Anzeige

Amazon Prime Video: American Gods ab 11. Januar verfügbar

Seit dem Drehstart der neuen Staffel American Gods ist bereits wieder ein Jahr vergangen. Bereits im Frühjahr 2019 bestätigte Amazon jene. Am 11. Januar 2021 soll es nun so weit sein: Die Serie American Gods startet in die 3. Runde.

Ab dem 11. Januar steht die 3. Staffel American Gods bei Amazon Prime Video zum Streamen bereit. Wie üblich können Prime-Mitglieder jene direkt zum Start und in der Mitgliedschaft inklusive auf Prime Video abrufen.

„American Gods“ dreht sich um den Konflikt zwischen alten und neuen Göttern, welche mit dem Hintergedanken des Machterhalts bzw. Machtausbaus miteinander konkurrieren. Der Roman von Neil Gaiman, welcher bereits vor 20 Jahren erschien und als Basis dient, soll nach eigenen Angaben dennoch zeitgemäß die Kämpfe Amerikas zeigen:

Basierend auf dem Bestseller von Neil Gaiman handelt die Serie von dem Kampf zwischen den alten Göttern der Mythologie und den Göttern der Moderne. In Staffel 3 versucht Shadow Moon (Ricky Whittle) wütend, sein scheinbar unausweichliches Schicksal zu verdrängen und lässt sich in der idyllisch verschneiten Stadt Lakeside Wisconsin nieder. Doch bald wird ihm bewusst, dass man sich nicht einfach weigern kann, ein Gott zu sein…

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Ich würde die Serie ja so gerne lieben. Aber in den letzten beiden Staffeln ging es einfach nicht vorwärts. Ein Gefühl, als würde man knietief durch Schlamm waten.

    Wenn sich das in den ersten beiden Folgen der dritten Staffel nicht deutlich zum Besseren wendet, war’s das für mich. Denn dafür ist die Lebenszeit dann doch zu kurz.

    • So geht es mir auch. Fasziniert von den Eindrücken der ersten Staffel habe ich mich durch die ersten fünf Folgen der zweiten Staffel durchgequält und bin immer wieder am überlegen, ob ich aufgeben soll. Und Du hast recht, es ist wie im Schlamm zu stecken und quälend langsam in eine Richtung zu laufen, von der man sich nicht einmal sicher ist, ob sie die richtige ist. Dazu ist man noch mit der Ausflugsgruppe des lokalen Altersheims unterwegs, und jeder schreit alle paar Minuten „Jetzt geht’s gleich los!“.

    • Mir auch. Die erste Staffel hat visuell und von der Story her richtig geknallt, wenn man es einmal verstanden hatte. Außerdem verwebt es geschickt Moderne mit Mythik und Realität. Aber die zweite Straffel war dermaßen enttäuschend und lahm. Allein, dass die Dürre, die Easter geschickt hat, keine Rolle mehr spielte, war total platt. Als hätten die Macher alle Energie in Staffel 1 gesteckt und bei Staffel 2 dann nicht mehr so recht gewusst, wie es weitergehen könnte.

  2. Omg, ich dachte erst der Wendler hätte wieder was neues ‍♂️

  3. Lest das Buch.

    • Finde ich persönlich schwächer als die erste Staffel. Die zweite war nichts, aber die erste Staffel macht visuell und erzählerisch vieles besser als das Buch.

  4. Trotz allem: Ich freu mich auf Staffel 3. Hoffe, sie bekommen es nach der lahmen zweite Staffel wieder hin, visuell aufregend und erzählerisch clever zu sein. Könnte mir aber gut vorstellen, dass sie es selbst gemerkt haben und sich jetzt toppen wollen. Der Trailer sieht schonmal gut aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.