Amazon Echo: Alexa Ankündigungen für Sprachnachrichten an alle Echos nutzen

Unternehmen aus den USA spielen Software-Funktionen nicht sofort in allen Ländern aus, dies ist bekannt. Siehe Google, oder auch Amazon, da gibt es beispielsweise immer noch nicht Apple Music als Skill in Deutschland. Und auch die Alexa Ankündigungen waren sehr lange nicht direkt in Deutschland nutzbar.

Gezielt einen Echo-Lautsprecher ansprechen kann man schon lange. Dies geschieht in Form von „Schicke eine Ankündigung an „Name des Echos“. Die damals als „Alexa Announcements“ in den USA gestartete Funktion, um eine Ankündigung an alle Echos in einem Haushalt zu senden, war, wie eingangs erwähnt, lange nicht in Deutschland nutzbar, seit Anfang 2019 gab es zumindest den halbgaren Umweg über Routinen.

Mittlerweile kann man aber bequem eine Nachricht an alle Echos im Haushalt senden – entweder über einen Sprachbefehl, den man in der App einspricht oder eben über einen anderen Echo. Man sagt einfach: „Ankündigung“. Alexa fragt dann ab, welchen Inhalt ihr senden wollt und schickt dann eure aufgenommene Sprachnachricht an alle Geräte.

Danke Nils!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Ok gerade mal getestet: ist leider geil 🙂

  2. Man kann Alexas Rückfrage auch gleich umgehen indem man sagt „Alexa kündige an XYZ!“

  3. Oder, ich bin zu Hause, da ertönt eine Fanfare! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.