Akku-Probleme? Google Hangouts kann Schuld sein

Ihr nutzt den Messenger Google Hangouts? Ihr habt seit einiger Zeit eine merklich verkürzte Akku-Laufzeit bei eurem Android-Smartphone feststellen können? Google Hangouts könnte der Schuldige sein. Bereits seit Mitte April beklagen sich einige Nutzer in den Google Produktforen, dass der Messenger Hangouts für Akku-Probleme sorgen soll.

hangouts

Hier soll die Version 2.1.x betroffen sein, inklusive der gerade veröffentlichten und sich noch im Rollout befindlichen Version 2.1.100. Das Problem tritt bei den Nutzern auf, egal ob Hangouts geöffnet ist – oder auch nicht. Einige Nutzer berichten davon, dass es half, Updates von Hangouts erst einmal zu deinstallieren.

Bildschirmfoto 2014-05-07 um 10.48.04

Hierfür muss man in die Einstellungen des Smartphones in den Anwendungsmanager, hier dann Hangouts auswählen und die Updates deinstallieren. Bei mir persönlich ist alles in Butter (wobei Foursquare unschön zieht), unser Leser Felix (von dem auch der Hinweis kam) ist allerdings betroffen. Also – wenn euch was komisch in Sachen Akkulaufzeit vorkommt, einfach mal einen Blick in die Verbrauchsanzeige werfen.

hangouts

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

31 Kommentare

  1. Das erklärt wohl meinen neuerdings hohen Akku Verbrauch

  2. kann ich bestätigen, seid letztem Update brauch Hangouts mehr Strom als das Display!

  3. wolfganghofbauer says:

    Danke für den Hinweis caschy! Bin vermutlich als angemeldeter, nicht aktiv nutzender Hangout User davon betroffen (V 2.1.076).

  4. Exakt mein Problem. Extrem hoher Verbrauch von Android OS und System. Teilweise nach 8h schon auf ~10% und das obwohl kein GPS, WLAN oder 3G aktiv war (lasse 2G meistens aktiv um Akku zu sparen, für WhatsApp, Telegram etc. reicht das).

    Werd ich mal testen und die Updates deinstallieren. Benutze Hangouts eh nicht.

    PS: habe 2.1.076

    Danke für den Hinweis!

  5. Konnte keine Probleme feststellen.

  6. Dr. Test says:

    Hangouts war schon immer ein Akkufresser. Zudem hat er einen deutlich höheren Datenverbrauch als z.B. Whatsapp. Seit dem Update von Hangouts ist der Akku wirklich noch schneller leer als sonst.

  7. Das Problem tritt aber nicht permanent auf, aber ab und an zieht es den Akku quasi leer, manchmal hat es schon geholfen die App direkt zu beenden (also über den Task, nicht nur die App schließen)

  8. Nexus 5, konnte damit auch bisher kein Problem feststellen!

  9. @ Dr. Test
    Beweis?

  10. Habe jetzt die Updates deinstalliert und in der „Basis-Version“ alle Konten abgemeldet, da ich die App sowieso nicht benutze. Mal schauen, ob es besser wird. Gefühlt (ohne Beweise) wurde der Akku nach dem letzten Update ohne WLAN (mit mobilem Internet) den Akku am meisten leergesaugt, ohne dass Hangouts überhaupt gestartet war.

    PS: nutze es auf einem Nexus 4

  11. Also bei mir schafft Hangouts bei keiner Verwendung nicht mal 1% im Akkuverbrauch.

  12. Dr. Test says:

    @ Peter
    Gibt keinen Beweis. Ist mir einfach aufgefallen, dass in den letzten Tagen bei der Nutzung von Hangouts ratzfatz der Akku leer war. Und da ich das Update erst vor wenigen Tagen installiert habe und jetzt diese Meldung kommt, spricht einiges dafür.

  13. Kein Problem hier.

  14. @Dr. Test.
    Du schriebst aber von „immer“ ein Akkufresser. Wenn das Problem erst seit neustem auffällt, kann das Problem nur jetzt sein. Wieso installiert du überhaupt ein Update, wenn du es sowieso nicht verwendest?

  15. Also bei mir und etlichen anderen verbraucht Hangouts seit einiger Zeit locker 30 bis 40% der Akkuleistung. Ohne je offen gewesen zu sein. Da steckt irgendwo ein bug, der Hangouts aktiv hält. Tritt sicher nicht bei allen auf, aber bei denen, wo er auftritt, ist er sehr nervig.

    Danke für das schnelle posten Carsten!

