Alfred: Ausblick auf Version 5

Wir haben neulich darüber berichtet, dass das Produktivitätswerkzeug Alfred für den Mac ein großes Update bekommen soll. Nun haben die Entwickler einen ersten Ausblick auf die Version 5 gegeben.

So wurde unter anderem der Workflow-Editor von Grund auf neu geschrieben, um leistungsfähiger, effizienter, benutzerfreundlicher und zugänglicher zu sein. Man habe Tastaturkürzel, neue Mausinteraktionen, eine anpassbare und durchsuchbare Palette und VoiceOver-Zugänglichkeit für Workflow-Inhalte und -Bearbeitung hinzugefügt.

Ersteller von Workflows können mit Version 5 einfache benutzerseitige Einstellungen zu Workflows hinzufügen, damit sie für Benutzer einfacher zu installieren und einzurichten sind.  Die Suche von Alfred wurde weiter verbessert, sodass es jetzt einfacher ist, ein bestimmtes Präferenz-Schlüsselwort oder Snippet direkt zu finden und einen neuen Workflow direkt von der Hauptleiste von Alfred aus zu erstellen.

Vermutlich lohnt auch für viele der Blick in die weiteren Neuerungen, wobei ich selbst wohl eher bei Raycast bleiben werde, bzw. noch einmal später bei macOS Ventura Spotlight unter die Lupe nehmen werde (wobei mir da Fenstermanagement und Clipboard-Tool fehlen)

  • We’ve added Interactive Getting Started guides to introduce new users to the Workflow Editor and walk them through creating their first workflows
  • Redesigned icons to make workflow objects even easier to recognise
  • Many new objects to allow you to write even more code-free workflows, including Conditional objects, a Speech output and a Running Apps filter
  • The Workflow list can now be resized to more easily see long workflow names
  • Workflow connections can now be disabled in a workflow, preventing Alfred from following that stream when running the workflow
  • Improved Workflow object snapping and sizing
  • Contextual help in more places throughout the workflow editor
  • The Workflow Debugger can be opened and run regardless of a workflow being opened
  • Added Workflow Object alignment options to horizontally or vertically align the selected objects, centred, or references around clicked object
  • Improved workflow connection click detection, including improved hit zones for alt-connection hints
  • Improved colours for hotkey highlighting when sharing combo with other workflows, including disabled ones
  • Workflow object notes can now be edited by double clicking them
  • Swift and Python 3 have been added to the available script selections (may trigger Apple Developer CLI Tools automatic install)
  • External Trigger objects can now optionally be run from the alfred: URL scheme
  • Snippet Triggers can now optionally be shown in the Clipboard / Snippets viewer
  • The Script Filter object has a new `skipknowledge` boolean field in the JSON, preventing Alfred from sorting your outputted results when using UIDs for reselection
  • New word matching framework for higher performance, and more intelligent boundary matching when using e.g. Script and List filters
  • The {query} placeholder can now have modifiers performed on it e.g. {query.trim.lowercase}
  • Added {const:} access to Alfred workflow constants, previously only available to the Scripting environment
  • Alfred now defaults to using the Dark / Light Modern themes to better match macOS
  • Improved URL handling throughout Alfred
  • Improved text view undo algorithm to break coalescing on non-alphanumeric breaks instead of timing
  • Add custom Alfred accent colour to Preferences UI, for improved experience on Big Sur+
  • Improved icon rendering across the board
  • Larger hit zones for buttons at the bottom of the Workflows, Themes and Remote Pages lists
  • Improved macOS Colour palette behaviour in theme editor when changing colour options
  • New option to allow resetting of colour, size and font in rich text snippets
  • Separate icons for Snippets and Snippet Collections for UI clarity
  • Enable drag and drop of snippets between collections in the preferences
  • Reveal in Finder Universal Action now works with multiple file selections

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Ich finde Alfred viel zu „altbacken“ bin vor einigen Monaten auf Raycast umgestiegen und bin sehr zufrieden.

  2. war lange sehr begeistert von Alfred. Bin nun vor ein paar Wochen auf Raycast umgestiegen, um es mal zu testen. Bin super zufrieden mit Raycast und sehe absolut keinen Grund mehr zurück zu Alfred zu wechseln.

  3. NanoPolymer says:

    Gerade die Workflows fand ich mal ganz cool. Mittlerweile nutze ich die nicht mehr. Praktisch nach jeden Hauptupdate von MacOS geht ein Großteil nicht mehr und Updates der Ersteller gibt es selten bis nie. Das ständige hin und her von einer nützlichen Erweiterung zu geht nicht mehr nervt halt irgendwann.

    Der Rest den ich noch nutze weil besser als Spotlight hält sich auch in Grenzen. Mit dem nächsten OS Update wird Spotlight ja auch noch mal aufgebohrt.

    Das nächste Upgrade von Alfred werde ich wohl nicht machen.

  4. Sehr schön, ich freue mich über ein Update. Obwohl ich bei Alfred 4 bislang nicht wirklich etwas vermisse.
    Raycast kenne ich, jedoch werde ich hier vorerst nicht wechseln. Ich bin mir nicht ganz sicher in welche Richtung sich deren Geschäftsmodell entwickeln wird. Eventuell wird mir das nicht gefallen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.