Amazon: OTA-Update von Fire OS 5 für Fire TV und Fire TV Stick der ersten Generation diese Woche

artikel_amazonAmazon hat heute bekannt gegeben, dass im Laufe der Woche auch in Deutschland sukzessive das Over-the-Air-Update für Fire TV und Fire TV Stick der ersten Generation zur Verfügung gestellt wird. Dadurch erhalten auch diese Modelle die aktuelle Version von Fire OS, die bereits bei den 4K-Modellen von Fire TV und Fire TV Stick mit Sprachfernbedienung zum Einsatz kommt. Fire OS 5 unterstützt unter anderem die neue WLAN-Fernbedienung, den WLAN-Games-Controller, die Anbindung von Kopfhörern via Bluetooth sowie aktuelle Fire TV Apps und die Darstellung von Sideload-Apps auf dem Hauptbildschirm. Solltet ihr Lösungen wie den aktuellen Firestarter und Kodi einsetzen, dann solltet ihr eigentlich keine Probleme mit dem Update bekommen, falls doch, dann meldet euch einfach in den Kommentaren. Solltet ihr noch etwas in die Materie eintauchen wollen, so schaut auch auf der Seite Tipps & Tricks für den Fire TV vorbei.

FireTVStick

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

58 Kommentare

  1. Dann wird wohl auch VPN wie auf dem AFTV2 via OpenVPN ,… funktionieren 🙂

  2. Meine ewige Frage, bekomme ich eine 2TB Festplatte an den FireTV und kann meine eigenen Filme/Serien davon schauen?

  3. Soweit mir bekannt ist funktioniert das nicht – nein.
    Lasse mich aber gern eines besseren belehren. 🙂
    Mein Gerät: Fire TV 4k

  4. @tplk Klar, Platte in FAT32 dran, lange warten bis sie eingelesen ist und dann mit Kodi Filme/Serien schauen.

  5. Ergänzung: in Kodi findest Du die Platte dann unter /storage/extUsb/

  6. Kann man damit an einem alten Fire TV einen Bluetooth-Kopfhörer und einen Bluetooth-Gamecontroller betreiben? Oder geht nur ein BT-Gerät gleichzeitig?

  7. Herr Hauser says:

    Es wird gerade Fire OS 5.0.5 (537174420) beim Fire TV Stick heruntergeladen.

  8. @mountbatt Vielen Dank.

  9. Herr Hauser says:

    Nach dem Update auf OS5 benötigt man rein theoretisch den Firestarter gar nicht mehr, da ja die installierten Apps (auch die via Sideload installierten) sich nun unter Apps und Ihre Apps-Bibliothek befindet.

  10. Weiß man ob der Stick nun 24p kann – sprich endlich ruckelfreies angucken von 99% der Filme/Serien ?

  11. @Oliver K: Ich hatte in Vergangenheit schon BT Kopfhörer und halt gleichzeitig die Standard FTV1 BT Fernbedienung genutzt. Es war möglich, führte aber teilweise zu Asynchronität im Sound. Ich hoffe das funktioniert nun besser 🙂

  12. „Weiß man ob der Stick nun 24p kann – sprich endlich ruckelfreies angucken von 99% der Filme/Serien ?“

    da ruckelt nix. ist eine einstellungsache.
    bei lg fernsehern musst du dieses true motion abschalten ( war bei mir so ). anssonsten im setup die hz zahl umstellen … steht überall im netz 😉

  13. @namrep: Wir hatten das Ruckelproblem auch (unter Netflix ganz stark – hier gab es keine Lösung) und bei Amazon Prime konnte es mit Umstellung auf 50Hz gelöst werden.
    Wir sind auf den FireTV 4k umgestiegen – da ruckelt jetzt nichts mehr.

  14. @mountbatt:

    ZITAT:@tplk Klar, Platte in FAT32 dran, lange warten bis sie eingelesen ist und dann mit Kodi Filme/Serien schauen. ZITATENDE

    Sinnfrei, mittlerweile sprengt jeder Film die magische FAT-Marke von 4GiB.

  15. naja, serien sind meist kleiner, und man kann seine rips ja auch in 720p mit 3999mb erstellen 🙂

  16. @maatik
    Große Files einfach mit winrar splitten (compression method = store). Kodi erkennt das problemlos als einzelnes File.

