Android Q: Google testet Swipe Back-Geste im Stil der iPhone X-Navigation

Nun soll man Android und Apple-Geräte nicht unbedingt in einer Überschrift kombinieren, da beide Fan-Lager schnell davon getriggert werden – dennoch lässt sich die Ähnlichkeit zu Apples Wischgeste für die Zurück-Navigation auf dem iPhone X und folgenden Geräten beim aktuellen Fund der XDA-Developers nicht leugnen.

Wie bereits bekannt ist, testet Google seit geraumer Zeit mit diversen Variationen für die Systemnavigation in Android Q herum. Grund dafür ist unter anderem, dass man sich mit dem kommenden Systemupdate wohl vom Zurück-Button in der Navigation verabschieden möchte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/w6c9afOOHzo

Nun lässt sich wohl im aktuellen Systemimage von Android Q per ADB-Befehl eine neue Wischgeste aktivieren, die ein Zuück-Navigieren per Wisch vom linken oder rechten Bildschirmrand aus zu erlauben scheint.

Bisher lässt sich das alles nur vermuten, da das Feature aktuell lediglich einen Pfeil einblendet, sobald man vom Rand aus wischt. Eine entsprechende Animation findet leider noch nicht statt. Wie man die Geste selbst aktivieren kann, erfahrt Ihr im Beitrag der XDA Developers. Empfehlenswert ist das aber wirklich nur für diejenigen, die wissen, was sie mit ihrem Smartphone machen, für die Root und ADB keine Fremdwörter sind.

In Anbetracht des Zusammenspiels mit den oft verwendeten, ausklappbaren Seitenmenüs, die sich per Wischgeste vom Rand öffnen lassen, dürfte es hier unter Android sicherlich die eine oder andere Manöverkritik an der entdeckten Swipe Back-Geste geben. Als Fan der Navigation vom iPhone X weiß ich allerdings auch, wie schnell jene Geste in Herz und Blut übergehen kann.

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Das wäre ja noch schöner, wenn Google eine eigene Form der Navigation erfinden würde! Wo kämen wir denn da hin, wenn die auch noch kreativ wären?!

    • Wer hat’s erfunden? Keine Ahnung und es ist mir ja auch recht egal, solange es nützlich ist. Aber zumindest scheint es mir wo, als würden sich Apple&Google hier hier beide sehr stark am guten alten webOS orientieren. Und ich bin auch sehr happy, dass vor allem Android immer mehr wie webOS wird. Hach. ich habe die Gestensteuerung und das Multitasking auf meinen PalmPre geliebt 🙂 Nur die Tastatur vermisse ich irgendwie noch immer.

  2. Ich habe – nach langem Verweigern der Gestennavigation – auf meinem neuen Mate 20 X selbige aktiviert (EMUI bietet genau dieses von der Seite wischen schon an). und was soll ich sagen, ich habe mich nach kurzer Zeit (vllt 2 Wochen) so daran gewöhnt, dass ich auch auf anderen Handys schon automatisch von der Seite zurück wischen will

    • Ich nutze die Steuerung auch auf einem Mate 20. Das einzige Mal wo mir die Steuerung in die Quere kommt, ist beim hereinwischen des Menüs vom linken Rand aus (Play Store, Gmail). Hab schön öfters eine App geschlossen, obwohl ich nur das Menü öffnen wollte.

      Oder wie machst du das?

      Das gehört mMn verbessert. Ich habe mich aktuell damit arrangiert, aber optimal ist es definitiv nicht.

      • Von oben bis 1 -2 cm unter dem Menü mit den drei Balken kann man dieses per gewohntem Wisch vom linken Rand öffnen. Nachtrag: getestet am Mate 20 Pro

        • Ok, das kannte ich auch. Allerdings ist mir das beim Mate 20 pro zu weit oben. Es hat mir schon gut gefallen von überall ins menü zu kommen.

    • joshuabeny1999 says:

      Ja an solche Wischgesten gewöhnt man sich sehr schnell. Bei mir ist das Problem die Tastatur. Ich habe die Beta der WRIO Tastatur. Eine echt tolle auf Smartphone optimierte tastatur. Und ein elementarer Bestandteil davon ist die Wischgesten zu löschen. Vertippe ich mich auf einem anderen Handy, versuche ich es genau so und habe dann statt Zeichen gelöscht, viele weitere falsche Zeichen…..

  3. Leon Schmid says:

    Kleine Anmerkung: Diese Form der Zurück Navigation hat nichts mit dem iPhone X zu tun, sondern wurde damals (glaub ich) schon mit dem iPhone 5 eingeführt, da man so nicht mehr einhändig den Zurück Button oben links betätigen konnte, stattdessen reichte nun ein Wisch von Links.

    • Genau so. D.h. es geht bei iOS nur von links (nicht auch von rechts) und vor allem nur dann, wenn die aktuelle UI das zulässt (wenn der aktuelle ViewController auf den vorherigen oben drauf gepushed wurde, es also eine View-Hierarchie in der aktuellen App gibt).

      Insofern ist der Titel zumindest bzgl. iPhone X falsch.

  4. Ich finde die Implementierung von OnePlus (vermutlich auch noch andere) eigentlich sehr gelungen. Ein Swype vom rechten oder linken unteren Rand nach oben. Lässt sich einhändig wunderbar erreichen und stört keine Apps die über den Seiten-Swype beispielsweise das Menü ausklappen. Ich habe mich dort nach einem Tag daran gewöhnt gehabt und vermisse die Softbuttons nicht mehr.

  5. Aber diesen verdammten weiß dünnen Strich auf dem Display braucht wirklich keiner …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.