Anzeige

Oppo Watch 46 mm: LTE-Version erscheint am 7. November und ist ab sofort vorbestellbar

Der Elektronik-Hersteller Oppo dürfte vielen nun auch hierzulande ein Begriff sein. Während man vor Jahren noch eher bei den Heimkino-Enthusiasten im Gespräch war und Smartphones aus Fernost importiert werden mussten, ist man nun auch hierzulande auf dem Vormarsch. Nicht nur Smartphones bietet man offiziell an, auch Kopfhörer und eine Wear-OS-Smartwatch mit 41 mm hat man in Deutschland bereits auf dem Markt.

Die LTE-Variante mit 46 mm hatte man bereits im Sommer angekündigt. Mit etwas Verzögerung, der geplante Marktstart lag Mitte Oktober, soll die neue Smartwatch von Oppo in der nächsten Woche nun hierzulande zu einem Preis von 399 Euro verfügbar sein.

Unter der Haube setzt man auf den Snapdragon Wear 3100 und den Apollo-3-Chip – der neue 4100-SoC wäre angesichts des Preises wohl auch keine verkehrte Wahl gewesen. Zur Seite stehen 1 GB Arbeitsspeicher sowie 8 GB Speicher.

Neben LTE und GPS ist auch NFC zum mobilen Bezahlen über Google Pay mit an Bord. Der Wear-OS-Markt ist derzeit überwiegend in den Händen des Fossil-Konzerns, einige Smartwatches stiftet da unter anderem Mobvoi mit der Ticwatch dazu. Modelle mit Mobilfunk sind dennoch rar. Schön, dass sich Oppo daran versucht. Verbaut sind zudem Mikrofon und Lautsprecher um die Mobilfunkverbindung zur Stand-Alone-Telefonie nutzen zu können. Unterstützt wird hier derzeit nur Vodafone für die eSIM. Ansonsten versorgt man die Uhr mit Informationen über 2,4-GHz-Wi-Fi bzw. über die Bluetooth-4.2-Verbindung mit dem Smartphone.

Das Display der Oppo Watch 46 mm fasst 1,91 Zoll (4,85 cm). Die Variante mit 41 mm ist wohl eher etwas für das weibliche Geschöpf. In puncto Panel setzt Oppo auf AMOLED, jenes ist zu den Seiten abgerundet.

Auf der Oppo Watch 46 mm kommt Wear OS mit Oppos ColorOS-Watch-Überzug zum Einsatz. Dank diverser Sensoren (Barometer, Licht Sensor, Gyroskop und Magnetometer) kann man diverse Sportarten tracken und zudem den Puls, Schlaf, Stress sowie den Zyklus überwachen. Unterstützung für EKG kommt leider nicht zur Sprache.

Die Akkukapazität der Oppo-Smartwatch beträgt 430 mAh. Aufgeladen wird über die VOOC-Schnellladetechnologie: Binnen 15 Minuten ist die Smartwatch nahezu zur Hälfte (46 Prozent) gefüllt. Bis zu 30 Stunden soll man trotz 4G durchhalten. Im Energiesparmodus lassen sich dank energiesparendem Co-Prozessor bis zu 21 Tage Laufzeit erreichen.

OPPO Watch 46 mm - Vodafone eSIM only - Smartwatch (AMOLED Display, GPS, NFC, LTE, Bluetooth 4.2,...
  • Großes 4,85 cm (1,91 Zoll) AMOLED Flexibles Dual-Curved Display
  • LTE Funktionalität: Anrufe und Nachrichten ohne Smartphone
  • 1 GB RAM und 8 GB interner Speicher
OPPO Watch 41 mm Smartwatch (AMOLED Display, GPS, NFC, Bluetooth 4.2, WiFi, Wear OS by...
  • Großes 4,1 cm (1,6 Zoll) AMOLED Display mit Corning Gorilla Glass
  • Ultra leichtes Design mit hohem Tragekomfort
  • 1 GB RAM und 8 GB interner Speicher

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Bin eh VF Kunde werde die Uhr mir mal anschauen. Nächstes Jahr steht eh ne VV an gucken was VF dann so anbieten kann mit One Number und esim für die Watch. Dann beibt das Mi9T oft zu Hause, denn auf Arbeit nehm ich eh das Tablet mit. Und beim einkaufen, wenn es mit der Oppo auch so gut klappt wie mit meiner fossil Q Sport mit dem bezahlen kann das Telefon auch mal zu hause bleiben

  2. @ Felix Frank was die Kritik am SoC angeht, überleg mal wie lang es die Uhr in China und Indien schon gibt, wann sie entwickelt wurde. Da war an den SoC 4100 noch nicht zu denken!!!

