Amazon Fire TV: Zweite Generation vorgestellt

artikel_amazon_undergroundAmazon Fire TV. Eine Streaming-Erfolgsgeschichte des Online-Händlers und Hardware-Herstellers. Die erste Version des Fire TV war in einer Stunde ausverkauft, der kleine Fire TV Stick brauchte für diese Leistung auch nur drei Stunden. Amazon teilte Anfang September mit, dass der Stick – obwohl er erst seit März auf dem Markt ist – das meistverkaufte Gerät bei Amazon ist – über alle Kategorien hinweg. Nicht nur dies – er verkaufte sich auch – gemessen an den Hardware-Kategorien – am schnellsten. Heute also die heiß erwartete Neuvorstellung des Fire TV, der auch ab heute vorbestellbar ist!

Amazon Fire TV 2015_5

Optisch steht der Fire TV in der zweiten Generation dem alten in nichts nach – will heißen: same same. Doch unter der Haube hat man etwas gewerkelt. So bietet der neue Amazon Fire TV nun das Abspielen von Medien in 4K an. Bereits jetzt bieten Netflix und Amazon Instant Video diese Auflösungen an, Filme lassen sich abseits des Inklusive-Streamings bei Amazon auch in der 4K-Auflösung erwerben.

Amazon Fire TV 2015_2

Der neue Fire TV unterstützt High Efficiency Video Coding (HEVC). In den kommenden Monaten wird es durch HEVC über Amazon Video mehr hochauflösende 1080p Streams geben als jemals zuvor – selbst wenn der Nutzer keinen 4K-TV besitzt. HEVC kodiert das Videomaterial effizienter als der gegenwärtige Standard H264. Dadurch soll für hochwertige Videostreams weniger Bandbreite benötigt werden – und die Mehrheit der Fire TV-Nutzer kann auf Filme und Serien von Amazon Video in 1080p zugreifen.

Amazon Fire TV 2015_3

In Sachen Leistung gibt man sich bei Amazon selbstbewusst. Den neuen Fire TV will man auf Geschwindigkeit ausgerichtet haben, diese will man „um 75 Prozent“ gesteigert haben – und achtmal so schnell wie ein Chromecast-Stick möchte man auch sein.

Dafür sorgen ein MediaTek-64-bit Quad-Core-Prozessor, eine eigene GPU und viermal so viel Arbeitsspeicher wie die letzte Generation von Chromecast.

Heißt: 512 MB Speicher beim Chromecast x 4 = 2 Gigabyte Arbeitsspeicher beim neuen Fire TV. Plot Twist: der alte hat auch „nur“ 2 Gigabyte RAM und ebenfalls eine Quadcore-CPU, namentlich Qualcomm Krait 300 mit Qualcomm Adreno 320 GPU.

Verbesserungen gibt es in Sachen WLAN zu vermelden, hier hat man bislang auf den Standard 802.11a/b/g/n gesetzt, der neue Amazon Fire TV setzt nun auf 802.11ac. Gleich bleibt der Gerätespeicher, dieser beträgt weiterhin 8 Gigabyte, der Speicher kann aber noch über eine microSD-Karte um bis zu weiteren 128 GB erweitert werden.

Neu ist der bei Tablets bereits bekannte Dienst Mayday. Mayday Screen Sharing bringt den Mayday Kundensupport nun auch auf Fire TV. Dabei handelt es sich um einen technischen Kundenservice, der täglich zwischen 6 Uhr und 24 Uhr verfügbar ist. Ruft man den Kundendienst an, kann ein Amazon-Experte mit Kundenerlaubnis auf das Gerät zugreifen und bei der Bedienung helfen. Der Kundenservice kann Aktionen auf dem Bildschirm ausführen oder Anwender durch einzelne Bedienelemente führen – je nachdem, welche Vorgehensweise sich jeweils anbietet.

Neu ist auch der Game-Controller für den neuen Amazon Fire TV der Generation 2015, er beherrscht nun auch das Entgegennehmen von Sprache, dies war ja bereits bei der ersten Generation möglich, hier aber nur über die Fernbedienung. Der Audio-Anschluss verfügt nun über Dolby-Erweiterungen, ausgefeilte Kontrollmöglichkeiten für ein besseres Spielerlebnis und bis zu 90 Stunden Batterielaufzeit ohne Kopfhörer. Übrigens: zur Standard-Fernbedienung des neuen Amazon Fire TV: Diese setzt auf WLAN statt Bluetooth. Drei Batterien sollen ein Jahr halten.

Bildschirmfoto 2015-09-17 um 15.04.54

Was kostet der neue Amazon Fire TV 2015? 99,99 Euro.

Ab wann kann man den neuen Amazon Fire TV kaufen? Vorbestellbar ab 17. September 2015, Auslieferung ab 5. Oktober 2015.

Der neue Controller für den Amazon Fire TV der zweiten Generation? Kostet 49,99 Euro und ist ab dem 26. Oktober zu haben.

Gibt es einen neuen Amazon Fire TV Stick? Jein. Es gibt ein Bundle bestehend aus dem klassischen Stick, den wir schon alle kennen, er wird aber im Bundle mit einer Voice Search-Fernbedienung angeboten. Kostet 49,99 Euro und ist – wie der Controller – ab dem 22. Oktober verschickt. Davon unberührt kann der alte Fire TV Stick ohne Voice Search-Fernbedienung für 39,99 Euro erworben werden.

