ADAC Kreditkarte: Solarisbank wird neuer Partner

Die ADAC Finanzdienste GmbH und die Solarisbank AG werden künftig beim ADAC Kreditkartenprogramm kooperieren. Dies gaben beide Unternehmen bekannt.

Solaris löst die Landesbank Berlin (LBB) im zweiten Halbjahr 2023 als Co-Branding-Partner für die ADAC Kreditkarte ab. Bis dahin wird die Partnerschaft mit der LBB weitergeführt.

Was sich für Kunden ändert? Erst einmal nichts. Die Kreditkarten können weiterhin genutzt werden und das komplette Servicepaket steht ebenso wie der Kundenservice auch künftig zur Verfügung.

Gemeinsam mit der LBB wird der ADAC frühzeitig über die weiteren Schritte informieren. Mal schauen, was da passiert, seitens der Solarisbank heißt es, dass man viel Potenzial im ADAC und den rund 1,3 Millionen Nutzern der ADAC Kreditkarte sehe – da könne man die Finanzdienstleistungen noch ausbauen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

28 Kommentare

  1. Funktioniert die ADAC-Kreditkarte problemlos mit Apple Pay auf der Apple Watch?
    Ich versuche seit dem Erhalt der Apple Watch Ultra das Apple Pay der Consorsbank zu installieren – es funktioniert einfach nicht. Und bei der Hotline kommt man nicht durch, da immer überlastet.
    Daher wäre ein neuer Anbieter bei dem es problemlos geht sehr willkommen.

    • Optimus Prime says:

      Nimm die kostenlose Amex Blue oder Payback. Eine der besten Apps dazu für Apple watch und iPhone.

    • Funktioniert das nicht zusammen mit der Curve Karte? Da kannst du so gut wie jede Karte hinterlegen.

  2. Dachte der ADAC schleppt Autos ab. Und verkauft überteuert Reifen und Autobatterien.
    Für was braucht der ADAC da noch ein eigener Vertrieb für Kreditkarten?

    • Zusätzliche Einnahmequelle. Oft gibt es einen kleinen Anteil an den Gebühren und mit so vielen Kunden hat ADAC hier eine starke Verhandlungsposition gegenüber der Bank.

    • Weil der eine oder andere es vielleicht gemerkt hat und der ADAC jetzt nach weiteren Geldquellen sucht…

      • Die ADAC Kreditkarten gibt es schon seit mehr als 10 Jahren und sind für Autofahrer und Reisende eine der besten auf dem Markt.

        Die brauchen nicht nach neuen Geldquellen suchen….

    • Ah ja klar der böse ADAC mit Millionen zufriedener Mitglieder….

      Böse für eine Ersatz Varta Batterie Geld zu verlangen oder den Ersatz Pneu.

      Von der kostenlosen Rrchtsberatung über Pannenhilfe, Kostenlose Reisekarten, Rückholung, Krankentransport, Rettungsdienst…

      Alles Böse für die Geiz ist Geil Fraktion.

      Freue mich immer wenn Leute wie sie am Straßenrand stehen und mit nem 10er wedeln, weil Handy leer, Auto defekt. Freundin sauer etc.

      Dann fahre ich immer ran, frage ob Personen verletzt sind oder Unfall war, und wenn nicht, gebe ich immer einen Mitgliedsantrag aus und wünsche eine gute Fahrt und fahre weiter.

      Die Erfahrung hilft dieser Sorte Menschen meist ein ganzes Leben

      • Ich bin beim ADAC Abzocker Verein ausgetreten!
        Nach dem der ADAC mir zwangsweise 2 überteuerte Reifen für 460 Euro aufgezwungen hatte!
        Hatte nur einen Nagel in der Lauffläche eines Reifens gefahren. Reifen waren noch relativ neu.
        Der ADAC hat darauf bestanden beide Reifen zu tauschen. Man könnte den nicht Reparieren.

        Anschließend bin ich mit dem defekten Reifen zum richtigen Reifenhändler, der mir diesen defekten
        Reifen repariert hat. Mit einen Stopfen Reparaturkit für 20 Euro.
        Der Reifen mit dem Stopfen fahre ich heute noch. Die Reifen vom ADAC habe ich nach kurzer Zeit weiter verkauft, weil die so laute Laufgeräusche gemacht haben.

        • Sie meinen sicherlich Reifenscharlatan. Wer einen Defekt in der Lauffläche hat und dieses flicken lässt mit einem Reparatur Kit, dem ist nicht zu helfen und das wahrscheinlich noch auf der Autobahn.

          Was fahren Sie für ein Auto? 400 Euro für 2 Reifen können mit auswuchten, aufziehen und alten Reifen entsorgen sogar preiswert sein.

          Zumindest war Ihr Reifen Frickler nicht seriös bei der Sicherheit…

          • Mercedes Benz und der Reifen, den der kompetente Reifenhändler geflickt hat war ein Index H Reifen. Das ist zulässig. Dies ist nur für Reifen mit 240km/h Index und schneller als V nicht ok.