  17. @maatik musste halt beim encoden schon drauf achten, bei 4GB zu splitten.

  18. Einige Leute in DE haben 5.0.5 schon etwas früher bekommen (21.01.) – wohl so eine Art Test von Amazon.
    3. Screenshot:
    https://aurum2rivi.wordpress.com/2016/02/08/fire-tv-screenshots/

  19. Entweder splitten oder ein ohnehin besseres Linux-Dateisystem nutzen (z.B. XFS). Sowieso besser, funktioniert eben unter Linux nicht.

    Eventuell kann man sogar NTFS benutzen. Wahrscheinlich aber nur über Umwege.

  20. Bin gespannt auf das Update. Die 5.0.3 Version aus der Developer Preview lief ganz gut, hoffetnlich nun noch etwas flüssiger.
    Das Ruckelproblem habe ich bei meinem Fernseher und leider auch ein wenig, aber es ist noch im grünen Bereich.
    Auf der Ps4 habe ich das leichte Ruckeln nicht, aber ich möchte nicht jedes mal extra zum Netflix schauen die Ps4 nutzen. Würde mich sehr interessieren ob das auf der Fire TV Box besser funktionieren würde.

  21. @Reen: Kann ich dir definitiv bestätigen:
    FireTV Stick = Ruckler auf einem Grundig TV bei Netflix
    FireTV Box 4K (2015er Modell) = keine Ruckler bei Netflix
    Referenz: PS3 = keine Ruckler
    Ging uns wie dir – zum Netflix schauen, wollten wir nicht immer die PS3 anwerfen,
    drum das Upgrade auf die FireTV Box.

  22. @chris1977 Ein Versuch wäre es mal wert. Wobei ich bei dem Stick eben gerade schön finde, dass er über den USB Anschluss des Fernsehers seine Energie zieht, sprich der Stick auch aus ist, wenn der Fernseher aus ist.
    Habe es allerdings auch schon mit Netzteil getestet, von der Performance war keine Veränderung feststellbar.
    Ein Test mit der neuen Fire TV Box wäre interessant, falls es damit auch nicht besser ist, könnte man die Box ja zurücksenden. Aber nun extra die 99€ dafür bezahlen, ich muss mir das mal durch den Kopf gehen lassen. Evtl. gibt es ja auch in Zukunft mal wieder ein Angebot in Kombination mit einer Prime Mitgliedschaft.

  23. Ich habe auch eine Ruckel-Box. Gestern wieder mal probiert. ZDF-Mediathek war nicht zu ertragen. Es ging etwas besser mit 50Hz, ruckelte aber auch.
    Bisher wollte ich noch keine 99 EUR in einen möglicherweise vergeblichen Versuch für die neue Version investieren. Vielleicht klappt ja was mit FireOS 5
    Warum es bei manchen Usern geht, k.A. Vielleicht gibt es verschiedene Hardware-Versionen der Box. Das mag uns Amazon aber nicht verraten.

  24. @Reen: Die Idee mit dem USB-Stromanschluss hatten wir auch, hat aber bei dem besagten TV bei uns nicht gut funktioniert – die Spannung war zu niedrig, so dass beim Navigieren im Menü ab und an Abstürze vorkamen.

    Dann mit Netzteil betrieben, jedoch blieben die Netflix-Ruckler.

    Die 99 Euro waren es uns dann doch wert, ganz bequem mit der Box streamen zu können ohne jedesmal die PS3 einschalten zu müssen.
    Die Sprachfernbedienung ist zudem auch total klasse (leider derzeit nicht mit Netflix nutzbar).
    Davon abgesehen ist die FireTV Box mit den Streamingangeboten von Amazon und Netflix bei uns der „Fernsehersatz“ für das klassischen TV-Angebot.
    Unser Sat-Receiver ist inzwischen in Rente gegangen (vom Strom getrennt seit mehreren Wochen).

  25. @Samsono39: Das glaube ich nicht, vielmehr wird das an den unterschiedlichen TV Geräten und deren Umgang mit dem Ausgangsmaterial gehen. Einige Fernseher kommen mit der nicht angepassten Hz Rate besser zurecht als andere.

