Android 7.0 Nougat: Vorsicht beim Löschen vermeintlich leerer Foto-Ordner

Google Kamera Camera Artikel LogoAndroid 7.0 Nougat hat einen unter Umständen nervigen Bug, über den wir bereits in diesem Beitrag berichteten. So kann es vorkommen, dass beim Fotografieren nicht nur Bilddateien angelegt werden, sondern leere Ordner unter DCIM/Camera. Heißt: Für jedes Foto legt das System einen Ordner gleichen Namens an, leer und ohne Bedeutung. Bei besonders vielen Fotos müllt man sein System mit vielen leeren und unnützen Ordnern voll. Doch mit einem Löschen der Ordner sollte man vorsichtig sein. Ich habe das Ganze noch ein wenig auf einem Gerät mit Android 7.0 Nougat durchgespielt und habe gemerkt, dass diese Ordner nicht zwingend leer sind. So kann man beispielsweise mit einem Burst Shot viele Fotos in schneller Reihenfolge aufnehmen.

burst-nougat-bug

Das System generiert daraus nicht nur die einzelnen Bilder, sondern auch ein Burst Shot-GIF, welches bei den anderen Fotos liegt. Die Dateiinfos zum Burst Shot liegen dort aber nicht, sie landen neben den Einzelfotos in den vermeintlich leeren Ordnern. Heißt: Einzelfotos landen im Oberverzeichnis, während die Burst Shots in Unterordnern landen. Löscht man nun diese „leeren“ Ordner – um die Übersicht zu behalten – dann verschwinden nicht nur die leeren Ordner im digitalen Nirwana, sondern auch die Einzelbilder aus den Burst Shots. Wahrscheinlich eher ein Nischenproblem, welches man aber im Kopf behalten sollte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. NEIN ANDROID-MENSCHEN says:

    LOL… das ist doch mal wieder SO typisch Android. Von einem solche modernen OS sollte man doch ausgehen koennen, dass es funktioniert und keinen solchen Mist macht! Gott sei Dank bin ich nach JAHREN von Fummelei, unzaehligen custom ROMS, buggy Cyanogenmods, Lags, Bugs und Problemen zu iOS gewechselt. Jetzt habe ich erstmal 2-3 Jahre Updates – SOFORT -, ein weiches OS und keine komischen Probleme wie.. „achtung, leere Ordner“……. WOW!

    Wer heute IMMER noch Android kauft (und das NICHT, weil er einfach nicht das Geld fuer ein iPhone hat), der hat sie nicht mehr alle: kein Adblocks, explodierende Telefone, veraltete Software, Bugs, Lags, geringerer Wiederverkaufswert, SCHLECHTER SUPPORT wenn mal etwas kaputtgeht (ich gehe in den Apple Store und bekomme ein neues Telefon, so einfach), unglaublich schlechte Backup-Funktion (probiert mal iCloud aus) und Malware. LOOOL

    Android NEIN DANKE

  2. @NEIN ANDROID-MENSCHEN: A warm welcome and congratulations Mr. Cook to your first post in a German forum!

  3. @Nein Android… : Mei bin ich froh, dass Du iOS verwendest.
    On topic: Wenn einen die leeren Ordner wirklich stören, SD Maid 1x täglich im Hintergrund aufräumen lassen, das entfernt leere Ordner alle in einem Schwung.

  4. Das „Problem“ ist ja auch nur sichtbar, da Android so offen ist, dass man überall hereinschauen kann. Die meisten Standardanwender bemerken das nicht. Des weitern gibt es häufig in Betriebssystem leere Ordner.

    Auch gibt es eben nicht das EINE Android, was man mit Apple vergleichen könnte. Wenn eine Gegenüberstellung dann am ehesten seit diesem Jahr die neue Marke Pixel. Da sind schon einmal die Preise auf den Pfennig gleich.

  5. Mit Camera 4.2 (bei XDA erhältlich) tritt bei meinem 5X der Fehler nicht mehr auf.

  6. NEIN ANDROID-MENSCHEN says:

    LOL… das ist doch mal wieder SO typisch für mich. Schreibe nur Mist und habe überhaupt keine Ahnung von nix. WOW!
    Aber ich habe Geld für ein iPhone und „achtung, n’leeren Kopf“……. WOW! LOOOL

    Hirn NEIN DANKE

  7. NEIN ANDROID-MENSCHEN says:

    LOL… das ist so schlecht. Da versuche ich lustig zu sein und zu parodieren, aber es kommt nur MIST dabei raus! ABER HALT! Ich habe auch jetzt keine Zeit mehr, weil bei mir die framework.ui abkackt nach dem letzten Customrom-Update! Ich muss jetzt wieder 3 Stunden lang bei XDA nach einer Lösung suchen und mich mit Flasherei HERUMÄRGERN!