  3. Sehr netter Artikel Herr Frank

    Uhr soeben vorbestellt 😉

  4. 399,-€ ? Kenne mich bei Smartwatches nicht wirklich aus, aber für den Preis bekommt man doch schon eine Apple Watch oder ? Und sind die nicht sogar technisch führend ?

    • Dirk der allerechte says:

      Ja Tim da muss ich dir Recht geben ich weiß nicht wer das kaufen soll? Altes Bluetooth Protokoll… Die gleiche Milli Ampere Zahl im Akku wie die Apple Watch…Nur 2,4 GHz und der alte schöne schlappe Prozessor 3100……. völlig übertriebene Preisvorstellung,
      Oppo ist mir von damals noch ein Begriff das war wirklich audio hifi Qualität mit ihrem Bluray Player , der steht allerdings schon ausgemustert im Keller aber klasse Verarbeitung und Superqualität, aber bei der Uhr bin ich ganz weit weg ich möchte gerne für Mama kaufen und warte auf die neue Xiaomi … im Moment hat sie noch eine Huawei watch fit die auch wirklich alles kann auch Bluetooth 5.0 hat, warum wechseln? Weil sie immer Probleme mit dem Armband bekommt, das rutscht oben aus unerfindlichen Gründen immer raus , die Uhr ist super klasse habe 99 € dafür bezahlt einfach zum Testen sie wollte gar keine Smart Watch aber ich hab’s ihr jetzt aufs Auge gedrückt wegen Herzfrequenz Monitor Blut Sauerstoff und solche Sachen

    • Die Apple Watch ist aber nur was für Apple Kunden. Bei den Androiden sieht es sehr mau aus, da will anscheinend niemand mit der Apple Watch konkurrieren. Noch nicht mal Google selbst bringt etwas gescheites. Oppo scheint auf dem ersten Blick eine gute Option. Die letzte Smartwatch von Oppo kam in den Tests alle andere als gut weg. Meine Hoffnung liegt bei OnePlus, die wollen auch bei den Smartwatches einsteigen.

  5. Schade. Nie wieder Vodafone. Der Kundenservice ist das letzte. Die Uhr sieht interessant aus.

  6. Habe gestern noch ein paar Tests gelesen allerdings zu der 41mm. GPS unbrauchbar. Sehr schlechte Verbindung zum Smartphone.

    Wie ich oben schrieb krieg ich von VF nen gutes Angebot, habe ich ja 2 Wochen zum Testen. Aber 399€ so ausgeben und dann VF Number so buchen? Nee danke, dann behalte ich lieber noch meine Fossil Sport.

  7. Das Display der Oppo Watch 46 mm fasst 1,91 Zoll (4,85 cm). Die Variante mit 41 mm ist wohl eher etwas für das weibliche Geschöpf.

    Bitte was?

    Ein normale Herrenuhr ist um die 37 mm im Durchmesser[1]. Sollte man muskulös sein oder – äh – etwas kräftig gebaut sein, darf man gerne mal 42 mm [2] Durchmesser anprobieren. Uhren sollen zum Träger passen und werden nicht durch Größe nicht besser. Reine Damenuhren können auch mal auf 23.5 [3] mm runtergehen. Wobei es mir neu wäre, dass es eine Fortschrift gibt welche Durchmesser eine Uhr bezüglich des Geschlechts haben muss. Manch eine Dame wird sicher lieber die normale Variante mit 37 mm bevorzugen, weil es ihr besser gefällt.

    [1] https://www.midowatches.com/de/schweizer-uhren-uhrensammlungen/automatikuhr-commander/commander-1959-m842942113
    [2] https://www.midowatches.com/de/schweizer-uhren-uhrensammlungen/automatikuhr-commander/commander-icone-m0316311106100
    [3] https://www.midowatches.com/de/schweizer-uhren-uhrensammlungen/automatikuhr-commander/commander-1959-m716937213

    Ich habe keine Beziehung zum Hersteller der Uhren…blablah. Merkwürdiger Weise sind Uhrwerkhersteller in der Lage die gleiche Technik in große wie kleinen Kalibern zu realisieren. Sollte den Elektronikherstellen zu denken geben? Die Uhren laufen autark, ohne Apps, Internet und Funkturm und um so länger je mehr man sie trägt. Und sie sehen – meiner bescheidenen persönlichen Meinung nach – besser aus als Schmuck und Zeitmesser 😉

  8. Hallo, ich habe so lange darauf gewartet auf die Oppo watch LTS und nun die bittere Enttäuschung, die is ja gebunden nur mit Vodafone, so ein mist mit pripad e sim mit internet geht nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.