Amazon AppStore für Deutschland bestätigt

Ein paar Tage ist es her, da beschrieb ich, dass der App Store von Amazon nach Deutschland kommen soll. Soll! Ist ja immer so eine Sache, man wartet gerne, bis so etwas bestätigt ist. Lest euch am besten noch einmal den Artikel von mir durch, dieser informiert über dem Amazon AppStore und die Möglichkeiten. Heute bestätigte Amazon offiziell den Start des AppStores, man ordert bereits jetzt Entwickler auf, Apps einzureichen.

Ab heute kann es mit dem Einreichen losgehen, denn der AppStore, der noch dieses Jahr startet, wird zuerst in England, Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien der Allgemeinheit zugänglich gemacht. Sorry, wenn ich mich mal wiederholen muss – aber meine Aussage bleibt: Google, sei auf der Hut! Sieh zu, dass Musik, Bücher und Co in allen Ländern verfügbar wird – die Konkurrenz schläft nicht. Amazon bietet Content und eine eigene Cloud. Den Benutzer interessiert es nicht, ob du die tollsten Dienste hast. Geht es um Bezahl-Sachen, dann wird dort gekauft, wo es günstig und bequem ist. Das ist es bei dir leider noch nicht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Und Amazon sollte fix noch das Kindle Fire hier in Deutschland anbieten dann ist das Paket aber mal richtig komplett! 🙂

  2. mich wuerde interessieren,ob man einen us-account dann inkl. der kaeufe nach d transferieren kann.

  3. Heißt das, dass die Entwickler, die bereits ihre Apps im US Amazon Markt haben, ihre App noch mal einsenden müssen?
    Puuuuh. Das wäre dann wieder doof für Anwender (die schon im US Markt gekauft haben) so wie Entwickler (die zweimal im Amazon Markt (US und EU) ihre Updates einspielen müssen). Amazon sollte dann versuchen diese beiden Märkte zusammenführen.

  4. Kann man den schon irgendwie wo installieren? 🙂

  5. Amazon holt aber richtig auf ! Eine Super Sache. Danke für die Info, habe das überhaupt nicht mitbekommen 😀

  6. Also wenn das ähnlich dämlich gelöst ist, wie der mobile Amazon MP3 Store, dass ich nämlich gekaufte Dinge nur einmal runter laden kann und dann auch nur auf diesem Gerät verfügbar habe, dann wird das nichts. Einer der Gründe, warum ich brennend auf den Google Music Store in DE warte…

  7. Ähh,

    habe ich da irgendwas übersehen, bei mir taucht seit ca. 19 Uhr Google Books im Play Store auf. Ist das an Dir vorübergegangen, oder seh ich das falsch, Cachy.

  8. Haste uebersehen

  9. Würde ich begrüßen. Mich nervt es tierisch, dass man bei Google Play nur mit Kreditkarte zahlen kann. Amazon wäre eine sehr schöne Alternative. Und wie du schon sagtest, werden viele Nutzer dort kaufen, wo es am bequemsten ist. Ich habe keine Lust, mir nur wegen Google Play eine Kreditkarte anzuschaffen. Amazon dagegen akzeptiert viel mehr Zahlungsverfahren.

  10. @Scatterd: Du kannst bei GP auch mit deiner Mobilfunkrechnung bezahlen, zumindest geht das bei T-Mobile so und bei dem ein oder anderen Provider! Auch gibt es mittlerweile schon an fast jeder Ecke ne kostenlose VISA 😉
    @Kai: Kann man da echt nur einmal laden? Hab bei Amazon das ein oder andere MP3 geladen und konnte es nochmals laden. Aber das is ja dank Spotify jetzt Geschichte 🙂

  11. @Flix: bei Vodafone geht es nicht. Habe nur die Auswahl Kreditkarte.
    Was habe ich im Google Play Markt schon an Geld gespart, weil es nur per Kredidkarte geht?
    Wenn dann Amazon mit dem Store kommt, wirds wahrscheinlich wieder bissel mehr an Ausgaben…

    Oder Google geht mal mit der Zeit… PayPal würde ja schon reichen, oder wie Flix es beschreibt, zahlen mit Handyrechnung

  12. Paypal ist immer ein Problem. Bei den kleine Beträgen rentiert sich das nicht, da streicht sich Paypal mehr an Kohle ein, als dass Google verdient. Und per Handyrechnung, ja das ist leider von deinem Provider abhängig.

  13. Per Handyrechnung geht es meines Wissens nach nur mit T-Mobile und Vodafone. Allerdings dann auch nur, wenn man das Gerät bei dem Provider gekauft hat. Ich habe mein Smartphone von Amazon und eine CallYa-Karte drin. Also geht die Zahlung per Rechnung bzw. übers CallYa Guthaben nicht. Komfortabel ist was anderes.

  14. Hab mein Gerät auch nicht bei T-Mobile gekauft, hab aber nen Vertrag, kann also per Rechnung zahlen 😉 Denke des liegt an der CallYa-Karte 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.