            Und dass es seit 38.000 km hält, spricht sowohl für die Technik, als auch für den Reifenhändler der mich nicht über den Tisch ziehen wollte. So wie es der ADAC getan hat.
            Und falls ich mal wieder eine Panne habe, dann übernimmt das Abschleppen die Mercedes Benz Werkstatt bei mir sogar kostenlos. Ohne ADAC und ohne AVD!

          • Entschuldigung, aber Du verbreitest hier Unsinn auf Stammtisch-Niveau (was passenderes fällt mir dazu leider nicht ein).

            Eine Reifenreparatur ist erlaubt und völlig in Ordnung, wenn:
            – die Beschädigung eine Stichverletzung von nicht zu großem Durchmesser ist
            – die Beschädigung in der Lauffläche ist (und zu nah an oder gar in der Flanke)
            – der Geschwindigkeitsindex des Reifen nicht zu hoch ist
            – keine Dichtpampe (aka „Pannenset) in den Reifen gejaucht worden ist
            – sie von einer entsprechend geschulten Person durchgeführt wird

      • Es soll ja neben dem ADAC noch andere Pannenhilfen geben.
        Sogar solche, die mehr im Sinn haben als „freie Fahrt für freie Bürger“.

      • ADAC? Sind das nicht die, die vehement gegen Gurtpflicht, Katalysator, E10, Tempo 130 und was weiß ich nicht noch alles gehetzt haben?

        • GooglePayFan says:

          Für die Diskussion um Gurtpflicht und Katalysatoren bin ich viel zu jung, da weiß ich nicht wie sich der ADAC positioniert hat.

          Aber E10 und Tempo 130 sind doch nun ganz objektiv keine Erfolgskonzepte …

  3. Schade dass die LBB generell das Kreditkartengeschäft einstellt. Ok, die ADAC Kreditkarte war noch nie attraktiv. Aber die App, die ja auch von anderen Branding-Partner, wie Amazon genutzt wurde, war/ist. ok.

    Ich hoffe nur, dass die Solarisbank nicht auch Partner für die Amazon Kreditkarte wird. Dann würde ich diese definitiv sofort kündigen und in Folge dessen dann vermutlich auch Prime.

    Am Beispiel von Vidid und Konsorten sieht man deutlich, dass Solaris noch weit weg ist, eine erfolgreiche „Bank“ zu sein.

    • Was ist dein Problem mit Vivid?

      • Sicher geht es darum, dass grundlos viele Konten von jetzt auf gleich gesperrt wurden. Mit der Folge, dass auch alle anderen Konten wie z.B. ein Verrechnungskonto von Trade Republic aufgelöst werden was zu einer Kündigung seitens TR führt.

        • GooglePayFan says:

          Ich habe davon auch gehört. Sehr problematisch finde ich das nicht.

          Aber ich nutze die Amazon Kreditkarte schon recht viel und dadurch wird das Risiko mit zusätzlich Vivid und Trade Republic schon recht hoch, denn alle drei Services gleichzeitig zu verlieren, wenn einer mir kündigt, wäre schon ziemlich unpraktisch….

      • Bling Bling says:

        Ha! vivid bestellt. Geliefert. Ein halbes Jahr in der Schublade gelassen. Dann aktiv geworden. Kreditkarte bestellt. Traden begonnen. Zeitgleich vivid: Och nö, wir kündigen Dir! Du nutzt das ja nicht. Wochenlang lief alles gut. Plötzlich: Konto dicht. Ich schreibe dem Support, daß ich das Konto aktiv nutze und es am besten wäre, es wieder freizuschalten. vivid: Nö, geht nicht. Ciao.
        Unmöglich, dieser Laden!

    • Die ADAC Kreditkarten sind für Autofahrer und Leute die ins Ausland reisen sehr wohl attraktiv.

  4. Bling Bling says:

    Interessant ist das schon: die LBB hat sich ja bereits von Amazon verabschiedet. Neuer Partner dort ist die Barclays Bank. Und nun ist auch der ADAC kein Co-Branding-Partner mehr. Da fragt man sich schon, wo die Strategie dahinter ist.

  5. Die Solaris Bank hat gerade dieses und letztes Jahr viele ihrer Fintech Produkte in den Sand gesetzt. Firmen zu gemacht und die Kunden im Regen stehen lassen.

    Nein Danke, die Kündigung ist raus. Dann lieber Haseatic, Barclays oder Amex.

    • Die Solaris hat keine „ihrer Fintech Produkte in den Sand gesetzt“. Sie bietet Services für Fintechs an, ist aber für deren Erfolg oder Misserfolg nicht verantwortlich. Und Firmen zu gemacht hat sie schonmal gar nicht.

  6. Ist die Solaris Bank nicht die Bank, die Nutzern von Samsung Pay zwangsweise, ungefragt und im Zweifelsfall auch ungewollt Kreditrahmen unterschiebt? 😉

    • „Unterschieben“ ist das falsche Wort, denn in den Bedingungen von Samsung Pay ist das alles recht ordentlich beschrieben. Sollte man als Kunde lesen, wenn man Finanzdienstleistungen ordert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.