  16. Deshalb nutze ich Grennify und lasse es sich nicht mehr öffnen. Ansonsten an alle die es genauer interessiert was wie oft startet und dementsprechend (unnötig) akku frisst, einfach mal einen Wakelock Detektor ausprobieren 🙂

  17. Ich habe in letzter Zeit immer wieder Probleme mit den Google Play-Diensten. Selbst im Flugmodus ohne das ich es benutzt habe, hatte ich einen Verbrauch von über 10%/h >:(
    Nachdem ich alle Dienste deaktiviere, neu installiere habe ich für paar Tage ruhe… :/

  18. Andy3268 says:

    Am besten android tuner free holen und den Akku fressen auf die schliche kommen. Oft sind es Standort Einstellungen oder ähnliches was man unabsichtlich aktiviert hat

  19. Stefan Adling says:

    Ich habe auch das Problem. Mir ist es auch durch die App Watchdog auf gefallen. Die App überwacht die CPU Last der Prozesse (insbesondere der Hintergrundprozesse). Regelmäßig nachdem ich Hangout verwendet habe, habe ich eine Warnung für hohe CPU Last für Hangout bekommen. Ich habe dann Hangout abgeschossen.

    Ich habe in anderen Foren Hinweise gefunden, dass man das Problem beseitigen könnte, wenn man die Funktion SMS und Hangoutmeldungen in einem Stream anzuzeigen, wieder deaktiviert. Ich habe es gemacht und seit dem keine Meldung mehr im Watchdog gehabt. Allerdings habe ich auch in der Zeit mal den App Cache gelöscht und noch allerlei andere Sachen probiert und kann damit nicht sagen, ob das wirklich die Ursache war.

  20. ich habe den eindruck dass das vor allem (oder nur?) auftritt wnn die mobilfunkverbindung nicht optimal ist (gelb, rot gesprenkelt in der akkuverbrauchsanzeige). evtl forciert hangouts da ständig halbwegs erfolglos einen verbindungsaufbau, das zieht natürlich deutlich akku.

  21. Ich habe weder auf S3 noch Tablet Z Probleme. Beide Stock-Rom und root.

    B-ages Gedankengang finde ich nachvollziehbar. Weiter möchte ich den Cpt. Offensichtlich machen und darauf hinweisen, dass es auf die Nutzung ankommt. Kommuniziert Leser Felix etwa vielleicht viel per Videotelefonie? Werden ganze Fotoalben geteilt. Ständig?

    Ich schicke praktisch nur Text über den Äther. Der ist nicht so „teuer“.

  22. @b-age: das wäre auch meine Vermutung, da sich der Verbrauch zuhause ziemlich normal verhält. Ich war letztes WE oft in schlecht versorgtem Gebiet unterwegs und ich konnte quasi den Prozenten beim Verschwinden zusehen. Gegen 11:30 vom Netzteil genommen und gegen 20 Uhr nur noch ~10% obwohl ich zwischendrin sogar den Flugmodus drin hatte (bei insgesamt ca. 3h Autofahrt).

  23. Philesiv says:

    Bei mir ist auch „Google Play-Dienste“ immer oben mit dabei..

  24. Ach google… wieso nur so naiv und unvorsichtig… jetzt deaktivierens die leute und werdens nicht mehr aktivieren und die die es gern als poweruser nutzen würden (Hangout on air) die sind gelackmeiert weil alle bei WA & Skype hängen

  25. Wenn man Hangouts deinstalliert dürfte das Problem weg sein?
    Ärger mich auch schon ein Paar Tage mit der Laufzeit rum und wegen 1/2 Leuten lass ich einen Akku Fresser nicht drauf.

  26. Also bei meinem nexus 7 war Google Kiosk das Problem und war bei 60% Akkuverbrauch. Nach dem deaktivieren der aso hat sich die Akkulaufzeit wieder verzehnfacht.

  27. Es hat einige Zeit geholfen, Hangouts zurückzusetzen. Nun aber sieht es so aus, als wäre das Problem nicht nur mit Hangouts verbandelt, sondern es liegt wohl tiefer. Selbst mit der alten Hangouts-App habe ich gerade einen Akkuverbrauch von deutlich über 10% pro Stunde. Ohne, dass irgendeine App angegeben wäre, die so viel verbraucht. Nur Display und Google Play Services stehen oben. Und nach 6h ohne Ladung ist das N5 auf 25% runter. Wie unnütz …. :/

  28. Hab das gleiche Problem beim iPhone unter iOS 8.1. Sogar ohne App-Nutzung zieht Hangout etwa 30% des Akkus weg. Habs deinstalliert bis Besserung in Sicht ist.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.