Anzeige

Android Lost: wenn das Smartphone verschwindet

Letztens in der Kneipe. Smartphone mit Android vergessen. Jaja, der Suff. Natürlich kein Lockcode. Aufschieben, fertig. Der Finder konnte frei telefonieren, die Fotos vom Junggeselllenabschied sehen (Vollgas!) und sich in meinen Google- und Facebook-Account einloggen. Mein digitales Leben in fremden Händen. Ein Albtraum, zum Glück sind diese Zeilen nur Fiktion, können aber ratz fatz Realität werden.

Hier kommt Android Lost ins Spiel. Kostenloser Dienst, der mittels Google Authentifizierung funktioniert. Einfach App installieren und mit den erforderlichen Rechten ausstatten, schon kann via AndroidLost. com im Verlustfalle agiert werden: Smartphone sperren, Meldungen schicken, SMS lesen, lokalisieren, SD-Karte löschen, komplettes Gerät wipen und und und. Eben getestet, funktioniert gut. Wer es deinstallieren will: Rechte via Einstellungen > Standort & Sicherheit > Geräte-Administratoren widerrufen. Soll ja Doofe geben, die ein gefundenes / gestohlenes Handy ohne vorigen Wipe nutzen 😉 (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

57 Kommentare

  1. Requires Android:
    2.2 and up

  2. Klingt nach ner interessanten Alternative zu meinem Samsung uTrack

  3. Samsung’s Android Smartphones haben sowas eingebaut, ganz praktisch 🙂 Aber ich sag mal so, ein Unlock-Code muss es ja nicht, aber so ein Muster ist ja nicht schwer zu benutzen und bietet wenigstens etwas Sicherheit (zumindest vorm Laien, ich sag da nur Recovery und ADB)…

  4. Werde mir das mal für den Herrentag einrichten. Danke.

  5. Naja, Sicherheit bringt das Muster aber nur, wenn man seinen Bildschirm regelmäßig reinigt… Diese Wischspuren sind ja gar nicht auffällig…
    Ich schau mir die APP mal an 😉

  6. oha, genial. hab meine handy erst letztens verloren wurde zum glück gefunden. nun kommt mir die app daher gerade recht, danke sehr 🙂

  7. Ortet der das Handy auch per GPS wenn ich das vorher deaktiviert hatte?

  8. Jau, bist ja Admin, kannst alles de- / aktivieren 😉

  9. Nett, aber das meiste können Besitzer von HTC-Androiden eh schon über htcsense.com 🙂

  10. genau sowas habe ich gesucht! DANKE! kostenlos genial! Aber ich finde, wenn man dadurch sein handy wiederbekommt, sollte der Finderlohn an den Entwickler gehen. Testen und mal gucken in wie fern der akku darunter leidet.

  11. Ich nutze Theft Aware, kostet zwar 3,99 €, hat aber einen tollen Funktionsumfang. Kann wohl halbwegs im System versteckt werden. Habe die Features jetzt aber nicht verglichen..

  12. Warum gibts des nich für mein „Ex“-Satio -.- Gestern verloren… 🙂

  13. Offenbar kann man die App auch erst nach Verlust installieren:

    „You didn’t install AndroidLost on your phone? No problem! You can push the AndroidLost app to your phone from google market and initiate the connection to googles servers by sending an SMS with the message „androidlost register“ to your phone.“

  14. Nutze für sowas die App „Prey“. Zum Glück noch nie benötigt aber kam schon öfters vor das ich es FAST verloren hätte. Glück gehabt bis jetzt. Mein Problem wäre nur ob ich mich auch an die App errinern würde wenn ich es echt verliere..

  15. In der chinesischen Stadt Luzhou (Provinz Sichuan) ist am Donnerstag ein Sack Reis umgefallen. Wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua unter Berufung auf Parteikreise berichtete, neigte sich das 20-Kilo-Gebinde zunächst fast unmerklich, um dann plump umzufallen. Gefahr für die Bevölkerung bestand nach offiziellen Angaben zu keiner Zeit. „Wir haben
    schon lange mit einer solchen Situation gerechnet und waren
    vorbereitet“, sagte der Vizedirektor der Lebenmittelbehörde, Sheng Fui. Zeugen berichteten von einem fast geräuschlosen Ereignis.

  16. Ich nutze Seekdroid:
    https://market.android.com/details?id=org.gtmedia.seekdroid

    Ist zwar nicht kostenlos, aber damals gabs nichts besseres und 0,99 $ ist quasi geschenkt (im Verhältnis zum Gerätepreis).

    Könnte mir vorstellen, dass Seekdroid eine gute Vorlage für die Jungs von Androidlost war.

  17. Ach cookii. Machste den Gutti? 😉

  18. Ich hätte mir zwar lieber etwas hauseigenes von HTC gewünscht. Bevor ich mir später doppelt den Kopf zerbreche, habe ich es nun einfach mal installiert. Man weiß ja nie…

  19. @caschy Danke, war mir nicht bewusst \o/

    @Sören Benutzer von HTC-Androiden klatschen sich aber auch gerne mal ein AOSP-Rom drauf für mehr Platz und mehr schnell. (Danke AdamG :])

  20. Hätt ich damals gebraucht, als ich meinen iPhone 4 Prototypen in der Bar liegen gelassen hab :S
    GAb aber dda noch keinen Jalnrek…

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.