ActionDash: Entwickler verkauft seine App an ein Analyse-Unternehmen

Über die App ActionDash haben wir in der Vergangenheit ein paar Mal berichtet. Die Android-Lösung wurde vom Entwickler des Actions Launchers programmiert. Chris Lacy hatte damit eine Digital-Wellbeing-Funktion für Android-Smartphones geschaffen, die nicht die native Einbindung von Googles Achtsamkeitsfunktion unterstützen.

Nun gab Lacy bekannt, dass er die Lösung verkauft haben. Gekauft hat die App Sensor Tower, ein Unternehmen, welches mobile Analysen durchführt. Sensor Tower hat schon zahlreiche Apps gekauft (VPN-Apps und Ad-Blocker), die sammeln halt Daten ihrer Nutzer und werten diese aus. Keine Überraschung nun: Nahezu alle Premium-Funktionen von ActionDash, einschließlich Neustart, Zeitpläne, Nutzungsbeschränkungen für Anwendungen und vieles mehr, die bisher nur Käufern des In-App-Upgrades Plus zur Verfügung standen, sind jetzt für jedermann freigeschaltet.

Der Preis für das In-App-Upgrade Plus (das jetzt nur noch zwei Merkmalen umfasst: biometrische Authentifizierung und eine mehr als sieben Tage zurückreichende Nutzungsgeschichte) wurde auf 99 Cent gesenkt. Ebenfalls wurde die Werbung in der App entfernt. Benutzer, die sich für das Teilen von Gerätenutzungsdaten entscheiden, werden bald in der Lage sein, auf neue Funktionen zuzugreifen, die nur durch das Sammeln solcher Daten möglich sind. Beispielsweise wird ActionDash in der Lage sein, Anwender nicht nur über ihre Nutzung von YouTube zu informieren, sondern auch darüber, wie ihre Nutzung im Vergleich zu anderen ist. In Kurzform: Es ist wie so häufig: Es wird etwas sehr günstig bis kostenlos angeboten – dafür gibt man halt seine Daten her.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.