Amazfit T-Rex 2: Outdoor-Smartwatch für 229,90 Euro

Die Wearables von Amazfit waren hier im Blog schon ab und an ein Thema. Beispielsweise hatte ich ja die Smartwatch T-Rex Pro getestet. Ende Mai kündigte Amazfit die T-Rex 2 an, welche wir bisher im Blog gar nicht erwähnt haben. Da ich mir das Wearable eventuell noch für einen Test anschauen werde, reiche ich euch zum Wochenende einmal ein paar Infos nach. So ist die Amazfit T-Rex 2 mittlerweile über die Website des Herstellers vorbestellbar und soll bald auch in den regulären Handel kommen. Amazfit spricht jedenfalls von einer Auslieferung ab dem 15. Juni 2022.

Der Preis der Amazfit T-Rex 2 beträgt 229,90 Euro. Dafür bietet man euch eine Outdoor-Smartwatch mit GPS und 10 ATM Wasserdichte an. Beworben wird sie als robuster Begleiter für Surfing, Hiking, Trecking, Biking und mehr. Man hat die Navigationsfunktionen ebenfalls aufgepeppt. Beispielsweise kann die Smartwatch dank „Direct Return“ den kürzesten Rückweg zum Start einer Route anzeigen. Auch ein barometrischer Höhenmesser und ein Kompass zählen zum Repertoire. Mit der neuen Funktion zum Importieren von Routen könnt ihr vorgewählte Routen importieren und sie mit der Uhr nutzen.

Als Akkulaufzeit nennt Amazfit bis zu 24 Tage. 150 Sportmodi stehen euch zur Seite: darunter Triathlon, Jagen, Angeln, Golfschwung und Surfen. Freilich zählt die Amazfit T-Rex 2 Schritte und Kalorien, trackt den Schlaf, kann den Blutsauerstoffgehalt schätzen und den Puls messen. Mit der One-Tap-Messung können Nutzer vier verschiedene Gesundheitsdaten – Herzfrequenz, Blutsauerstoffsättigung, Stresslevel und Atemfrequenz – in nur 45 Sekunden messen, um einen Überblick zu erhalten.

Das AMOLED-Display der Amazfit T-Rex 2 kommt auf 1,39 Zoll Diagonale bei 454 x 454 Pixeln als Auflösung und bietet eine Always-On-Anzeige. Als Begleit-App dient im Übrigen wieder die Zepp-App. Als Maße sind 47,1 x 47,1 x 13,65 mm bei einem Gewicht von 66,5 g angegeben. Natürlich kann die Smartwatch auch die Musikwiedergabe steuern sowie Anrufe annehmen bzw. ablehnen und euch Benachrichtigungen anzeigen.

Wie eingangs erwähnt, vielleicht schaue ich mir die T-Rex 2 noch in einem Test für euch an.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Lars Vogeler says:

    Ich möchte keine Uhr tragen auf der T-Rex steht. Möge sie noch so gut sein.

    Der Name erinnert eher an Kinderspielzeug.

  2. Sport Modus „Angeln“?
    Da musste ich schon sehr lachen… wenn man nicht gerade auf Blue Marlin Tour ist

  3. Ich bin gespannt auf ein Test

  4. Wolfgang D. says:

    Same Crap as always aus der Amazfit Schmiede in neuer Verpackung, einschliesslich der gefälschten Bilder. Nicht mal meine alte Analoguhr sieht so echt nach analog aus, sogar ganz ohne AMOLED.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.