eine E-Mail oder ein Word-Dokument bearbeiten wollen.

Dann reist ihr quasi in der Zeit zurück und habt mit der Kombi aus Amazon Fire HD 10 Plus und der Tastatur ein Netbook vor euch. Ihr könnt übrigens das Tablet zusammen mit der oberen Halterung auch von der Tastatur ablösen und somit die Hülle drumherum belassen, dann aber das Keyboard via USB-C aufladen. Schön wäre es hier gewesen, wenn man das Tablet quasi auch andersherum anstecken könnte, um es im Tent-Modus zu verwenden. Leider funktioniert dies nicht. Die Befestigung ist immerhin über Magnete gelöst, was den Verschleiß reduziert.

Brandneue Bluetooth-Tastatur mit abnehmbarer schwarzer Hülle für Fire HD 10 (11. Generation –...
  • Design: Im Handumdrehen wird aus der kabellosen Tastatur eine schicke Hülle. Diese Hülle mit Magnetbefestigung und Bluetooth-Tastatur bietet dauerhaften Schutz und anpassbare Betrachtungswinkel.
  • Tastatur: Angenehmes Tippen auf der komfortablen Tastatur
  • Schutz: Die obere Schutzhülle besteht aus mit haltbarem PU-Leder bezogenem Polycarbonat und deckt Anschlüsse, Sensoren, Lautsprecher, Mikrofone und Kameras nicht ab.

Fazit

Das Amazon Fire HD 10 Plus lässt sich über das kabellose Ladedock von Anker und die Bluetooth-Tastatur von Fintie ein wenig aufrüsten. Das Ladedock, welches auch als Ständer fungieren kann, ist eine nette Sache, allerdings wenig portabel, da es doch recht klobig daherkommt. Habt ihr da ein bisschen Platz auf dem Schreibtisch frei, dann ist es aber eine elegante Möglichkeit, das Tablet aufzubewahren und bequem aufzuladen.

Die Bluetooth-Tastatur von Fintie könnte besser verarbeitet sein und erscheint mir ohne eine zusätzliche Maus wenig hilfreich, da die Navigation in Fire OS einfach auf die Touch-Bedienung ausgelegt ist. Wer jedoch unterwegs gerne Texte am Tablet verfassen möchte, der findet hier eine funktionierende Lösung, wenn auch mit Verbesserungspotenzial. Beispielsweise wäre es cool gewesen, wenn man das Fire HD 10 Plus mitsamt der oberen, abnehmbaren Hälfte andersherum anstecken könnte, um das Keyboard im Zelt-Modus zu verwenden.

Hier müsst ihr abwägen, ob für euch die Preise der beiden Accessoires gerechtfertigt sind. Sowohl das Ladedock als auch die Tastatur für das Amazon Fire HD 10 Plus kosten jeweils 49,99 Euro.

Brandneues kabelloses Ladedock für Fire HD 10 Plus (11. Generation – 2021), „Made for...
Brandneues kabelloses Ladedock für Fire HD 10 Plus (11. Generation – 2021), „Made for...
Im Lieferumfang enthalten: Kabelloses Ladedock, Netzteil und Kurzanleitung.
49,99 EUR
Brandneue Bluetooth-Tastatur mit abnehmbarer schwarzer Hülle für Fire HD 10 (11. Generation –...
Brandneue Bluetooth-Tastatur mit abnehmbarer schwarzer Hülle für Fire HD 10 (11. Generation –...
Tastatur: Angenehmes Tippen auf der komfortablen Tastatur; Akkulaufzeit: Bis zu 400 Stunden pro Ladung. Standby: 365 Tage
49,99 EUR

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. plünnig = instabil? Frage für einen Freund im Allgäu

  2. Blacky Forest says:

    Kann man die FN- und die Strg-Taste tauschen? Ich kann immer noch nicht verstehen, wie manche Hersteller das so rum machen. Bei lenovo kann man in der Regel immerhin im BIOS/EFI die Tasten tauschen.
    Ansonsten wäre das Dock und die Tastatur schon ein nettes Zubehör.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.