Wird es bei uns einen Test geben? Selbstverständlich. Der neue Fire TV könnte für die interessant sein, die beklagen, dass es bei großen Datenmengen via Kodi im WLAN ab und an zu Rucklern kam – durch das schnellere WLAN und eine bessere Performance der Kiste könnte das ganze etwas besser für Betroffene werden.

Amazon Fire TV (zweite Generation) bei Amazon

Amazon Fire TV Stick mit Voice Search bei Amazon

Amazon Fire TV Stick ohne Voice Search bei Amazon

Amazon Fire TV Game Controller bei Amazon

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

81 Kommentare

  1. Ist der neue Controller mit der ersten Generation der FireTV kompatibel?

  2. HEVC ist doch nur ein Video Codec (h265). Der könnte ja auf den 1. Gen FireTV nachgerüstet werden.

  3. Kann man also auslassen…

  4. WLAN statt Bluetooth.. Dann wird es wohl nichts mit der Logitech Harmony. Bleibt nur das alte FireTV.

  5. Für 49,- wäre ich wieder mit dabei.

  6. Evolution statt Revolution. An Performance mangelte es dem alten FireTV nicht wirklich, Kodi lief einfach wie Sau und die Bedienung ist flüssig und stockte bei mir nie.

    Schnelleres Wlan ist eine gute Sache, aber ob ac wirklich Abhilfe bei großen Dateien bietet, sei dahin gestellt. Nur dafür würde ich kein neues Gerät kaufen. Aber vielleicht die, die bisher Probleme haben…

    Ansonsten ist das nicht das richtig dicke Update, was ich erwartet habe. 4k ist schön. werden aber nur sehr wenige wirklich nutzen können. Bei dem Vorgänger war es aber auch schwer, richtig einen drauf zu legen.

    Wie sieht es denn bei neuer Software und speziell dem Appstore aus? Gibt es endlich wirklich an den FireTV angepasste Spiele und Apps? Was da bisher zu sehen ist, ist doch mager. Klar, die wichtigen Mediatheken, Netflix oder eine Handvoll Spiele sind gut, doch da wäre so viel mehr möglich.

  7. Eine Audiobuchse hätte ich gerne an der Fernbedienung. Auf einen Controller kann ich nämlich gut verzichten. Lirumlarum, mal gucken wie synchron die Tonübertragung gelingt. Funzt ja schon mit gekoppltem BT-Headset bei der 1sten Gerätegeneration gelegentlich nur ausbaufähig.

  8. DTS-HD Fähigkeiten etc. wären auch sehr interessant… und geht die Steuerung via CEC ? infrarot hat das Teil ja vermutlich nicht, oder ?

  9. Die Frage dürfte nun sein: Was davon sehen wir auch in der alten Generation nach dem Update? Und natürlich auch: Wann kommt das Update?

  10. Seh ich das richtig, dass der optische Audioausgang gestrichen wurde?

  11. Ähm, und immer noch nix mit abschalten. Hat jemand ne Ahnung was die Kiste im „Schlafmodus“ so an Standby-Strom verballert ? Und zickt das Ding rum wenn die Steckdosenleiste mal öfters komplett abgeschaltet wird ? 🙂

  12. @Martin: ich messe für dich, wenn ich den neuen hier habe, ok?

  13. @Daniel, naja nachrüsten geht höchstens per Software und FullHD ist für die CPU eher zu schwach. Kodi sollte HEVC aber auf den alten Geräten, zumindest 720p, noch flüssig abspielen können.

  14. Weiß man schon, ob das Problem mit dem Mikrorucklern gelöst wurde wegen dem fps Problem?

  15. @Martin; ich schalte meine Master-Slave steckdose (nahezu) jeden Abend aus, somit auch den FTV, keine Probleme damit. Ich meine in einem test gelesen zu haben, dass der Stromverbrauch wirklich minimal ist.

    Aber wie die vorredner schon gesagt haben, der richtige wow-Effekt tritt bei mir nicht ein. Lautstärkeregelung auf der Fernbedienung wäre doch mal ein Entwicklungswunsch.

  16. Heißt das ich kann den neuen firetv nicht mehr mit meiner harmony one über Bluetooth bedienen ?

  17. Wenn ich jetzt wüsste ob ne App für das neuen AppleTV kommt…
    Will mir das Wohnzimmer nicht so mit Geräten zustellen.

  18. @Martin : Meine gesamte Peripherie für den TV inkl. FTV hängt an einem dLan PassThrough, den ich JEDEN Abend raus ziehen – seit knapp einem Jahr NIE Probleme gehabt.

  19. Leider kein neues UI, auch wenn das jetzige nicht unbedingt schlecht ist, sieht nur einfach etwas alt aus. Mein Fire TV wird dann irgendwann ersetzt, für Kodi ist für mich leider etwas zu langsam.

  20. lt. Beschreibung und Bildern haben sie tatsächlich das Optical Audio Out weggelassen. Damit hat sich das Thema für mich erledigt. Warte ich halt auf den neuen Appel TV…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.