Amazon Alexa: So sieht die neue App aus

Nutzer der Amazon Alexa-App sollten mal in den Play Store von Google oder den App Store von Apple marschieren und schauen, ob ein Update wartet. Amazon war fleißig, hat neulich nicht nur viel neue Hardware und Dienste vorgestellt, sondern eben auch den Echo Connect in Deutschland an den Start gebracht.

Nun das Update auf die neue App-Version, die den wichtigen Smart Home-Bereich und dessen Steuerung verbessert. Mehr visuell, alles etwas schneller zu finden und leichter zu bedienen. Finde ich auf den ersten Blick erst einmal übersichtlicher, wobei man sich eben auch an die neue Optik ein bisschen gewöhnen muss.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Sieht gut aus. Die alte App fand ich nicht sonderlich ansprechend. Hab sie allerdings auch wenig bis gar nicht benutzt.

  2. Der neue Smart Home Button ist da. Auch ein geänderter Wizard zum hinzufügen von Geräten. Die Ansicht der Geräte und Gruppen ist aber bei mir (Android 8) nach wie vor unverändert unübersichtlich.
    Keine neue Übersicht, wie hier gezeigt.

  3. das hängt nur peripher mit dem Update der App zusammen… Ich bin auf der aktuellsten Version und hatte die Ansicht jetzt auch schon ein paar mal, nach dem erstellen eines Stereopaars. Nach einem Neustart der App, war die Ansicht aber wieder die Alte. Sprich: die Ansicht wird Serverseitig erzeugt und ist nur teilweise im roll-out.
    Apropos: die Stereopaarung ist natürlich der Hammer, funktioniert aber nur mit der aktuellsten Firmware (ebenfalls erst seit zwei oder drei Tagen im Roll-out).
    Allerdings ist das erstellen der P wäre etwas versteckt, in den Einstellungen der jeweiligen Echos, statt z.b. im Multiroombereich

  4. Man braucht für die Lampe in der Truhe eine Alexa Smartphone-Steuerung? Also bei mir geht das Licht an, wenn ich den Deckel öffne und es geht aus, wenn ich ihn zu mache. Ganz ohne Alexa – das muss für die jüngere Generation wie Magie wirken…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.