  26. Nebenbei schnell auf dem Handy getippt. Paar Fehler inklusive.

  27. Wo stellt man das denn ein, was hier einige getan haben? In Kodi, im FireTV oder wo ?

  28. @Reen,

    ich hatte das Problem an einem LG-TV und bei meinem neuen UHD-TV von Samsung.
    Eigentlich nutze ich die Apps im Samung-TV. Allerdings hat gerade die Amazon-App ein paar heftige Macken und am Fire TV geht dann doch komfortabler zu. Allerdings ruckelt bei den Apps nichts. Auch Streaming über HBB-TV klappt i.d.R. gut.
    Mal abwarten. Vielleicht klappt bei der neuen Hardware die Zwischenbild-Berechnung richtig?

  29. In den Fire TV Einstellungen kannst du die Hz Rate auf 50 oder 60 stellen. 50 Hz bringt bei vielen eine Besserung.

  30. @Reen,

    habe ich doch geschrieben. Geht auch nicht richtig. Außerdem will ich nicht ständig zwischen 50/60hz umschalten. Zumal man nicht erkennen kann, wie viel Hz ein Stream hat.

  31. @Samsono39: Das war als Antwort an Markus Eyrich gedacht.
    Ja sonderlich praktikabel ist es nicht, da einige Mediatheken mit 30 Frames laufen, also dort die 60 Hz besser wären. Da ich großteils Netflix mit dem Stick nutze habe ich die 50 Hz gewählt.
    Wünschen würde ich mir auch eine anständige automatische Anpassung, was zumindest seit Android 5.0 ja möglich wäre. Aber auch Fire Os5 scheint davon keinen Gebrauch zu machen.

  32. @Samsono39: Du hast die Fire TV Box der 1. Generation?

  33. Endlich geht es los, ich prüfe aktuell alle 3-4 Stunden ob sich was bewegt…

    Mein Fire TV Stick findet allerdings unter „Verfügbarkeit von Systemupdates prüfen“ (noch) nichts 😉

  34. Bei meinem Fire TV Stick leider auch immer noch nix. Die letzte Firmware vom letzten September

  35. Mein fire tv 1st Gen auch ohne update

  36. Welche Versionsnummer ist denn die letzte aktuelle?

  37. 54.1.2.3 vom September 2015. Die Nummer kann ich mittlerweile auswendig 😉

  38. @Enrico
    Danke für die Info. Ich hab bei mir 51.1.6.3 auch vom September, Fire TV. Ist das bei dir der Stick mit der Versionsnummer?

  39. Genau. 51.1.6.3 ist die aktuelle Version des Fire TV (nicht Stick). Ich hab den Fire TV Stick der ersten Generation – also ohne Sprachfernbedienung. Ich drück mal die Daumen dass für beide Geräte diese Woche das lang erwartete Update kommt…

    Übrigens auch sehr hilfreich zum Nachschauen:

    https://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html?nodeId=201497590

  40. @Enrico
    Super, vielen Dank für die Aufklärung und die weiteren Hinweise 🙂

  41. So, Update wurde bei mir nun (leider, wie ich im Nachhinein sagen muss) installiert. Der FireTV STICK navigiert nun im Menü deutlich langsamer, einzelne Untermenüs z.B. in den Einstellungen brauchen auch deutlich länger zum laden. Ich hatte mir hier eher gegenteiliges erhofft. Aussehen des Menüs ist nahezu identisch, auch hier wurde ja eine überarbeitete Version versprochen. Ich kann allerdings außer dem Menüpunkt „Meine Videos“ keine Änderung erkennen.
    Llama funktioniert nicht mehr, klar, ist ja auch Android 5.1 unter der Haube. Sideload-Apps (Kodi) lassen sich allerdings anstandslos über den Menüpunkt „Apps“ starten.

  42. der stick braucht ein bisschen Zeit dann hängt nichts mehr. war bei der developer Version auch so

  43. Bei mir ist weder auf der Box noch auf dem Stick was zu sehen vom Update.
    Hab mehrmals geprüft und die teile neugestartet.

  44. Bei mir ist auch noch nichts vom Update zu sehen. Habe den Fire TV Stick.

    Bei Amazon ist auch noch nichts von Fire OS 5.0.5 zu sehen:
    https://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html?nodeId=201497590

  45. Warum wird hier immer vom Fire TV Stick der ersten Generation gesprochen? Der Stick ist doch komplett identisch!? Es gibt einen Fire TV Stick mit normaler und einen mit Sprachfernbedienung. Oder irre ich mich?