    Bis dann… hoffentlich. Wenn das Gerät gebrickt wird, dann auch bis dann, weil ich mir dann das neue Galaxy U-M 3000 U lite slim edge PLUS dualsim ultra-LTE kaufe!!!1 BIS DANN, IHR APPLE-TROTTEL!

  8. @NEIN ANDROID-MENSCHEN
    Muahahah das war so lustig. Die Android Fanboys halten sich für so schlau, dabei sind sie so selten dämlich. Ich bekomme jedes mal einen Lachanfall wenn mir einer von denen erklären will, dass Android ja viel offener sei. Was für Trottel.

  9. Und da ist sie wieder, die Allgemeinheit. Alle Menschen der Welt wären also glücklich mit einem iPhone, ja? Und das weißt du ganz genau, weil du ja super schlau bist und wir super dumm. Aber hey, nur so funktioniert die Welt.

  10. Mal abgesehen von von den unqualifizierten Kommentaren scheint mir, der pseudo ausgetragene „Krieg“ zwischen Android und Apple wird noch ewig ausgetragen. Wobei die eine Hälfte mit oberflächlich gruppenzwangsgeprägten Gründen zu der einen und die Anderen halt mit selbigem Hintergrund auf die andere Seite gezogen werden.

    Es geht in dem Beitrag nicht darum, ob irgendwer Ahnung hat oder nicht. Es gab in den letzten Jahren nicht ein Betriebssystem ohne Fehler, werden die gefunden, wird davon berichtet und der Hersteller hat die Möglichkeit Bugfixing zu betreiben.

    Ich benutze beide Systeme und stoße hin und wieder auf Bugs in meinem Workflow, werden diese Behoben, vergisst man sie genauso schnell wie sie aufkamen. Wenn man aber nicht mal in der Lage ist, objektiv einzuschätzen worum es geht, wird es wirklich schwierig. Macht der eine einen Fehler und man wechselt sofort und dieser macht dann auch irgendwann einen Fehler, wohin dann?

    Übrigends sind Parodien in einem Text für einen zweiten äußerst schwer zu lesen, weil Gestik und Mimik fehlen um es genau einschätzen zu können, wenn man sein Gegenüber dann auch noch nicht kennt, wirkt es eher nicht wie eine Parodie, es wirkt dann eher wie oberflächliches Geschreibsel, gespickt mit hier mal alles groß und da mal alles groß wirkt es eher, wie Aufmerksamkeitsschreie. Ist also schwer auszumachen, was nun Qualität besitzt und was nicht. Bliebe man aber beim Thema und würde nicht jeden ach so aufgesetzten Streit anfeuern, könnte man sich qualitativ unterhalten, anstatt Gegenstandslos mit Watte auf sich zu schmeißen.

  11. Wolfgang Denda says:

    Bei Windows löschen manche User auch planlos im System herum, weil sie nicht wissen was, wofür, und wie. Dann funktioniert es nicht mehr ordentlich, und es heisst wieder, Mist-OS.

    So fummelt sich auch der Android-Nutzer sein Phone schön selber kaputt. Hier mal ein paar Rechte entziehen, da mal was löschen, dort etwas deaktivieren. Und dann jammern. So ist es eben mit der Freiheit, man hat auch die Freiheit, sich selber in den Fuß zu schießen.

    Sonst kann man ja freiwillig auch den Knast wählen, wo man warm und sicher leben kann, solange die Wärter nicht garstig werden.

  12. Ganz ehrlich – ich finde die Lösung gar nicht so schlecht. Burst-Daten in Ordnern zu lagern die wie das Bild heißen ist ideal – im Hauptordner gibt es nicht viel unnötige oder doppelte Fotos da diese schön aufgeräumt sind.
    Klar, leere Ordner müssten nicht erstellt werden, das ist in der Tat ein Bug der noch eines Fixes bedarf.

  13. @Chris: Mir würde das wahrscheinlich nichtmal auffallen, ich hab das Handy nie per Kabel am System. Airdroid oder ähnliches und so hole ich mir Fotos und Videos runter.

    Leidet das System darunter? Gibt es eine Stellungnahme, weswegen das ganze vielleicht Sinn macht oder sowas?

  14. iOS ist Mist! Android ist Mist! Mac OS Mist! Windows Mist! Linux Mist! BSD Mist! Minix Mist!

    Alles Mist!

    Lang lebe die Heugabel!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.