Amazon Alexa mit Schwierigkeiten beim Aktivierungswort: Das sagt Amazon zum Thema

Ist Amazon Alexa schwerhörig? Das war unsere Umfrage hier neulich im Blog. Die machte eine große Runde, denn sie wurde in diversen Foren und Gruppen eifrig diskutiert. Auch an anderen Orten zeigte sich ein Bild, welches auch in unserem Blog so sichtbar wurde. 4.690 Stimmen wurden alleine bei uns abgegeben, 90 Prozent aller Teilnehmer sagten, dass die Wake-Word-Erkennnung bei ihnen nicht mehr so gut ist. Wir haben diesbezüglich auch bei Amazon nachgefragt und haben natürlich auch Antwort bekommen. Die reiche ich, unabhängig von unseren Ergebnissen, mal durch.

„Die Erkennung des Aktivierungswortes sowie die Spracherkennung werden auf Grundlage der Technologie und durch die Kundennutzung kontinuierlich verbessert. Wir investieren stetig in die weitere Optimierung unserer Technologie zur Aktivierungsworterkennung und nehmen das Kundenfeedback sehr ernst. Sollten Kunden bei der Aktivierungsworterkennung Schwierigkeiten bemerken, können sie sich an den Kundendienst wenden, um Hilfe zu erhalten.“

Das ist natürlich eine eher schwammige Antwort, quasi eine Nichtbeantwortung eines spezifischen Problems. Man antwortet zwar, dass man die Erkennung des Aktivierungswortes kontinuierlich verbessert habe, geht aber nicht darauf ein, ob es zu Problemen gekommen ist. Ist natürlich müßig zu klären, ob ein Problem vorgelegen hat oder nicht.

Was man bedenken kann: Menschen neigen dazu, Probleme verstärkt wahrzunehmen, wenn man sie darauf anspricht. Vielleicht auch in diesem Fall? Hatte ich überlegt, allerdings sind die Ergebnisse schon recht eindeutig. Was ebenfalls auffällig ist: Es gab vor den Problemen wohl Firmware-Updates und aktuell bekommen irgendwelche Dots auch noch eines.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Ich kann nur für meinen Teil dazu schreiben…. ich habe die Probleme auch selbst schon lange und es nervt richtig… viele ausprobiert ohne Erfolg! Bis auf eine Sache die wirklich hilft… stellt man ein anderes Aktivierungswort ein wie zB „echo“ klappte es umgehen bei mir wieder WESENTLICH besser…

  2. Mh also den besten Beweis daß es tatsächlich nicht mehr so gut ist kann man bei mir ganz leicht sehen Und nachstellen. Im Bad habe ich ein Echo Dot mit Uhr. Im Wohnzimmer ein Echo plus zweite Generation. Bisher hatte ich nie Probleme mit den beiden. Aber seit einiger Zeit passiert folgendes. Ich bin im Wohnzimmer und spreche den Echo Plus an. Antworten tut aber oft aus weiter Ferne der Echi Dot aus dem Bad. Eindeutiger geht es wohl kaum…

  3. Hatte hier von den Problemen gelesen und dachte mir „nee, ich hab da keine Probleme“.
    Wenn ich allerdings tatsächlich mal die letzten Tage und Wochen zurückdenke. Ich musste meist 2 oder 3 Mal „Alexa“ genau in die Richtung des Gerätes rufen – erst dann wurde reagiert.
    Dabei ist es egal, ob Echo der 1. Gen, der 2. Gen, oder ein Dot. – Überall ist das Verhalten gleich.

  4. Momentan ist es wieder viel besser geworden. Vielleicht liegt es aber auch daran, das ich meine Alexa „sauberer“ anspreche.

  5. Es war tatsächlich mal wesentlich schlechter als momentan. Ich habe nichts geändert, momentan verstehen mich DOT, Show Echo 1. und 2. Gen gut.

  6. „Was man bedenken kann: Menschen neigen dazu, Probleme verstärkt wahrzunehmen, wenn man sie darauf anspricht. Vielleicht auch in diesem Fall?“

    In meinem Fall nicht, da mir das weit vor den ersten Berichten und der Umfrage schon aufgefallen war. Die Aktivierung mit den anderen Hot-Words wie Computer, Amazon oder Echo war schon immer deutlich schlechter als bei Alexa, daher nutze ich eigentlich Alexa. Und bereits bevor ihr darüber berichtet habt, hatte mich schon genervt, dass ich die „Dame“ mehrfach ansprechen musste oder sie später reagierte, als sonst (blauer Ring oder Lichtleiste).

  7. ich hab gestern spasseshalber mal den Sonos One auf Google umgestellt.
    irre wie leise man jetzt reden kann und es wird sofort erkannt..
    aber beim normalen echo kann ich das ja schlecht machen.. :/

  8. Mir ist es auch aufgefallen, ABER es ist schon so, worauf ja auch immer hingewiesen wird: Wenn nach dem Aktivierungswort keine kurze Pause kommt, tut sich Alexa sehr schwer, eine Ansage zu verstehen. Vll. haben wir uns auch schon ein Bisschen zu sehr an Alexa und co. gewöhnt, dass wir das zu arg vernuscheln…?

  9. Also kann ja nur aus eigener Erfahrung sprechen aber unser Echo hat sich definitiv verschlechtert was die Erkennung von Alexa betrifft und zwar signifikant.

    Da ist nichts mit Einbildung :).

  10. Diese Probleme Stelle ich aber auch beim Google Home Mini fest. Teilweise springt der Home Mini aus dem Nebenraum an, obwohl er viel weiter weg ist.

    Was mich komplett verwirrt, auf das Hotword wird teilweise gar nicht reagiert, aber wenn man den Home Mini beim Fernsehen beobachtet, dann lauscht dieser so oft mit, ist wirklich unglaublich.

    Hier wäre es interessant zu wissen, ob es sich um identische Hardware innerhalb der Geräte von Amazon und Google handelt. Mein erster Home Mini wurde vom Händler genau aufgrund dieser Problematik ausgetauscht und das ausgetauschte Modell hat jetzt nach etwas über einem Jahr die gleichen Probleme.

  11. Heisenberg says:

    Habe unter anderen diese nervereien dazu genutzt erst Mal überall Hue Schalter zu verbauen, von normal Licht, zu smart Licht, und wieder zurück quasi, den Herstellern gefällt es sicher muhaha -.-
    Besser mehrfach redundanz haben, dann macht der „smart“ schhh auch mehr Spaß 🙂

  12. Bei mir hat Reset des Dots (v3) geholfen. Also 25sek Taste halten bis der Ring VOLLSTÄNDIG gelb blinkt, und dann neu einrichten. Wichtig: nicht loslassen wenn es in den Einrichtungsmodus wechselt, das ist noch kein Reset.

  13. Also auch ich habe keine Probleme mit „Schwerhörigkeit“ bei meinen drei Geräten verschiedener Generationen, jedoch kam es durchaus mal vor, dass der Ring ohne Reaktion aufleuchtete oder auch eine starke Verzögerung eintrat, die mich dann zum „Anschreien“ (sorry Alexa) verleitete. Das hatte aber mit Nichterkennung des Aktivierungswortes nichts zu tun und ich bezog es eher auf Serverprobleme. Diese Probleme hatte ich in jüngster Zeit aber auch nicht mehr gehabt (zumal trafen gestern diverse Updates ein)….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.