  46. @Tobi: Ganz genau, nur wurde der Stick mit der Sprachfernbedienung schon mit Fire OS 5 ausgeliefert. Das ist nicht die Version die nun per Update kommt (die ist neuer), aber immerhin.

  47. Gestern habe ich meine FireTV Box 1. Generation auf 5.0.5 updaten können. Was ich leider nicht mehr hinbekomme ist das adbfire sich nicht mehr mit der Box verbinden will. Irgendwo habe ich gelesen das sich die Verzeichnisstruktur in 5.0.5 verändert haben soll? Kann das der Fehler sein?

  48. den stick direkt mit dem pc verbinden,über usb,müsste funktionieren.

  49. Sam Tyler, habe aber die Box

  50. Hier ist bisher kein Update angekommen. Habe die Box und den Stick der ersten Generation.

  51. bei mir kommt auch nichts an.

  52. Immer noch kein Update 🙁

  53. Habe jetzt auch FireOS 5.0.5 auf meinem FireTV 1.Gen, aber Kodi wird mir auf der Startseite nicht angezeigt. Jemand eine Idee?

  54. Moin vielleicht kann mir hier ja jemand helfen.

    Ich hab seit dem Update mit Netzwerkproblemen zu kämpfen. Der Fire TV erkennt von heute auf morgen die LAN Verbindung nicht mehr, nachdem er dort schon über viele Monate in der gleichen Konfiguration anstandslos sein Dienst verrichtet hat. Kabeltausch Neustarts etc hat leider auch nicht geholfen. Im Netzwerk Menü wird kein angeschlossenes Kabel erkannt. Habe dann über WLAN eingebunden aber ich erhalte nur ein sehr geringes Signal obwohl der Router keine 2 Meter weit entfernt ist somit hab ich nun ständig Abbrüche in der Verbindung.
    Vielleicht hatte jemand ja ähnliche Erfahrung…

  55. Bei mit ist seit dem Update das Ruckelproblem leider wieder massiv zurück.

    Ich habe ein Fire TV der ersten Stunde und einen Sony Bravia Fernseher. Bislang hatte ich das Problem durch manuelles Anpassen der Frequenz am Fire TV ganz gut im Griff. Seit dem Update tritt das Ruckeln bei 50 Hz zwar weniger auf als vorher, d. h. auch bei Sendungen, die ich früher auf 60 Hz umstellen musste. Wenn es dann aber bei bestimmten Filmen ruckelt, dann lässt sich auch durch die Anpassung der Frequenz nichts mehr retten. Ich habe heute so ziemlich alle Kombinationen von Einstellungen am Fernseher und am Fire TV durch. Leider ohne Erfolg.

    Als Alternative bleibt, die Sendungen direkt in der App des Fernsehers zu schauen. Dies ist aber, wie ein Vorredner schon sagte, umständlicher. Außerdem bekomme ich auf diesem Wege keinen Dolby-Digital-Ton herein.

    Ärgerlich, das Ganze.

  56. Hallo Kodi lässt sich nicht mehr in der Startseite öffnen sondern in den Einstellungen unter apps, Wer hat auch das Problem?

  57. Bei mir erscheint Kodi auch nicht auf dem Startschirm und Llama Regeln gehen auch nicht ( beende bestimmte app und starte Kodi) sehr schade Amazon!

  58. Hab mal ne Frage an die Nurds … ich hab den Fire TV Stick gekauft in der Hoffnung, SAT>IP App aufspielen zu können (z.B. Elgato SAT>IP). Ok, aufspielen hat auch funktioniert, leider lässt sich die APP aber nicht öffnen. Laut APP Herstellerinfo erfüllt der TV Stick die Hard- und Softwareseite. Ich kappier das nicht… Vielleicht hat einer von Euch eine Lösungsidee oder Lösungsalternative. Ich hab eine SAP>IP Server von Kathrein, falls das wichtig ist und verteile die Signale per Fritz Box über WLAN. Am Handy gehts einwandfrei… So, jetzt mal gespannt wer sich hier auskennt. LG, Rainair