Android 5.0 Design-Konzept Teil 2

Caschy hat Euch bereits ein faszinierend gelungenes Design-Konzept zu Android 5.0 gezeigt. Der Ersteller der Mockups, Jinesh Shah, hat jetzt noch einmal nachgelegt und zeigt weitere Details, wie er sich Android 5.o (Key Lime Pie) vorstellt.

android-robot-peek
Hoffentlich sieht Google die Konzepte auch, denn was man sieht, ist sehr durchdacht und optisch mehr als ansprechend. Aber seht selbst:

[werbung] Foto-Galerie: Die Galerie ermöglicht direkten Zugrif auf die Kamera. Alben werden im typischen Karten-Stil angezeigt, per Tap gelangt man in die einzelnen Alben. Die Alben lassen sich nach Aufnahmeort, Zeit oder der genutzten App sortieren.

Android-5_01

Gruppen-Kontakte / Telefon: Die All-in-One Telefon-App erlaubt schnellen Zugriff auf Kontakte, Kontaktgruppen oder den Dialer. Wieder wird alles auf Karten angezeigt, Gruppen lassen sich expandieren, um alle Mitglieder anzuzeigen. Unter den Kontakten wird die am häufigsten verwendete Kontaktinformation angezeigt. Mailt man mit einem Kontakt mehr als man telefoniert, sieht man die Email-Adresse anstatt der Telefonnummer. In der Einzelkontakt-Ansicht wird dieses System ebenfalls aufgegriffen.

Android-5_02

Android-5_03

Dialer / Telefon: Ebenfalls im Karten-Stil, erreicht man die Anrfulisten per Wischgeste. Kontakte können per Spracheingabe direkt angerufen werden. Oder man wählt ganz herkömmlich.
Android-5_04

Multitasking: Die momentan geöffnete App lässt sich zur Seite schieben, alle geöffneten Apps werden im Karten-Design angezeigt. Per Wischgeste lassen sich diese dann schließen.
Android-5_05

Wie gefällt Euch das Konzept, auch unter Betrachtung des ersten Teils mit Lockscreen, Homescreen und Widgets? Ich mag dieses aufgeräumte Design sehr und würde es sehr begrüßen, wenn Android in diese Richtung gehen würde. Sicher ist es jetzt auch keine Katastrophe, die ein oder andere Ecke im Design von Android könnte aber ruhig einmal überarbeitet werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Björn We. says:

    Gefällt mir ausgesprochen gut das neue Design.

  2. Könnte man ja als SKIN für Android 5.0 veröffentlichen

  3. Quadratisch, praktisch, gut… was Microsoft mit Windows 8 und co. angefangen hat, scheint sich zumindest ansatzweise als Designkonzept auch bei anderen Herstellern zu etablieren…

  4. Sieht ja nett aus, aber was bringen solche Designstudien, wie sich jemand ein system vorstellen könnte ?
    Der hat ja richtig arbeit da reingesteckt. Der Sinn erschließt sich mir aber irgendwie nicht.

  5. Schönes Design, welches ruhig in Android 5.0 einfließen darf. Aber wie Fondor schon sagt, als Launcher wäre das sicherlich auch nicht schlecht

  6. Gefällt mir nicht so richtig. Die Optionen/Buttons an der Unterseite sind von der Höhe her viel zu klein, dafür beim Dialer viel zu groß. Warum die Gruppen an erster Stelle der Tabreiter stehen sollen und der Dialer an dritter Stelle erschließt sich mir irgendwie nicht.
    Der Dialer sieht ziemlich kontrastarm aus und beim Multitasking wird einfach viel zuviel Platz für Freiraum verschwendet, der für größere Screenshots verwendet werden könnte.

  7. So was in der Art hatte ich mir bei IOS 7 vorgestellt, aber es kam dann doch ganz anders…;-)

  8. Gefällt mir nicht so wirklich, was daran liegt dass ich das Card Design nicht überall mag. Für die Now Cards ist es perfekt, aber bei den Kontakten oder Alben finde ich es unschön, unruhig und platzverschwendend. Zumindest in obiger Umsetzung.

  9. amyristom says:

    Wayne… wie Andreas bereits IMHO richtig schreibt: Wem bringen denn solche Designstudien etwas? Demjenigen, der sie entwickelt, bringts nichts, sofern er nicht für Google arbeitet. Uns bringt es auch nichts, weil es keinen Einblick in das bietet, was uns Google irgendwann mit Android 5 präsentieren wird. Nur dem Blog bringt es was, weil es Klicks bringt und Platz füllt. Zynisch betrachtet also pure Zeitverschwendung und ziemlich sinnlose Angelegenheit. Den Platz sollte man doch lieber mit fundierten Berichten, Tipps & Tricks usw. füllen.

