Amazon Prime Video: Kaufen und Ausleihen von Inhalten in der App und am TV wieder möglich

Wir konnten vor ein paar Monaten davon berichten, dass Amazon Prime Video harte Einschnitte für Interessierte am Kaufen und Leihen von Serien und Filmen verpasst bekommen hat. Kauf-Titel verschwanden, Preise oder der Checkout-Button waren ebenfalls nicht mehr auffindbar. Kunden konnten nur noch über die Webseite Titel ausleihen oder kaufen. Bis jetzt. Nutzer von Amazon Prime Video auf den verschiedenen Plattformen sollten wieder die Möglichkeit haben, Inhalte auszuleihen oder zu kaufen. Amazon bestätigte uns, dass diese Funktionalität nun wiederhergestellt wurde.

Angebot
Microsoft 365 Family (inkl. Microsoft Defender) | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs,...
  • Mit bis zu 5 anderen Personen teilen
  • Premium-Office-Apps: Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Hallo. Was bedeutet „kann wieder genutzt werden“.? Die Leih- und Kaufoption wurde eventuell nur rege über Umwege genutzt?

    Würde gerne wissen wieso „rückgängig“, war doch davor so gewollt?!

    Grüße Andi

    • Weil wenn man auf dem GoogleTV grad nen Film schauen möchte geht man dann nicht in dem Browser und leiht es bei Amazon – sondern wird es dann wohl bei Google mieten.

  2. Klaus Welters says:

    Weiß zufällig jemand, ob das bedeutet, dass auch die AutoRip-Funktion, mit der man bei vielen Musikalben ohne Zusatzkosten die mp3-Version zusätzlich erhält, jetzt wieder in der App funktioniert?

    Aktuell muß man um die Funktion zu nutzen über die Website bestellen, was Spontankäufe eher erschwert und daher vermutlich auch nicht im Sinne von Amazon ist.

    Woher eigentlich der Sinneswandel?

    Hat Amazon sich mit Google geeinigt?

  3. Man hat wohl gemerkt das vrkauf und verleih eingebrochen ist

  4. Herr Hauser says:

    Am 17.08.2022 ist es mir in den Android-App bereits aufgefallen das es wieder möglich ist.

    Paar Tage späte kam ja dann das geänderte Layout.

  5. Kaufen? Bei DRM-Dateien?
    Schräger Humor von Amazon …

    • Bluray kaufen? Mit DRM?
      Schräger Humor… oder so…

      • Die gekauften BDs sind dann aber beim Verkäufer, der bei mir vorbei kommt und sie mir auf meinem Player zeigt, oder auch nicht. Und vielleicht eine andere Version des Films zeigt, wenn er es für richtig hält. Und die Filme natürlich nach dem Ansehen wieder mitnimmt. Jetzt stimmt der Vergleich mit BDs wieder. Bitte schön!

        • Klar.
          Weil man ja immerhin Untersetzer hat, wenn sie sich nicht mehr abspielen lassen.
          Das ist natürlich gleich viel besser.

    • Mich stört das Wort „Kauf“ hierbei auch. Wenn ich etwas kaufe, dann gehört es zeitlich unbeschränkt mir, auch das Nutzungsrecht an einem Videostream. Wenn das in irgendeiner Weise eingeschränkt ist, dann ist das für mich „Miete“.
      Hat sich damit schon mal der Verbraucherschutz oder Gerichte auseinandergesetzt.

  6. Schön wäre, wenn Amazon auch verraten hätte, warum es wieder möglich ist. Man könnte es ja auch so blumig wie Apple umschreiben und behaupten, es wäre für eine bessere „User-Experience“ wieder eingeführt worden.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.