  10. Und auch hier – Padding und Margin sind des Designers größten Feinde. Anscheinend. Ich halte aber auch nicht viel vom Baukasten-Prinzip quer durch alle Apps. Wüsste eh nicht, wieso man schon wieder ein neues Design präsentieren sollte. Holo ist ja auch nicht so alt und man muss nicht bei jeder neuen Version ein neues Design präsentieren, zumal ich Holo persönlich schon ganz ausgewogen finde.

  11. Hm. Kann dem nichts abgewinnen. An keiner Stelle ein sichtbarer Mehrwert, optisch auch nur bedingt eine Weiterentwickung. Die Arbeit kann sich Google sparen, im Endeffekt sieht es gut aus wie es ist – ODER ein paar wirklich hübsche Verbesserungen bitte 😉

  12. Verstehe nicht ganz, wie das Design so hochgelobt wird. Leider ist es an vielen Stellen nicht konsistent und es sieht einfach noch nicht ausgereift auf. Vom Standpunkt einen Designers sind einige Punkte einfach noch zu unausgereicht. Das Kartendesign überall ist meiner Meinung nach too much.

    Spacing und Alignment sind oft nicht gleich und es sieht eher nach einem optischen Rückschritt aus.

  13. sind wir neuerdings bei microsoft ?

  14. …Nachtrag: Das umgedrehte Signalsymbol ist übrigens wider jeder „Symbolnatur“ in dieser Kategorie. Ein zweidimensionales Diagramm verläuft nunmal nach oben hin „zunehmend“ – das Umdrehen ist ein krampfhafter Versuch, etwas anders zu machen.

  15. @Andreas Ich erinnere mich, dass es eine solche Studie auch mal für Windows Phone 8 gab. Der damalige Ersteller (ein „Design“-Student, glaube ich) wurde kurze Zeit später von Microsoft angeworben. Von daher könnte sich der Aufwand lohnen.

  16. Tristan Ole Kleinwechter says:

    Moin,
    den häufigen Aussagen, dass solche Design-Studien nix bringen und überflüssig sind muss ich widersprechen! Sie sind sehr wohl wichtig und verfolgen mehr als nur einen Zweck: Zum einen können sich so entsprechende Designer ausprobieren, sich profilieren, bekannt machen und erhalten über die Post von Blogs wie dieses hier oder anderen Veröffentlichungen oder gar per Mail ordentlich feedback… so können sich sich auch weiter entwickeln, ihr Design an die Wünsche der Nutzer anpassen…

    So läuft Kommunikation heute nun einmal…

    Zum anderen ist es ne schöne Fingerübung. So kann sich an Tools ausgetobt werden, Fähigkeiten verfeinert und für die eigene Person geworben werden… hier wird schließlich auch schon gut drüber gesprochen/geschrieben.. 😉

    VG
    taco3000

  17. „Sehr durchdacht und optisch ansprechend“, dieses zusammengequetscht wirkende Design?

    Ich verstehe wirklich überhaupt nicht, was die Leute an dem Design toll finden.
    Überall sind Dinge, die ein guter Designer (wie z.B. die momentanen Android-Designer) niemals machen würden, z.B. unpassend gewählte Abstände – falls überhaupt vorhanden, siehe Menü-Leiste in der Kontakte-App – , das Interface ist stellenweise viel zu Kontrast-arm, überall wird das Karten-Design angewandt was einfach zu viel ist, und generell wird auf sämtliche Android-Design-Richtlinien gepfeift.

    Wieso sollte das aktuelle Holo-Interface überhaupt radikal geändert werden? So wie es jetzt ist, sieht es verdammt gut aus.
    Natürlich, gegen kleine Verbesserungen hätte ich nichts, und Jinesh hat Ideen einfließen lassen, die Google ruhig umsetzen könnte (z.B. die Anzeige der Telefonnummern direkt in der Kontaktliste).
    Aber aus ästhetischer Sicht ist das da oben ziemlich stümperhaft und wäre meiner Meinung nach ein Schritt in die falsche Richtung.

  18. Nennen wir das Design einfach:

    iOndroid Phone 8

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.